Übermäßiger Stress & Viel Süßes – plötzlich Durstanfall

    Seid gegrüßt,


    am gestrigen Abend habe ich 2 Bierchen getrunken, aber es zwischen durch mit Wasser ausgeglichen. Heute morgen habe ich, aus privaten Gründen, jedoch Stress erleben müssen und auf Grund dessen einen Hunger nach Süßem verspürt. Frühstück, Kaffe und dazu Gebäck. Dazu kam noch eine Tablette gegen Infektion die hauptsächlich aus GLUCOSE besteht. (Heute das 1. Mal)


    Nach 1 Stunde hatte ich plötzlich das Bedürfnis verspürt übermäßig viel zu trinken und es hält noch weiterhin an.


    Mein Körper signalisiert mir heute, dass der Wasserhaushalt im Keller ist. Beim Wasserlassen habe ich mein Urin probiert: Es schmeckt nach NICHTS


    Meine Schleimheute sind einigermaßen feucht. Mein Allgemeinzustand ist okay, zwar nicht berrauschend, aber in Ordnung.


    Im Mundbereich ist das Verlangen nach Wasser immense!


    Weiß jmd. einen Rat, außer das ich Morgen zum Arzt gehe? ^^

  • 12 Antworten

    @ Fluchtgedanke

    Du hast Recht.


    Das Medikament enthält "Lactose". Hat aber wohl weniger mit Diabetes zu tun.


    Außerdem steht:


    Sehr selten kann es zum Anstieg oder Abfall des Blutzuckers (Hyper oder Hypoglykämie) kommen, insbesondere bei Patienten mit Zuckerkrankheit. Typische Zeichen eines zu hohen Blutzuckers sind häufiges Wasserlassen, starkes Durstgefühl, Mundtrockenheit und trockene Haut.


    Typische Zeichen eines zu niedrigen BLutzuckers sind Kopfschmerzen, Heißhunger, Mattigkeit, Agressivität, Konzentrationsstörungen und depressive Verstimmungen evtl. in Verbindung mit Schwitzen. Bis aus seltene Fälle (einzelne Fälle von z.B. Geruchs- und Hörstörungen) sind die beobachteten unerwünschten Wirkungen nach Absetzen von Ofloxacin wieder abgeklungen


    vllt. habe ich aber auch eine beginnende bzw. leichte Form von Diabetes. Ich will mir um Gottes Willen keine Krankenheiten einbilden. Nur, solche Symptome sind sehr ungewöhnlich aber eindeutig für mich.


    Ich habe seit 5 Stunden nichts gegessen. Ich verspüre absolut keinen Hunger. Eher das Verlangen nach Durst. Doch dieses Verlangen täuscht nur, es beginnt nur in der Mundhöhle statt. Schwer zu beschreiben.


    Meine Augen sind völlig ausgetrocknet.

    Habe heute morgen bei nüchternem Magen in der Apotheke das 1. Mal mein Blutzucker gemessen.


    Ergebnis: 89


    Alles in grünem Bereich.


    Ich verspüre jedoch weiterhin ständigen Durst? Der Arzt nimmt nur am Donnerstag Blut ab, bis dahin muss ich abwarten? Was soll ich tun?