Unterzucker aber Wert OK?

    Hallo,


    ich habe in letzter Zeit immer wieder das gefühl zu unterzuckern. Dazu gehören Müdigkeit, heftiger Heißhunger, schweißausbrüche, das Geführ neben mit zu stehen. Nach dem essen geht es sofort weg. Mein BZ liegt immer im Normbereich (nüchtern aktuell 88, nach dem essen war der Maximalwert mal 125). Unter 70 fällt er eigentlich nicht.


    Was kann denn das sein? Kann man unterzuckern ohne zu unterzuckern? Verstehe die welt gerade nichtmehr...

  • 15 Antworten

    Unterzucker entsteht durch die Schnelligkeit des Absinken des Blutzuckerspiegels. Man sagt zwar alles unter 60 ist Unterzucker, es gibt aber z.B. gut eingestellte Diabetiker, die schon bei einem Wert von 90 Anzeichen einer Unterzuckerung zeigen. Da ist der Wert nach dem Essen einfach zu schnell gesunken.


    Miss doch mal morgens nach dem Aufstehen. Dann nach dem Essen. Und dann wenn du die Beschwerden hast. Wenn es dort in kurzer Zeit große Differenzen gibt, kann es schon sein, dass du ein Problem hast.


    Wie alt bist du? Wie groß und wie schwer?

    Also, ich 27, habe übergewicht (arbeite da aber gerade dran), wiege 110kg bei 1,86m.


    Werte nach dem aufstehen habe ich oft gemessen, immer unter 100, so um die 90 – 96.


    und ich esse sehr selten süßkram. Eigentlich nur zu besonderen anlässen...und einmal die woche sündige ich beim bäcker mit einem Süßen Stückchen, aber das wars auch schon...sonst passt meine ernährung eigentlich auch, ist eigentlich alles dabei, was man zu sich nehmen sollte...


    momentan nach dem Sport ist mein BZ kurz auf 74 gesunken, ist dann aber ohne das ich was gegessen habe wieder auf 96 geklettert. Aktuell liegt er bei 86, habe auch probleme (habe am anfang der probleme gemessen ->106, jetzt geht er runter, allerdings habe ich um 13 uhr das letzte mal (Kohlenhydratfrei!) gegessen und zwischendrin Sport (Fahrrad) gemacht).

    Hast du auch den Blutdruck mal gemessen? Das ist mir schon mehrmals über den Weg gelaufen, dass sich durch bessere BZ-Führung, mehr Sport und Abnahme der BD verbessert hat. Dann können auf einmal die BD-Tabletten zu viel sein und den BD öfter mal in den Keller schicken. Das fühlt sich auch nicht besonders gut an. Das ist nur mal so eine Idee, auf was du auch achten könntest.


    LG Rainer

    Hallo,


    habe meinen Blutdruck regelmäßig gemessen. Der ist meistens im Normalbereich, wenn nicht, dann eher minimal zu hoch (135/89) als zu nieder. Aber meist liegt er um 125/84 rum. Tabletten nehme ich keine, ich sollte mal welche nehmen, habs aber lieber mit sport selbst in den griff bekommen...


    Aber danke für die idee...

    Mal angenommen ich habe mich sehr kohlenhydratreich ernährt (und auch viel) und ich habe schon bei 90 Zucker das gefühl einer unterzuckerung...geht das wieder weg? Ich esse jetzt seit gestern eher kohlenhydratarm und mein Zucker ist konstant zwischen 80 und 95...Trainiert man sich das wieder an, dass das Gefühl weggeht? Und ist der Wert OK?

    Ja, es könnte sich um normale Umstellungsschwierigkeiten auf die KH-Arme Ernährung handeln. Bei den meisten sind die nach 3...4 Tagen überstanden, in Einzelfällen kann das aber auch schon mal bis zu 3 Wochen dauern. Halte durch - es lohnt sich bestimmt.


    LG Rainer

    Weil ich gerade ein paar sachen ausschließen will...


    Bin jetzt im 3. Tag mit sehr wenig KH (nur morgens, brauch das da einfach)...


    Ist da ein BZ wert zwischen 80 und 95 im grünen bereich? Ab wann (untergrenze) wird es denn gefährlich?

    Was meinst du mit "wann wird es gefährlich"?


    Ohne BZ-senkende Medilamente (Insulin, SHs) gibt es keine richtige Hypoglykämie. Es kann für dich nicht gefährlich werden - wer hat dir denn so etwas eingeredet..

    Zitat

    Weil ich gerade ein paar sachen ausschließen will...

    Es wird ja einen Grund haben, weshalb du überhaupt so ein Gerät besitzt. Dein ständiges Messen und die Symptome ähneln auch denen einer Kreislaufschwäche oder Panikattacke.


    Deine BZ-Werte sind abseits jeder Gefährlichkeit.