Bei einem Diabetes Typ 2 ohne Insulinpflicht reicht es , alle Vierteljahr den HBA1C messen zu lassen.


    Manche Ärzte (Krankenkassen ?) zahlen 50 Teststreifen pro Quartal. [Mag sein dass das alle müssten, aber ich habe jetzt mehrere Ärzte erlebt die dies nicht tun]


    Manche Ärzte sagen, bis zu einem HBA1C von 7 reicht eine Diät, andere verschreiben schon bei einem viel niedrigeren HBA1C Metformin...das ist sooo unterschiedlich...

    Zitat

    Messen kannst du dann, zur Kontrolle, alle zwei-drei Wochen mal.

    :)z

    also oberstes gebot abnehmen!!!!


    erstmal muss auch wohl meine schilddrüse eigestellt werden. medis für den zucker werde ich wohl nicht bekommen - die haben ja auch sicher keine auswirkung auf das gewicht, oder? das abnehmen ist alleine mit hashimoto schon fast unmöglich. und garnichts essen ist ja auch fatal.


    der schwindel kann auch vom zucker kommen? komischerweise habe ich das erstseit 2 wochen und meist nur vorm bildschirm. wert war aber beim messen normal!

    Ne, ich nehm grad nur L-T 175µg und muss regelmäßig zum Endo. Mit Metformin gings mir nicht so gut, aber beim letzten OGTT ist mein Blutzucker ja nichtmal über 5mg/dl rausgegangen. Ein Jahr davor war ich insulinresistent. Allerdings ist bei mir auch grade eine Hormon erhöht, was wie die Vorstufe des Insulins wirkt. Spielt auch mit rein. Ich wiege aber auch nur 62kg auf 1,65m, sonderlich viel abnehmen kann und will ich nichtmehr :-/

    hast du auch hashi? aber die dosis ist schon hoch an l-thyroxin, oder?


    welches hormon meinst du pfefferminzlikör? vielleicht kann der arzt morgen den wert mitbestimmen!? hast du jetzt diabetes oder insulinresistenz?

    Ja, Hashi, seronegativ. Die Dosis ist sehr hoch, v.a. bei meinem Körpergewicht, aber ich brauch aktuell so viel, mit 150 gehts mir schon mal gar nicht gut.


    Somatomedin-C (Insulin-Like-Growth-Factor I ). Das ist ein Wachstumshormon, wirkt insulinähnlich. Akromegalie wäre die einzige Ursache, konnte aber ausgeschlossen werden (im OGTT geht die IGF1 Konzentration bei Akromegalie nicht runter, bei mir ist sie ordentlich gesunken). Der IGF 1 hat leider Auswirkungen auf den Zuckerstoffwechsel.


    Was ich jetzt hab, keine Ahnung. Diabetes wohl nicht, ich werde aber regelmäßig durchgecheckt. Vor 1,5 Jahren war ich noch insulinresistent, jetzt geht mein Blutzucker nicht hoch (auch nicht im Belastungstest). Insulin war aber hochnormal.


    Man weiß es nicht :=o

    Zitat

    Doof ist nur Normalgewicht und Insulinresistenz

    Zitat

    Natürlich, dies ist wirklich doof, kommt aber zum Glück nicht so oft vor.

    Ich gehöre zu den seltenen glücklichen mit Normalgewicht und Insulinresistenz *:)

    sorry, habe gedacht du hättest übergewicchtunddie dosis dem gewicht angepasst.


    meine werte lagen immer im referenzbereich, wobei ich glaube der tsh, ja unter 1 liegen sollte.


    habe 2 knoten ( schon lange ), vielleicht sollte ich mirdie rausnehmen lassen. morgen muss ich ja zum arzt.


    von deinen genannten hormonen habe ich noch nie gehört!

    pfefferminzlikör, die werte habe ich auch. alle in der norm, aber vom wohlfühlen her denke ich, ist die dosis zu niedrig. muss mir wohl jetzt einen guten endokrinologen suchen. ich suh morgen mal die alten werte raus.


    ich wiege ja auch was, muss man die dosis nicht eh ans körpergewicht anpassen? wie dem auch sei, mein schilddrüsenarzt hat scheinbar auch nicht viel ahnung. verschrieb mir am tag der diagnose hasi, thyroxin mit jod. in der apotheke hat man mich grefragt für was ich die verschrieben bekommen habe und sie schlug die hände überm kopf zusammen, da jod bei hashi ja schlecht ist. angerufen und um anderes rezept gebeten. die ärztin war danntotal pampig.


    bis du bei einem spezialisten?

    Ja, bei einem Endokrinologen. :)z


    Der Normbereich ist ja schön und gut, aber nur weil es im Normbereich ist, heißt das nicht, dass es dir gutgeht. Lies mal im SD-Unterforum quer, ich bin nicht die einzige, die das so sieht. Arztwechsel?

    @ Lenz11

    Bei einer gar nicht mehr funktionierenden Schilddrüse rechnet man grob mit 2 µg/kg Körpergewicht aber es hängt von so vielen Funktionen ab. Die meisten Schilddrüsen tun noch von selber was, es wird - auch bei nüchterner Einnahme - nicht unbedingt alles T4 (Thyroxin) aufgenommen...


    aber wir schweifen ab...

    Zitat

    also oberstes gebot abnehmen!!!!

    Ja, Lenz, dies wäre das optimale.


    Übergewicht ist, in der Regel, der Hauptgrund für einen Diabetes Typ 2. Wenn du es schaffst abzunehmen, dann wäre das ja nicht nur gut für deinen Zucker, sondern auch für den Rest deines Körpers.


    Wenn es absolut nicht klappen will, wegen deiner Schilddrüsenerkrankung, dann bleibt als Alternative immer noch die Möglichkeit mit Tabletten zu behandeln oder eine radikale Nahrungsumstellung (Low Carb).

    Zitat

    der schwindel kann auch vom zucker kommen? komischerweise habe ich das erstseit 2 wochen und meist nur vorm bildschirm. wert war aber beim messen normal!

    Eigentlich nicht.


    Zumindest nicht bei deinen Werten. Bei extrem hohen oder niedrigen Werten kann dies vorkommen, aber wie gesagt, bei deinen Werten nicht.


    Hast du möglicherweise auch Schwindelgefühle bei längerem lesen oder hast du das Gefühl, dass du schlechter siehst?

    beim lesen merke ich nur, dass ich mein weiter weg halten muss. aber ich meine, in dem alter (bald 47)fängt es an. trage beim autofahren eine brille und habe mir erst eine neue beim optiker machen lassen.


    habe aber am 07.07.einen termin beim augenarzt. ich meine trotzdem nicht 100% zu sehen, allerdings ist mir das nur im dunkeln auf der autobahn aufgefallen, so im alltag nicht.


    war ja heute beim doc und die meinte meine werte seien viel zu hoch (hatte meine einträge dabei )heute morgen nüchtern 139...sie meinte er sollte bis/unter 90 liegen. und in meinem alter ist das risiko groß VIEL früher zu sterben. die macht einem ja mut...


    und schaden hätte es meinem körper schon zugefügt, da er damals ( 2009) schon bei 116 lag. da meinte sie aber, dass hätte vom kaffee mit kondensmilch kommen können. wie dem auch sei,werte sind zu hoch und ich versuche so langsam meine ernährung komplett umzustellen.


    meinst du tabletten für die schilddrüse oder für den diabetes? schildrrüsentabletten muss ich ja eh nehmen!


    praxa, du bist selbst betroffen, oder?


    soll jetzt mal eine woche aufschreiben, was ich esse. gibts noch zusätzliche möglichkeiten den zucker zu senken neben sport und bessere ernährung?


    sie sagte auch, man bräuchte nur alle 3 monate den hba1c zumessen. heißt das, ich brauch mich nicht dauern selber pieksen? leider habe ich erst den termin am 18.07. zur besprechung. fußkontrolle soll auch gemacht werden. was muss ich darunter verstehen?|-o

    Zitat

    sie sagte auch, man bräuchte nur alle 3 monate den hba1c zumessen. heißt das, ich brauch mich nicht dauern selber pieksen?

    Dich selber pieksen solltest du öfter. Wie oft beim Typ 2 ideal ist, kann ich dir als 1er nicht sagen. Sicher mehrmals pro Woche, denk ich.


    Der HbA1c widerspiegelt den durchschnittlichen Blutzucker der letzten drei Monate, den kann nur der Arzt bestimmen. Die beiden Messungen haben direkt nichts miteinander zu tun (wobei der HbA1c natürlich plusminus der Schnitt deiner regelmässigen Selbstmessungen ist, im Idealfall).