Jasminda

    Zitat

    Diabetes ist doch eine Volkskrankheit und da kann doch bald jeder mitreden bzw. etwas dazu sagen. hmm...

    Ja, leider! Und deshalb finde ich es umso wichtiger hier auch einmal über die Ursachen von Diabetes 2 zu sprechen. Früher sprach man noch von alterbedingter Diabetes. Doch dass hat sich längst erledigt. Denn mittlerweile sind immer mehr Kinder davon betroffen. Zwar spielen bei der Entstehung von Diabetes 2 auch weiterhin das Alter und erbliche Faktoren eine Rolle aber die unumstößlich größten Risikofaktoren sind Übergewicht, falsche Ernährung und Bewegungsmangel. Hier muß bereits im Kindesalter entgegengesteuert werden.

    Für Betroffene ist eine GUTE EINSTELLUNG das WICHTIGSTE. Hier sind sogar teils die Verantwortlichen (Ärzte) für gute Einstellung überfordert. Ein Feilen der verschiedenen Möglichkeiten ist gesundheitlich ein extrem großes Thema, bei dem sogar Tipps aus Foren oft sehr große Dienste leisten. Würde mich über eine EIGENE SPARTE DIABETES sehr freuen.

    Guten Morgen, bei mir wurde letzten Monat die Vorstufe vom Diabetes festgestellt. Nun mache ich ne komplette Ernährungsumstellung um dem Diabetes entgegenzuwirken. Und ich bin auch erst 21. Ne relative gesunde Ernärung hatte ich eigentlich immer, da meine Mutter darauf geachtet hat, Sport hab ich auch gemacht, nur ein wenig übergewicht, dass hab ich leider schon länger und werde es nicht so los, wie ich will. Aber nun tue ich nochmehr dafür.


    LG

    Hallo ihr Süßen ;-) ,


    ich bin auch seit 18 Jahren Typ-1-Diabetiker.


    In der nächsten Zeit werde ich mich auch mehr um meine Einstellung kümmern, da meine Schilddrüse (Hashimoto, Unterfunktion) gerade eingestellt wird, meine Pumpen-Basalrate immer noch als "unphysiologisch" gilt und eine Neuverordnung der Pumpe überfällig ist.


    Daher freue ich mich auf einen regen Austausch hier im Forum (denn dieses hier ist mir das liebste, bei den Diabetes-Foren sind nur "Cracks" unterwegs, die sich anscheinend mit nichts anderem außer ihrer Therapie beschäftigen).


    Ich wünsche euch allen einen guten Wochenstart @:) .

    Ich bin schon seit ich 23 bin Diabetekerin. Eigentlich habe ich dadurch keine großen Nachteile, außer, das habe ich bei meinem Vater gesehen, wenn ich älter werde bekomme ich Schwierigkeiten mit der Gesundheit.. :-(

    Bin auch Typ 1 Diabetikerin.. Seid 6.Jahren ( bin jetzt 19)


    Mein hba1c is seid dem immer schlechter geworden.. Der höhepunkt war 11,8


    Hab dann eine Therapi in Bad Mergentheim gemacht (sehr zu empfehlen!!)


    Das war im Februar.. Mittlerweile is mein hba1c wert bei 8,2..


    Immef noch sehr hoch aber für mich ein guter anfang.. Ich will jetzt endlich was reissen..


    Meine eltern haben übrigens auch beide Typ1 Diabetes in ihrer Kindheit festgestellt, ebenso die Zwillingsschwester meiner Mutter und beide Brüder meines Vaters.. Alle Typ 1.. Deren Kinder und meine jüngere Schwesrer sind bis lang jedoch verschont geblieben.Bei meinen Großeltern is is keinerlei Diabetes bekannt..


    Lg Betti