Wenn Du ein Typ 1 bsit,und kein Insulin hast,also am anfang,sind die werte SEHR hoch,bei mir damals 500.


    Heute habe ich mit Insulin so 85-115 nüchtern,aber auch erst seit Levemir.


    Mit Protaphane war das ein Kampf,war froh das Levemir gekommen ist.

    Zitat

    zwischen 50 ml und 200 ml kommen dann so ca.

    Blasenproblem


    Ansonsten scheinst Du eine Diabetophobie zu haben. Sich mit dem Problem ein Meßgerät anzuschaffen ist so ziemlich die schlechteste Idee, die man so haben kann.

    Okay..muß ich doch weiter ausholen...


    ein TSH von 2,5 kann ok sein, es kann aber auch bei einem TSH von 1,5 bereits eine Schilddrüsenstörung vorliegen


    so meinte ich das


    ABER @ Gerbilover -> das ist bei dir nicht der Fall denn dann hättest du andere Symptome ! (und nein, ich schreibe nicht, welche)


    Lehn dich zurück und freu dich deiner Gesundheit (und trink etwas mehr) @:)

    Früher war auch der Cholesterinspiegel höher – dann wurde er systhematisch niedriger. Warum? Damit die Ärzte mehr Cholesterinsenker verschreiben können und die Pharmafirmen mehr verdienen.


    Das passiert auch bei anderen Werten – mit Gesundheit hat das in den seltensten Fällen zu tun. :|N


    Man kann ein Volk auch krank machen – man muss einfach nur die Referenzwerte immer weiter senken. :=o


    Hier ist ein Buch für die Fragestellerin:


    http://www.deutschesfachbuch.de/info/detail.php?isbn=3426778092


    Damit ist der Nachschub an Krankheiten gesichert.


    Sorrya, aber das kann man doch nicht ernst nehmen. :|N

    Gerbillover

    Sei mir bitte nicht böse, aber für mich hast Du ein anderes großes Problem----- und das ist nicht Physisch, die ganze Zeit muss ich an den guten alten Mollière denken. Such Dir einen Psychologen, und fasse meine Worte nicht verletzend auf. Sei einfach glücklich, daß Du diese lebenseinschränkende Erkrankung nicht hast, und hör auf verzweifelt nach Symptomen zu suchen, wo keine sind. *:)

    Zitat

    Ich HASSE meinen körper

    Liebe Gerbillover, genau hier liegt dein Problem. Dein Körper wird dir aber nicht den Gefallen tun und alle Krankheiten bekommen, die du dir einredest.


    Die einzigste Krankheit die du hast, ist deine zwanghafte Einbildung, krank zu sein.


    Du solltest dir wirklich mal in aller Ruhe, Gedanken darüber machen, ob es nicht sinnvoll wäre, eine Therapie zu machen.

    hallo,


    natürlich werde ich eine therapie machen, aber iwas stimmt trotzdem mit meinem Körper nicht... habe gerade den fehler gemacht, mich mal zu weigen.. habe 6 kg abgenommen und war die ganze nacht nur auf toilette, weil ich ständig pinkeln musste.. kann das ALLES noch von der Psyche kommen? Wenn ja dann bin ich echt beruight

    die tatsache die mir angst macht: meine mama hatte vor 3 jahren einen sehr, sehr schweren ausbruch vom pfeiffer, sie lag RICHTIG flach und mit ihr, lag auch ich ne zeit später richtig flach mit 41 fieber im bett und seit dem geht es mit mir nur noch bergab... danach hatte ich wochen schwindelattacken, wurde mit dem Krankenwagen abgeholt, war nur noch müde usw. mir ging es seit dem nie mehr so gut wie vorher... und das meine ich ernst... vor 3 j. ging es mir immer soooooooo gut, ich hätte bäume ausreißen können, ich war IMMER gesund, immer unterwegs, brauchte kaum schlaf und war immer fit und dann ging es bergab

    Mädel, meine Tipps:


    - such dir einen Arzt deines Vertrauens


    - nehme alle deine Blutwerte mit, damit nicht alles erneut bestimmt werden muss.


    - lasse ggf. fehlende Werte bestimmen und dich gründlich untersuchen


    - lasse dir einen guten Therapeuten empfehlen, der sich auch mit Psychosomatik auskennt


    - mache die Therapie


    ... und suche dir eine Hobby, dass dir Spaß macht und dich ausfüllt und wo du siehst, dass du etwas kannst. Ich habe vor 2 Jahren das Malen für mich entdeckt und hätte nie gedacht, so tolle Acrylbilder auf eine Leinwand pinseln zu können.


    Du glaubst nicht, was die Psyche alles verursachen kann, wenn man schlecht drauf ist und ständig nach irgendwelchen "Symptomen" sucht - oder auch verbessern kann, wenn man gut drauf ist. Schwere Krankheiten wurde dadurch schon geheilt.


    Also, suche dir kompetente Hilfe - bevor du deine Gesundheit und dein Leben durch deine Gedanken völlig ruinierst.