Ernährung bei Insulinresistenz + Metformin, ohne Verzicht auf KH

    Hallo an alle interessierten Leser mit IR,


    ich habe seit ca. 7 Wochen die Diagnose IR und nehme seitdem langsam steigernd Metformin ein: zu Beginn abends 500 mg, jetzt insgesamt 1500 mg. Die Steigerung nehme ich so langsam vor, weil ich voll berufstätig bin und täglich vor vielen Menschen stehe - schnell mal raus zur Toilette ist also nicht ;-) Diese Dosis vertrage ich zur Zeit gut. Ich habe bereits ca. 3,5 Kg abgenommen, juhu! Ein völlig neues Lebensgefühl. Denn abnehmen ging seit vielen Jahren gar nicht mehr, bei aller Anstrengung und Konsequenz. Jetzt meine Frage:


    Ich ernähre mich bisher hauptsächlich auf Kohlenhydratbasis. Die Diabethologin nannte mir jedoch nach der Diagnose folgende Ernährungshinweise: Weißmehlprodukte und Zucker weglassen, Kohlenhydrate einschränken. Rohkost und harte Vollkornprodukte vertrage ich mit dem Darm nicht gut. Ein bis zwei Mahlzeiten pro Tag nehme ich außer Haus zu mir, selbst kochen kommt hier also kaum in Frage. Abends natürlich schon. Habt Ihr Ernährungstipps, die einerseits passend zur Insulinresistenz sind, andererseits ohne den Verzicht auf Kohlenhydrate? Was sind in unserem Falle "gesunde" Kohlenhydrate? Feinausgemahlene Vollkornbrote zum Beispiel? Für Tipps wäre ich euch dankbar! *:)

  • 35 Antworten
    Zitat

    Die Diabethologin nannte mir jedoch nach der Diagnose folgende Ernährungshinweise: Weißmehlprodukte und Zucker weglassen, Kohlenhydrate einschränken.

    ein sehr vernünftiger vorschlag,dem ich unbedingt folge leisten würde

    Danke für eure Antworten bisher!!


    Ich möchte noch etwas konkreter fragen: Wie macht ihr das, wenn ihr tagsüber außer Haus seid und nur Mahlzeiten ohne eigene Küche zu euch nehmen könnt? Da ist das Zubereiten von Gemüse nicht möglich - bleiben oft nur die schnellen Einkäufe beim Bäcker oder von Obst. Habt Ihr Tipps?

    Da gibt es doch genügens Möglichkeiten. Muss ja nicht immer was vom Bäcker sein.


    Man kann sich Wraps aus Volkornmehl abends machen und belegen und mitnehmen oder etwas Obst und Gemüse, Joghurt, Quark ...


    Gibt ja auch genügend Sachen die man vorkochen und mitnehmen kann. Der Bäcker ist immer die klassische Ausrede ;-)

    Also der Vollkornwrap kommt mir schon sehr entgegen. Ja, so mache ich es auch hin und wieder, oder aber eben die geschmierten Vollkornbrote mit Käse und Gemüsebelag, der Rest der Abendmahlzeit vom Vortag. Enthalten aber eben alle auch KHs. Ist die Variante feinausgemahlenes Vollkornbrot vom Biobäcker eine bei IR verträglichere? Die Diabetesärztin sprach auch von Kohlenhydraten, die nicht zu den "schnellen" gehören - die wären zu empfehlen... Ich suche nach diesen Kohlenhydraten. Kann mir da jemand von euch weiterhelfen und meinem Unwissen Abhilfe schaffen? Ganz ohne KHs ist es wahrscheinlich für mich unrealistisch, ich suche daher die "guten", "langsameren" Kohlenhydrate und zugleich eine Beschränkung auf ein Minimum dieser. Danke für eure Tipps, Mellimaus und Co.!

    ohne KH gehts ja sowieso nicht-weil auch in obst,milchprodukten,..KH drinnensind


    ich ernähre mich KH arm-nach logi(bitte selber googeln)


    ich nehm mir mein essen seit einigen jahren mit in die arbeit-funktioniert super


    schmeckt,ist deutlich gesünder+günstiger als das was man so auf die schnelle kaufen kann


    rezepte findest du ,wenn du googelst im logiforum


    wenn du deine KH drastisch einschränkst


    wird es dir mit deiner krankheit besser gehen,dein gewicht wird sinken+du wirst fitter werden


    bewegung?wie schauts da damit aus?

    Hallo Marion,


    ja, damit sieht es im Moment etwas mau aus - gehe regelmäßig eine große Runde spazieren, ca. 70 min. Im Moment aber eher weniger häufig so zwei bis dreimal die Woche. Versuche es aber wieder zu steigern. Machst du regelmäßig Sport im Fitnessstudio? Habe schon manche Beiträge von dir gelesen und du scheinst dich gut auszukennen. Schön, danke für deine Infos!

    nix fitnessstudio-das mag ich nicht


    als ich krank wurde,habe ich mir einen hometrainer gekauft+bin sehr konsequent.wenn ich frei habe setzt ich micht immerimmerimmer drauf und mach bewegung.bei schönem wetter gehts aufs fahrrad.in der arbeit renn ich mindestens 8-10km am tag,mach viel bewegung.


    ach ja seit ich KH reduziert esse,hab ich 17kg abgenommen-ohne hunger,ohne darben von 64 auf 47kg-also hab ich mein normalgewicht wieder-das ja die jahre vorher jährlich mehr geworden ist


    ;-D

    Tipp für mehr Rohkost: Smoothies.


    Leg dir einen guten Pürierer zu und häcksel dir täglich einen Mix aus Obst und Gemüse klein.


    Meine Standardmischung besteht aus: Banane, Gurke, Zucchini, Staudensellerie und Leinsamen.

    Hast du auch eine Insulinresistenz und nimmst Metformin? Ich dachte an einen Crosstrainer, Fitnessstudio ist mir nämlich ein Grauen. Muss flexibel bzgl. Zeit und an der Natur sein können. Nochmal meine Frage von vorhin: Biovollkornbroterfahrungen? LG steelblue

    Zitat

    Hast du auch eine Insulinresistenz und nimmst Metformin?

    Keine insulinresistenz ->diabetes


    metformin nehm ich nur die wintermonate-da ich da mehr ess+etwas weniger bewegung mach

    Zitat

    Biovollkornbroterfahrungen?

    besser als weissbrot(vielleicht)-aber du weisst schon,dass in jedem VK brot massig an zucker zugesetzt ist


    geht dann besser aus,wird brauner....


    der blutzucker ist dann vielleicht nicht ganz so hoch-aber länger höher.

    genau-wenn man weiss was man will+wenn man KH-reduziert(er)leben möchte,findet man in jedem supermarkt was


    -oder eben was mit nehmem von zhaus


    habe mir berge von lock&lock dosen bei amazon gekauft-günstig,1000%auslaufsicher auch im rucksack,da geht auch suppe,flüssigere sachen wie saftfleisch,gulasch oder eintöpfe gut zum mitnehmen.-klarerweise auch salate.


    im sommer schneid ich mir für die arbeit einige tomaten würfelig,salz dazu,mozarella und viel gutes olivenöl


    das mach tmich satt+schmeckt lecker

    Hallo Steelblue !


    Das beste Vollkornbrot ist nach meiner Meinung ein Vollwertbrot. Zu erhalten in einer Vollwertbäckerei oder im gut sortierten Bioladen. In diesem Mehl sind alle Bestandteile des vollen Korn's enthalten, auch der so wichtige Keim. Der und die Randschichten werden ja beim normalen Korn ausgesiebt und nachher werden Randschichten wieder zugefügt, und mit Colörstoff gefärbt nicht zugeführt wird der Keim und schon darf sich diese Backware Vollkornbrot nennen. Der Keim wird deshalb nich zugeführt weil er Fetthaltig ist und darum wäre die Backware nicht lange haltbar. Die Backware würde Ranzig. Mein Test war : 100g normales Vollkornbrot mit Waage abgewogen mit normal Butter und eine Scheibe Käse, nach exakt einer Stunde BZ gemessen 137 gemessen von vorher 113. Am anderen Tag wiederholt mit Vollwertbrot BZ Ausganswert 112 nach exakt einer Stunde BZ 121. Das war der Unterschied zu Weißmehl bzw. Vollkornmehl eben vom normalen Bäcker. *:)


    Labsus

    Danke Labsus,


    das ist eine super Antwort auf meine Frage, merci! Das heißt, du bist auch der Meinung, dass das Bio-Vollkorn- und besonders das Bio-Vollwertbrot das Brot mit den "langsameren" Kohlenhydraten ist - welche mir meine Diabethologin empfohlen hatte? Ja, gut sortiert ist der Bioladen schon, bietet von drei verschiedenen Biobäckern das Brot an, unter anderem von DLS. Das Delikatessbrot ist mein absoluter Favourit: Vollwert, relativ fein gemahlen, u. a. mit Leinsamen und Sesam.. Denkst du, dass Vollkornreis und Vollkornnudeln auch in die Kategorie "langsame Kohlenhydrate" einzuordnen sind?


    Jetzt hat sich leider rausgestellt, dass meine Leberwerte plötzlich astronomische Höhen erreicht haben. Ob das mit dem Metformin zusammenhängt oder aber mit einer "länger zurückliegenden Infektion mit dem Epstein-Barr-Virus" (was heißt nun das länger.. wieder?), das ist nicht klar und deshalb musste ich jetzt das Metformin wieder absetzen. Jammer - ich hatte mich zuletzt gut damit gefühlt! :[]


    Scheint mit doch noch eine ganz schöne Odyssee zu sein, bis endlich alles wieder rund läuft. Hat noch jemand Erfahrungen mit den schlechter werdenden Leberwerten und Metformin gemacht? :-/