Schwangerschaftsdiabetes - was tun, wenn Blutzuckerwert sinkt?

    (Urspr. Titel: "hilfe brauche Rat")


    --


    Hi hab schwanger Zucker....


    Warum bei 68 mmol schon Probleme? Bin gerade auf 59 gesunken.


    Dachte ich geh kaputt :°( :°( aus panik Zucker uns etwas schoko gegessen.


    Schlecht ich weiß aber mir geht es immer noch schlecht ��


    Kann mir jemand helfen?

  • 25 Antworten

    Ich glaube da gibt es 2 Angaben. Mmol ist in Österreich öfter vertreten.


    Ich hatte auch gestationsdiabetes. 59 ist zwar niedrig aber du schadest dem Baby damit so schnell nicht.


    Wichtig ist den bz wert auf einem stabilen Level zu halten.


    Iss kurz vor dem schlafen gehen ein halbes Vollkornbrot mit frischkäse.


    Oder magerquark mit Obst.

    Ich habe Unmengen an insulin spritzen müssen und trotzdem war mein nüchtern wert mit 130 einfach zu hoch...


    Augen zu und durch...Deshalb bekommen wir definitiv kein drittes kind...Diesen Psychoterror halte ich nicht nochmal aus

    Oh krass. Ich bekomme schon druck gemacht wenn es ein bisschen über 90 ist.


    Verstehe ich ja auch, nur muss es einem auch noch gut gehen.


    Ja klar was bleibt einem anderes übrig. Ich möchte glaube ich auch kein weiteres.


    Nach diesem Baby. Das ist purer Stress.


    Danke dir für deine Aufmerksamkeit @:)

    Zitat

    Ich habe Unmengen an insulin spritzen müssen und trotzdem war mein nüchtern wert mit 130 einfach zu hoch...

    Hä? Warum DAS denn? 130 ist doch völlig OK.


    Normaler Zuckerwert ist 80-120. Höherer Zucker ist ziemlich egal, nur niedrig ist gefährlich.

    Dante in der Schwangerschaft werden die Werte anders gesetzt. Nüchtern unter 90 und nach dem Essen höchstens 130 also 1,5 std danach. Da ist es eher umgekehrt zu hoch ist gefährlich für das Baby.


    Schnupfen.


    Oh dann darf ich nichts sagen bekommen 10-14-10 momentan. Die niedrig Werte fühlen sich trotzdem falsch an. Hab das Gefühl nichts auf die Reihe zu bekommen.


    Zu deiner Frage weiß ich erst in 2-4 Wochen. Und danke für deine Hilfe :)_

    Ja genau...Es sollte 90 nüchtern in der Schwangerschaft nicht überschreiten...Leider. Und den Wert hatte ich trotz insulin..Deswegen Einleitung am 21.7 (et war 4.8.) Madame kam dann 25.7.14


    Zucker ist nun weg

    @ Hunterli

    wer hat Dir diese Werte gesagt?


    Dein Gyn oder Dein Diabetologe?


    Denn das ist Unsinn, ich bin seit 22 Jahren Diabetikerin, habe in der Zeit 4 Kinder bekommen und bekam die Wertvorgaben


    nüchtern: max 105 mg/dl


    nachdem Essen: max 140mg/dl


    sind die Werte wie von mir beschrieben, dann ist die Gefahr, dass Du ein makrosomes Kind zur Welt bringst sehr gering.


    In der Schwangerschaft herschen dieselbe Wertvorgaben wie außerhalb.


    Ich habe mich an diese Werte Vorgabe gehalten und meine Kinder kamen alle ohne irgendwelche Diabetiker Erscheinungen auf die Welt, waren alle normal Groß und auch normal im Gewicht.


    Wann soll die Entbindung sein, bzw. in welchem Monat bist Du denn?


    Liebe Grüße


    MelC77 @:)

    P.S.:


    Wenn Du unterzuckerst, dann hilft sehr gut und vorallem sehr schnell zwei Täfelchen Dextro Energy Traubenzucker und 100%ieger Apfelsaft 100ml. Danach noch etwas Brot und schon dürfte es wieder gehen.

    Hallo Mel C.


    Das hat mir meine Diabetologin gesagt. Sie meinte das es die Richtwerte seien und höher gar nicht gut wäre. Ist das vl anders wenn man Typ 1 ist? Verstehe es auch nicht. Bei um die 90-95 sollte ich schon wieder erhöhen. Darf ich wirklich ab 20 uhr nix mehr essen? Hab dann immer mal ein wenig hunger. Im Februar ist es so weit bin jetzt in der 19 ssw.


    Dante


    So wie ich verstanden habe damit es gar nicht erst die Gefahr gibt Komplikationen aus zu lösen vom Zucker her.


    P.s. Ab wann unterzuckere ich denn? Bei 59 geht es mir schon schlecht zitter usw. Laut Arzt aber noch normal. Heute Morgen hatte ich 48 mg/dl und war irgendwie wie gelähmt. Oder stell ich mich an.