Zuckerwerte grenzwertig, was dagegen tun?

    Hallo!


    Kurz: meine Zuckerwerte sind meistens grenzwertig. Der Referenzbereich liegt laut Ergebis bei 60-110mg/dl, mein Blutzucker pendelt sich meistens bei 110-120 ein, mal war er auch schon bei 126mg/dl, allerdings hatte ich am Tag davor Unmengen(!) an Süßigkeiten gegessen...


    Unter normalen Umständen (nüchtern am Morgen, ca. 12 Stunden vorher nichts mehr gegessen) liegt er eben bei ca. 110-120... - nur selten war er niedriger, kaum mal unter 100...


    Dazu: wie kann ich den Blutzucker wirklich senken? An sich habe ich keinesfalls Übergewicht (185cm groß, 75kg), gehe so gut wie JEDE Strecke (wenn es die Zeit erlaubt) zu Fuß (auch mal 5-6km), esse so gut wie kein Fleisch, rauche nicht, trinke kaum (nur beim Ausgehen "Bier")... - also mein Lebensstil ist an sich nicht soooo ungesund.


    Was kann ich wirklich tun, damit dieser Wert sich bei etwa 100 einpendelt?


    Spricht man bei mir schon von Diabetes 2?


    Ich kenne die Werte und will jetzt KEINESFALLS weitere Untersuchungen machen, denn aus Erfahrung weiß ich (letztes Jahr), dass dann wieder ein Rattenschwanz an weiteren Untersuchungen und Tests kommt und am Ende (wie letztes Jahr) stellt sich heraus, dass alles okay ist...


    Sowas macht mich nur fertig... ^^


    Liebe Grüße, Christopher

  • 146 Antworten

    ich esse an sich nicht soooo viel süßes... also schon mal 100g schokolade... oder so... aber meistens begnüge ich mich mit den 40 oder 50gramm packungen, die an den kassen zu finden sind...


    fleisch esse ich so gut wie nie, aber leider auch kaum gemüse :(


    sport: fahre rad, geh fast alles zu fuß...


    also mal schauen... ^^


    thx

    also die dinge, die nicht soooo gut schmecken :)


    ich esse an sich immer weißbrot... :( ich glaube, dass ich generell einen hohen zuckerhaushalt habe... werd das jetzt mal zu ändern versuchen... ^^

    gute antwort :)


    ja... da hast du sicher recht...


    aber muss ich generell bei blutzuckerwerten mit ca. 110-120 noch nicht "angst" vor der zuckerkrankheit haben - oder??? also wenn ich mich halbwegs gesund ernähre...

    @ Christopher

    Normwerte sind 80 – 120 mg % ;-)


    Denk auch immer dran, vor dem Messen die Fingerkuppen gut zu waschen, wenn da was süßes hängt verfälscht das sofort den Wert.


    Nüchtern Zucker bis 120 ist in Ordnung, ist klar dass der da höher ist am Tag, weil du ja über die Nacht keine Bewegung hast.

    Es kommt halt immer darauf an was du isst, ganz allgemein kann man sagen, bei einem z.B. gekauften "Du-darfst" Salat, wo wenige an was böses denken schellt der Wert schnell in die Höhe, bei Dingen, wo du nicht genau weißt was drin steckt ist ein hoher Wert also wahrscheinlich. Nicht so bei selbst zubereiteten Essen.


    Getränke genauso, vorher eine Fanta oder so genossen, da ist auch ordentlich Zucker drin. Wenn du den Wert dauerhaft überprüfen willst, kauf dir doch so ein Blutzuckermessgerät, die gibts mittlerweile auch günstig bei dm (zumindest bei uns).


    Dann führst du ein kleines Tagebuch über nüchtern Zucker, vor dem Essen und je nachdem nach dem Essen.


    Wenn der Wert wirklich dauerhaft erhöht ist, nimm das Tagebuch mit und zeig es einem Arzt.


    Alles Gute!

    thanx für deine zeilen...


    nun, ich esse nicht viel, aber wahrscheinlich schon eher ungesund... also viel weißbrot, immer joghurt mit früchten (süss), puddings, kleine schokis, den kaffee im cafe trinke ich sehr süss...


    limos trinke ich nie - trinke zu 95% nur wasser zu hause.


    eis esse ich auch gerne...


    also ich werd da mal drauf achten... wäre ja gelacht, wenn ich das nicht schaffen würde :)


    thx :)