Gestationsdiabetes und Nüchternwert

    Hallo :-)

    Vielleicht ist hier ja jemand, der mir Tipps geben kann.
    Bei mir (34. SSW) wurde nun Gestationsdiabtes festgestellt. Meine Werte tagsüber sind super und ich kann sie noch besser mit Bewegung und Ernährung beeinflussen:-)

    Aber ich weiß nicht was ich bei dem Nüchternwert tun soll.
    Montag war dieser (über Finger) bei 98. Gestern bei 105, und heute bei 99.
    Laut Diabetologen sollte der Wert 93 nicht übersteigen. Was mich wundert, gestern, vor dem Schlafengehen war der Wert, drei Stunden nach dem Abendessen, bei 90.
    Warum ist der Wert nochmals gestiegen? Ist die Essenspause vielelicht zu lang, und ich unterzuckere während der Nacht? Ich habe auch morgens schon Kopfschmerzen. Ich weiß nur nicht ob das damit zusammenhängt.
    Gestern Abend gab es selbstgemachte Vollkornhamburger, Salat und Grillkäse. Der Grillkäse hat unter 0,1gr Kohlenhydrate. Und die Werte waren danach ja auch in der Norm.

    Habt ihr Tipps, wie ich meinen Nüchternwert positiv beeinflussen könnte? Noch eine Spätmahlzeit? Oder abends gar keine KH mehr? Wobei man bei letzterem ja eher in eine Ketose kommen kann. Oder wie das auch heißt.

    Danke schonmal für die Antworten :-)

  • 3 Antworten

    Der Nüchternwert ist der Wert, der am schwersten zu beinflussen ist. Das hängt irgendwie damit zusammen, dass die Leber morgens mehr Glucose ausspuckt, im Zusammenspiel mit verschiedenen Hormonen.

    Ich hatte in meiner zweiten Schwangerschaft auch einen Gestationsdiabetes. Genau wie bei dir, waren die Werte tagsüber total ok, nur morgens nicht. Ich habe dann abends Insulin gespritzt und damit die morgendlichen Werte super in den Griff gekriegt. *:)

    Hallo Charlotte,


    dass der Nüchternwert höher ist als der Wert am Abend vorher, ist ganz normal. Das hängt, wie Tory dir bereits erklärt hat, mit den Hormonen zusammen, die dafür sorgen sollen, dass wir richtig wach werden und unter anderem die Leber veranlassen, aus ihren Speichern eine extra Portion Glukose ins Blut zu schicken.


    Den Nüchternwert kannst du nicht direkt mit der Ernährung beeinflussen. Eine schlaflose Nacht kann schon mal für etwas höheren BZ am Morgen sorgen. Seltene Ausreißer sind auch kein großes Problem. Wenn dein NBZ allerdings häufig zu hoch ausfällt, bleibt wirklich nur übrig, am Abend etwas Basalinsulin zu spritzen. Keine Angst, das ist mit den mikrofeinen Nadeln wirklich nicht schlimm.


    Alles Gute für dich und dein Baby, Rainer

    Hallo und danke für die Antworten!

    Den Nüchternwert habe ich bis jetzt (toitoitoi) ganz gut im Griff.

    Was mich aber irritiert, für meinen Arzt sind die 2-Stunden-Werte relevant.
    Überall lese ich was anderes. Der eine will den 1 Stunden-Wert und der andere den 2-Stunden-Wert.

    Man hat mir erklärt, dass der Stoffwechsel bei einer Frau mit Gestationsdiabetes anders ist und deshalb der 2. Wert wichtiger ist.

    Was habt ihr da für Erfahrungen?

    Interessehalber habe ich auch ab und an die 2 Stunden Werte gemessen, welche auch meistens im Rahmen sind.
    Vor allem, wenn ich nach den großen Mahlzeiten einen Spaziergang mache, sind die Werte noch besser.