Hallo Labsus,


    in einigen wenigen Fällen verschwindet bei neu diagnostizierten Typ2ern der Diabetes wieder, meistens kommt es aber nur zu einer deutlichen Verbesserung. Wenn der Diabetes verschwunden wäre, dann dürfte dein BZ auch bei sehr hoher Belastung (z.B. ein Eimer Cola) nicht über 140 hinausschießen. Deutliche Besserung bedeutet lediglich, dass du dir auch wieder ein kleines Stück Kuchen leisten kannst, ohne dass der BZ zu stark ansteigt.


    Du hast durch deine Ernährungsumstellung und die Gewichtsabnahme eine deutliche Besserung erreicht - dazu meinen Glückwunsch. Wenn du jetzt so isst, dass dein BZ nach dem Essen meistens unter 140mg/dl bleibt, dann hast du gute Chancen, dass sich dein Diabetes nicht oder zumindest nur sehr langsam weiterentwickelt. Nutze diese Chancen, achte weiter darauf das richtige zu essen und bewege dich regelmäßig. Den Diabetes wirst du nicht mehr vollständig los, aber du kannst ihn jetzt sehr viel leichter im Griff behalten.


    LG Rainer

    @ Labsus

    manchmal ist Diabetes auch genetisch bedingt. Nimmst du vielleicht irgendwelche cortisonhaltige Medikamente ? (die können auch Diabetes auslösen)


    Aber bei deinem tollen Lebenswandel wirst du auch mit der Krankheit gut leben können.

    Hallo Leidensgenossen !


    Danke für eure Beantwortung. Ja es stimmt, das ich Erblich vorbelastet bin, durch meine Mutter. Mein Bruder 21/2 Jahre jünger als ich hat BZ schon über 2 Jahre aber mit erheblich schlechteren Werten. Tagesprofil um die 140 aber für ihn ist das kein Thema er isst wies kommt. Nach dem Essen ist mein BZ in der Regel unter 120 manchmal auch tiefer kommt drauf an ob ich nur Gemüse oder auch KH esse, aber selbst bei einer Kartoffel steigt er nicht höher als 130. Will mein Gewicht noch um 5 Kg verringern oder wenns klappt um 10Kg dann ist mein altes Gewicht erreicht 83-84 Kg. Cortisonhaltige Medikamente nehme ich keine, wohl aber welche gegen hohen Blutdruck den ich schon 40 Jahre habe da weis auch niemand warum, Vererbung wird gesagt, weil man sonst nichts findet. Danke nochmals an Euch z.Z. bin ich Happy das meine Werte so gut reagieren. :)^

    Hallo Leute !


    Mein Arzt möchte nicht das, ich meinen BZ messe, er meint das wäre so wie so ungenau.


    Hat jemand von Euch eine Ahnung warum ??? Seine Begründung kann ich nicht nachvoll ziehen. Ich messe nach wie vor weiter,weil ich über mich bescheid wissen möchte.


    labsus :)^

    recht hst du


    nur durch messen kann man herausfinden,wie sehr man auf bestimmte sachen ansteigt+dann die konsequenzen draus ziehen.für viele docs ist der hba1c ausreichend,der aber kurzfristige BZ-spitzen nicht erfasst.