Zucker-Langzeitwert

    hallo zusammen,


    bei mir hat man vor einiger zeit einen leicht erhöhten zuckerwert festgestellt. (durch zufall()


    seitdem nehme ich eine tablette täglich ( metformin al 850)


    und der langzeitwert wird jedes 1/4 jahr gemessen.


    war ind er letzten zeit 6,7, dann 6,4 dann 6,2 und ist jetzt wieder bei 6,4.


    mein arzt sagt bis 7,0 muss man überwachen.


    kann mir jemand die sage ob ich mir irgendwelche gedanken deswegen machen muss?


    habe meine ernährung schon umgestellt und ca 3 kg dadurch abgenommen.


    auch mache ich jetzt 2 mal wöchentlich sport.


    wer hat auch mit erhöhten " langzeitwerten zu kämpfen?


    gruß horst

  • 2 Antworten

    Mit 6.4 bist du am oberen Ende der Skala. Der Wert sollte einfach unter 6.5 liegen. Akuter Handlungsbedarf besteht wohl nicht, wenn du jetzt auf die Ernährung achtest und Sport treibst, wird sich der Wert sicher noch verbessern.


    Mit zu hohen Werten hab ich nicht mehr zu kämpfen zum Glück. Aktuell liegt mein HbA1c bei 5.4. Aber ich bin auch DM1 und habs dadurch vielleicht etwas einfacher.

    Hallo Horst42,


    ist 42 dein Alter ? Dann solltest du schon schauen dass der Langzeitwert unter 6,5% bleibt. Sport ist gut, gesunde Ernährung ist super :-) notfalls kann man Metformin (vorübergehend) auch erhöhen...


    Bei einem 70jährigen wäre es anders - dann darf der wert auch um 7% liegen wenn keine Folgeschäden sind. Hausärzte sehen das meist lockerer als Diabetologen.


    LG Silbermondauge


    Typ2-Diabetikerin mit einem Langzeitwert zwischen 6,0 und 6,4%