Zitat

    Ich hatte mal 56 mmol/l. Da springt man nicht mehr wie ein junges Reh umher und freut sich des Lebens.

    Was ja auch völlig normal ist, allerdings kenne ich auch Diabetiker, welche bei 1000 mg/dl noch gut ansprechbar waren. Dazu muss man aber sagen, dass diese Diabetiker schlecht eingestellt waren und hohe Werte "gewohnt" waren.

    Ansprechbar war ich auch zu jeder Zeit, nur gings mir ziemlich mies. Es war aber lehrreich, und seither rat ich jedem, bei einem Verdacht auf Diabetes sofort zum Arzt zu gehn. Eine Ketoazidose muss man nicht erlebt haben.

    vielleicht kennt sich jemand aus:


    ich hatte trotz meines enormen übergewichtes immer einen normalen blutdruck oder oftauch sehr niedrig.


    seit metformin ist mir hin und wieder mal schwindelig ( zucker ist dann aber ok ),aber gestern dachte ich fall gleich tot um. hatte schon das telefon in der hand für den notruf. voller panik zucker gemessen, aber ok. dann blutdruckund der warbei 177/115. sowas hatte ich noch nie in meinem leben.


    kann metformin was dafür? und noch eine andere frage, seit ich metformin von einem anderen hersteller habe ( da ist ein zusätzliches hilfsmittel drin, welches bei dem anderen hersteller fehlte )geht kein gramm gewicht mehr runter, so sehr ich auf die ernährung achte.


    habe eh all die jahre nicht abgenommen, jetzt nach der einnahme von metformin tat sich endlich was und war sooooooooooo glücklich. in 4,5 wochen gute 4 kilo. und nun anderer hersteller,gleiches leid wie vor metformin. nichts geht mehr, nicht mal 100 gramm. woran kann das liegen? sollte ih mal den insulin-wert testen lassen oder was für hormone können schuld sein?


    dank hashi ist es eh schwer mit dem abnehmen, aber so werde ich kein gramm mehr los. sd-werte sind ok.

    Zitat

    habe mal en diab typ 1 gehabt der hatte einen bz nüchtern von 850 mg/dl


    der hat davon net gemerkt und ihm gings wunderbar

    Trotzdem ist dieser Wert das Zehnfache eines gesunden Werts und auf Dauer schädlich bis tödlich.

    Zitat

    dann blutdruckund der warbei 177/115.

    Der hohe BD kam wahrscheinlich von der Panik.

    Zitat

    kann metformin was dafür?

    Nein, zumindest wäre mir das neu.

    Zitat

    .......,in 4,5 wochen gute 4 kilo.

    Irgendwann ist auch bei Metformin Schluss, was das abnehmen betrifft. Irgendwann nimmt man halt nicht mehr damit ab.


    Das wäre ja auch schlimm, wenn dies unbegrenzt weiter gehen würde, denn dann wären ja alle Patienten, welche jahrelang Metformin einnehmen, irgendwann total untergewichtig.


    5 Kilo Gewichtsverlust sind realistisch (in Ausnahmefällen auch bis zu 10 Kilo) und diese hast du ja erreicht.

    praxa, habe allerdings dabei extremauf die ernährung geachtet, sonst wre wohl nichts runter gegangen!


    wie komme ich jetzt von meinen übrigen kilos runter? dank hashimoto klebt alles an mir und diät bzw. umstellung der ernährung hat nichts, aber auch garnichts gebracht. so kriegich meinen zucker ohne pillen ja nie in den griff :°( .......

    Zitat

    wie komme ich jetzt von meinen übrigen kilos runter?

    Alleine wahrscheinlich gar nicht.


    Abnehmen ist ja eigentlich ganz einfach, einfach weniger Energie zu sich nehmen, als man verbraucht.


    Da dies in deinem Fall, ja nicht zu funktionieren scheint, wäre eine Kur wohl nicht die schlechteste Idee. Bei einer Kur könnte man dann auch mal deinen ganzen Hormonhaushalt überprüfen, eventuell lässt sich ja dann schon der schuldige finden.


    Darf ich mal fragen, was du an einem ganz normalen Tag isst?


    Wie groß bist du?


    Dein Gewicht ist noch in etwa das gleiche wie im März 2010?

    Bin 1,63 und seit märz 2010 hat sich eher nach oben was geändert, was jetzt durch die 5 kilo weniger in etwa den gleichen stand hat.


    es stimmt nicht, dass abnehmen einfach ist - weniger engerie, als man verbraucht. dann lies mal in hashi-foren, die kämpfen alle um jedes gott verdammte gramm. machen sport und nichts tut sich.


    ich fange mal so an:


    seit der diagnose diabetes habe ich meine ernährung umgestellt. vollkornnudeln, vollkornbrot, mehr obst und gemüse und kohlhydrate reduziert bzw. am abend fast gar keine mehr. fettarme margarine und beinahe alles abgewogen und fette sachen gestrichen. da habe ich aber nichts mit abgenommen, erst unter metformin tat sich was. übrigens trinke ich ausschließlich wasser und 2 becher kaffee am tag, mittlerweile auch schon ohne zucker.


    abends lasse ich das essen auch oft schon ausfallen. übrigens auch keine süßigkeiten mehr seitdem und wenn gaaaanz selten, die olle schoki mit 75% kakao ( bäh ).seit metformin habe ich wenig hunger, könnte beinahe aufs essen verzichten.


    interessant wäre mal zu wissen, welche hormone noch ein übeltäter sein können?


    ich esse definitiv nicht zu viel und falsch.früher mal, aber seit sommer nicht mehr und trotzdem klebt das gewicht an mir. ich weiß, das sagen alle übergewichtigen, aber es trifft nicht auf alle zu. hashi alleine ist schon eine katastrophe um damit abzunehmen. in 10 tagen krieg ich meinen neuen schilddrüsenwerte.


    kur? bin alleinerziehend und privat versichert, die kasse zahlt keine kur. es wird ja wohl auch ein arzt die ursache finden.


    ach ja, und sporteln tu ich auch neuerdings.


    das schlimme ist, keiner glaubt einem, damit muss man aber wohl leben. und ich habe ja gesehen,es passierte was mit metformin. wie dem auch sei, ich gebe nicht auf, ich will weg von den kilos!


    ich mag mich auch nicht immer rechtfertigen müssen, denn ich weiß, am essen liegt es jetzt nicht.


    bitte nicht persönlich nehmen, aber ich kann es einfach nicht mehr hören. weniger/anders essen =)gewichtsabnahme! stimmt nicht bei hashis..

    Zitat

    es stimmt nicht, dass abnehmen einfach ist – weniger engerie, als man verbraucht.

    Nun, unter dem Strich ist es aber so, allerdings habe ich dies mehr sarkastisch gemeint, da dies leider nicht immer so funktioniert. Ich hätte noch einen Smilie setzen sollen.


    Ich bin ja selber Diabetiker und kann davon auch ein Lied singen. Wenn ich das essen würde, was meinen Grundumsatz, bzw. Gesamtenergieumsatz entspricht, dann würde ich ständig zunehmen.

    Zitat

    abends lasse ich das essen auch oft schon ausfallen.

    Möglicherweise isst du auch zu wenig und dein Körper "krallt" sich an jedes Gramm Energie und speichert es. Mach dir doch bitte mal die Mühe und rechne mal aus, wieviel Kalorien du am Tag zu dir nimmst. Dein Grundumsatz liegt bei etwa 1700 Kcal und dein Gesamtenergieumsatz bei ca. 2200 Kcal. Wahrscheinlich wirst du, durch deine Schilddrüsenerkrankung, sogar noch darunter liegen. Dies hängt halt davon ab, wie gut du eingestellt bist.

    Zitat

    interessant wäre mal zu wissen, welche hormone noch ein übeltäter sein können?

    Insulin wäre schon ein Hormon was das abnehmen erschwert und die Fettspeicherung fördert.

    Zitat

    es wird ja wohl auch ein arzt die ursache finden.

    Du müsstest dann mal einen Endokrinologen aufsuchen, der dich mal komplett durchcheckt.

    Zitat

    das schlimme ist, keiner glaubt einem, damit muss man aber wohl leben.

    Stimmt ja gar nicht, denn wenn ich dir nicht glauben würde, dann würde ich gar nicht mehr antworten. ;-)

    Zitat

    denn ich weiß, am essen liegt es jetzt nicht

    Wie schon erwähnt, möglicherweise doch.


    Da du dich ja offensichtlich in der zweiten Phase von Hashi befindest und eine Schilddrüsenunterfunktion hast und dadurch eh schon einen schlechten Stoffwechsel hast, kann dieser noch weiter in den Keller rutschen, wenn du zu wenig isst. Dein Körper fährt dann quasi ein Notprogramm und kommt mit, zum Beispiel, nur noch 1500 Kcal aus.


    Das ist jetzt alles natürlich sehr theoretisch, deshalb ist ein Besuch bei einem Endokrinologen, wohl erst mal die beste Idee.

    danke,für die wie immer, ausführlichen informationen.


    wollte mich heute mal freuen und euch meine ersten neuen werte unter metformin mittteilen.


    hba1c von 6,6 auf 6 ;-D


    meine leberwerte,dieseit 10 jahren nie normal waren, sind im normbereich.


    mein leicht erhöhter cholesterinwertvon230 ist auf 186 gefallen und hdlvon 40 auf 50 gestiegen!!!!!!1 Triglyceride sind 86.


    obwohl ich zwishendurch gesündigt habe und mal 3 wochen die tabletten weggelassen habe. soll aber metformin weiternehmen.


    ich freu mich wie ein schneekönig!


    frohe weihnachten kann dann komen *:) @:)