SS-Diabetes: Essensideen?

    Hallo ihr Lieben,


    vielleicht hat ja jemand noch Koch/Essensideen für mich, befinde mich noch in der 1 Woche der Einstellungsphase (ohne Insulin gott sei dank) und mir gehen die Ideen aus und ich bekomm ehrlichgesagt JETZT schon das blanke brechen.


    Bisher hatte ich auch nur die Schulung und der Arztgesprächstermin kommt erst nächste Woche, also ich weis nochgarnicht so viel und ob ich einzelne Wertausreisser irgendwie *beobachten* muss.


    Vielleicht kann mir ja jemand schonmal etwas mehr sagen und ein paar Anregungen geben.


    Bisher tobe ich mich an Gemüsesuppen aus (mit schmand oder sahne) und esse nach dem Plan den wir bekamen als Beispiel, der aber doch recht einseitig ist und oft auf Vollkorbrot zurückgreift.


    Bin für alle Ideen besonders die die schnell gehen dankbar *:)

  • 183 Antworten

    Ratatouille mit Kartoffeln oder Naturreis, selbstgekochte Soßen (ohne Päckchen und nicht mit Stärke gebunden) mit Beilage aus Vollkorn oder Kartoffeln oder eben Naturreis, Chili con Carne usw. – ich habe ein Diabetikerkochbuch hier liegen, da sind super Sachen drin! :-D

    *:)


    Ich hab den Mist auch (heute erst festgestellt) und ich weiß ganz erhlich gar nicht mehr, was ich überhaupt essen soll. Alles, was ich mag, geht nicht mehr. :°( Wie heißt denn das Diabetikerkochbuch???


    Ansonsten bin ich auch über jegliche Rezepte, die gut sind und schnell gehen, dankbar. Was kann man denn zwischendruch als Snack essen???


    Sarina, wie läuft's bei dir mittlerweile???


    LG @:)

    vielleicht hilft dir das. Allerdings kann ich natrülich nicht sagen ob die Rezepte, die ja alle unter Diabetiker eingeordnet sind auch wirklich Diabetiker geeignet sind, aber ich denke, wenn du sieh anschaust kannst du das ja beurteilen.

    wenn du rechts einen Suchbegriff eingibst bleibt der Tag Diabetiker gesetzt, oder du kannst einfach noch Zusatztags dazu auswählen, z.B. Hauptgericht, das schränkt die Ergebnisse auch nochmal ein.

    hallo marshmallow, in welcher woche bist du denn? wie gehts dir denn, musst du spritzen?'hast dich schon etwas dran gewöhnen können?


    ich hab ja nurnoch 4,5 wochen dann ist der spuk vorbei. Muss sagen hab mich echt schnell dran gewöhnt und es klappt super, so dass ich bisher um spritzen herumkomme und nur positives bemerken kann. ausser natürlich die vielfalt beim essen.

    @ snacks

    naja nicht wirklich viele eigentlich meist naturjoghurt mit 1 stück obst und nüssen. oder was davon einzeln. oder salat. hm oder diät schokolade wenn mal garnix geht, ist zwar nicht gesund aber man darf davon zumindest ein paar stücke mehr essen als von zartbitter ;-D

    *:)


    Bin in der 28. SSW. Der SS-Diabetes wurde erst letzte Woche festgestellt, und die Ernährungsberatung hab ich erst nächste Woche. Deshalb weiß ich noch nicht, ob ich spritzen muss. Ich hoffe mal nicht. Hab jetzt auch schon öfter meine Blutzuckerwerte gemessen und die waren immer im Rahmen (aber ich hab auch nicht mehr "normal" gegessen seit dem Testergebnis).


    Gewöhnen kann ich mich an sowas wohl nie, ich hab pausenlos Hunger.


    Ich hoffe, die bei der Ernährungsberatung können mir sagen, was ich noch essen kann, damit ich keinen Hunger hab. Normalerweise ess ich zwischen druch immer mal was Süßes oder was vom Bäcker. Wie viel Abstand sollte denn zwischen den Mahlzeiten liegen??? Vielleicht kannst du mir schonmal ein paar Grundregeln schreiben, bis ich zur Beratung gehe.


    Welche Diätschokolade kannst du denn empfehlen bzw. welche enthält nicht so arg schädliche Süßstoffe


    Nur noch 4,5 Wochen, dann hast du's echt bald geschafft, ich hab ja noch ca. 13 Wochen. :°( Bei mir war's in der letzten SS auch schon grenzwertig mit den Blutzuckerwerten, aber dieses Mal waren sie beim Test noch schlechter. Bei dir ist es auch die 2. SS, oder? Wie war es bei dir in der ersten???

    Ich finde das gar nicht so schwierig. Als ich einen Schwangerschafts-Diabetes hatte gab es noch die Empfehlung "viel Vollkorn". Da habe ich morgens Vollkornbrot mit Quark und Diabetiker-Marmelade gegessen, vormittags meist Vollkorn-Knäcke mit Käse, mittags Vollkornbrot mit Wurst/Käse und Rohkost, nachmittags Diabetiker-Joghurt oder Diabetiker-Milchreis und ein Stück Obst, abends warm mit Reis/Nudeln/Kartoffeln, Fleisch und Gemüse. Als Snack vorm Fernseher ab und an ein paar Mandeln.


    Aber auch jetzt, wo ja die Empfehlungen teilweise ein bisschen anders sind, wäre es kein Problem. Morgens z.B. Naturjoghurt mit Obst und Nüssen, ansonsten gerne 2x warm. Da geht alles an Fleisch/Fisch/Eiern/Käse mit Gemüse und/oder Salat in allen Variationen. Und als Snack? Nüsse, hartgekochte Eier, Käse, Essiggurken, Siedewürstchen, Obst. Obst aber am besten immer in Verbindung mit etwas Eiweiß, dann geht der Fruchtzucker nicht so schnell ins Blut. Oder als kalte Hauptmahlzeit z.B. eine Kohlrabi roh in Scheiben schneiden und belegen. Oder Karotten mit Kräuterquark.

    @ sanndy

    sei froh dass es dir nix ausgemacht hat mir ist es schwer gefallen den ich hatte lange gelüste....jetzt hab ich mich dran gewöhnt.


    leider muss ja jeder trotz neuer regeln selber rausfinden was er verträgt witzigerweise geht bei mir bei noch so hoher marmelade gleich der wert hoch.

    @ marshi

    grundregeln, puh ich weis nicht ob die überall gleich sind. bei mir ist es so, ich soll alle 3 std etwas essen.und vollkorn halt, ich darf inzwischen auch mal weismehl das beobachtet man selber wie die werte dann sind, aber überwiegend sollte es vollkorn sein. je nach werten von dir. meine sind nach nun auch schon 7 wochen ( du siehst ich war genauso weit wie du als es erkannt wurde) so viel besser dass kleine sünden erlaubt sind.


    tagesplan sieht z.b so aus:


    Morgens: vollkornbrot mit butter und käse oder schinken oder beidem, kleiner latte machiato.


    zwischendurch: 200g naturjoghurt mit 1 hand voll obst (schaff ich meist garnicht die menge)


    mittag: kartoffeln mit quark, nudeln mit gemüsesoße, gemüsesuppen ( ess ich meistens weils meine 1,5 jährige gern isst)


    zwischendurch: Obst + 1 kleinen latte oder 1 kleiner latte + 3 stückchen diät schoki (ich kann nur die von lindt empfehlen auch wenn sie teuer ist, ich brauch das ab und zu)


    ab und an ess ich auch mal einen pudding mitlerweile geht mein wert davon nicht mehr hoch!


    abends: fisch und salat, fleisch und salat oder wieder brot, oder gemüseauflauf mit käse


    Also ich kann dir echt nur sagen, versuch es positiv zu sehen, ich hab auch 3 wochen dafür gebraucht, aber mir gehts körperlich viel besser als in der ersten SS, hab keinerlei Wasser, keine Gewichtszunahme und bin (bis auf normale wehwehchen) echt richtig fit :)^ :)_ :)_ :)_ in der ersten SS hatte ich mit Sicherheit auch einen schlechten Wert da wurde viel früher getestet und war auch schon recht nah an der Grenze wurde dann nicht mehr nachgetestet, da hatte ich fast eine Gestose und wurde eingeleitet. Diesmal gehts mir wirklich besser und ich bin froh drum.


    drück dir mal die daumen. wie alt ist dein grßes kind denn?


    LG Sarina

    ps und wenn der schweinehund mal ganz groß ist trink ich mezzo mix zero |-o das hilft mir total auch wenns nicht gesund ist, wenn man sonst gesund ist kann man schonmal nen laster haben find ich :=o


    achja und was ich laut diabetologe auch darf ist als zwischensnack eine kugel eis, es muss aber sahneeis sein, am besten noch mit sahne extra. hab es auch mehrfach getestet der wert geht dann durch die extra sahne (fett mindert wohl) nicht hoch. das tut mir auch 1-2 mal die woche supergut. :)^


    Bin jetzt 35+1 und habe seit der Umstellung kein Gramm mehr zugenommen. Und ich esse richtig viel.

    Klar, Gelüste hatte ich auch. Aber nur die ersten Wochen; man gewöhnt sich echt schnell dran! Der Süßhunger kam erst mit dem Stillen wieder. :=o


    Was du auch probieren könntest, Marshi: Ich habe ca. 1x pro Woche als Nachtisch nach dem Mittagessen ein Teilchen vom Bäcker gegessen. Das hat meinem Blutzucker kein bisschen geschadet, der Zucker war bis zum Abendessen längst wieder abgebaut!


    Ich hatte in dieser Schwangerschaft zur Geburt 2 kg weniger als vor der Schwangerschaft. :=o Aber gefastet hatte ich nun wirklich nicht. Ich dachte nur, boah, habe ich mich wohl vorher ungesund ernährt...


    Ach so, mir fiel die Ernährungsumstellung für mein Kind wirklich leicht. Leichter, als hätte mir ein Arzt ohne Schwangerschaft gesagt, ich hätte einen Diabetes und müsse gesünder essen.

    Danke erstmal für die Tipps! @:)

    Zitat

    Gelüste hatte ich auch. Aber nur die ersten Wochen; man gewöhnt sich echt schnell dran!

    Das hoff ich sehr, dass sich das bald legt. Ich bin ja erst seit ein paar Tagen dabei, anders zu essen...

    Zitat

    bei mir ist es so, ich soll alle 3 std etwas essen.

    Im Moment hab ich schon nach 1h nach dem Essen wieder Hunger. Da würde ich mir dann normalerweise bisschen was Süßes gönnen, aber geht ja nicht mehr. %:| 3h halt ich fast nicht aus. Mir tut da echt der magen weh.

    Zitat

    da hatte ich fast eine Gestose und wurde eingeleitet.

    Stimmt, Gestose kann ja auch was mit SS-Diabetes zu zun haben. Ging's deinem Kind dann gut??? Wie groß und schwer war es???

    Zitat

    Bin jetzt 35+1 und habe seit der Umstellung kein Gramm mehr zugenommen. Und ich esse richtig viel.

    Wow, das ist echt gut! :)^ Ich hab jetzt schon 7kg zugenommen, noch 1 kg mehr, dann hab ich das Endgewicht meiner ersten Schwangerschaft. %:| Also arg viel mehr zunehmen will ich eigentlich auch nicht (Ich weiß aber ehrlich gesagt auch nicht, von was, denn in der 1.SS hab ich genau so gegessen und bis zur 28. SSW noch fast gar nix zugenommen gehabt. Später hab ich dann auch auf die Ernährung geachtet, weil der eine Wert beim Belastungstest auch zu hoch war).

    Zitat

    was ich laut diabetologe auch darf ist als zwischensnack eine kugel eis, es muss aber sahneeis sein, am besten noch mit sahne extra.

    Zitat

    Ich habe ca. 1x pro Woche als Nachtisch nach dem Mittagessen ein Teilchen vom Bäcker gegessen.

    Das hört sich gut an! Werd ich mal probieren!

    Zitat

    ich kann nur die von lindt empfehlen

    Die hab ich mir heute auch gekauft. ;-D Hab noch welche von Ritter Sport da, aber die ist nicht wirklich lecker. :(v

    Zitat

    Leichter, als hätte mir ein Arzt ohne Schwangerschaft gesagt, ich hätte einen Diabetes und müsse gesünder essen.

    Das stimmt wohl! :)z Da wär bei mir der innere Schweinehund doch zu groß.

    Zitat

    drück dir mal die daumen. wie alt ist dein grßes kind denn?

    Danke! @:) Sie ist 14 Monate alt.

    Ach so:


    Heute hab ich gegessen:


    Frühstück: 2 Scheiben Vollkornbrot mit Quark und Marmelade


    Mittagessen: Chili con carne mit etwas Reis und Salat


    Snack: 1 kleine Portion Shreddies (hatte hinterher immer noch Hunger %:| ) und 2 Bissen von einem Teilchen vom Bäcker


    Abendessen: 1 Scheibe Vollkornbrot mit Frischkäse und Putenbrust und Naturjoghurt mit 1 Nektarine


    OK, oder??? 1h danach hatte ich immer Werte zwischen 93 und 106 (Nach dem Frühstück immer am höchsten)


    Mein Nüchternblutzucker morgens war bisher immer zwischen 80 und 90. Ich hätte den gern weiter unten. Kann man da was machen


    Sarina, dir auch alles Gute! Bald hast du's ja schon geschafft!


    Sanndy, wie geht's deinen Jungs? (Ich verwechsel dich jetzt nicht, oder???)

    @ marshi

    morgens kannst du nicht wirklich was machen was an dem SS Hormonen liegt, deswegen muss ich nun leider auch noch einmal bangen, wegen Spritzen. Gut eingestellt soll man 90 haben allerhöchstens...ich kratze fleissig um die 90 minimal drunter oder drüber, bin gespannt was diesmal gesagt wird dazu. Allerdings kanns dir so gehen dass durch die Ernährungsumstellung der BZ morgen besser wird (wie bei mir) aber dann um die 34-35SSW wieder höher (liegt an den hormonen leider), kann also alles oder nichts passieren.

    Zitat

    Stimmt, Gestose kann ja auch was mit SS-Diabetes zu zun haben. Ging's deinem Kind dann gut Wie groß und schwer war es

    3900g und 54 cm 1 Tag vor ET. Wir haben aber nur große schwere Kinder in der Familie und das war für mich nichts neues, ihr ging es gut sie hatte auch nichts.


    Dein Essensplan klingt gut, die Werte sind absolut ok.Wiegesagt morgens kannst du nicht viel machen.

    Meine Kleine hatte auch 3960g bei 51cm (1 Woche über Termin). Liegt aber wahrscheinlich auch an meinem Mann, denn der war auch als Baby riesig (schwer) und ist jetzt fast 2m groß. Sie war auch immer ca. 1 Woche weiter vom Gewicht her (ist jetzt auch wieder so).


    Heute morgen hatte ich einen Nüchternwert von 86 direkt nach dem Aufstehen. Dann 1h später war er bei 73. ":/ Also immer erst 1h nach dem Aufstehen messen


    In der 36. SSW noch spritzen? Muss denn sowas sein??? Hab gelesen, dass man, wenn man spritzt, nur in einem KH mit Kinderklinik entbinden darf. Das wäre absoluter Horror für mich, denn das einzige KH mit Kinderklinik ist einfach schrecklich.

    Nee, der war jetzt bei allen Nüchtern-Messungen so hoch, eine Stunde nach dem Essen ist er dafür oft bei unter 100. Ich bin z.B. abends mit einem Wert von 98 ins Bett gegangen und nach dem Aufstehen war er bei 111. Völlig unverständlich.