Ärztin hat mich wegen Blutwerten angerufen, was schlimmes?

    Hallo zusammen,


    vor einer Woche wurde mir Blut bei einer Infektiologin abgenommen, da ich seit Monaten schon EBV-artige Beschwerden habe. Der Bluttest bei meiner Hausärztin hat nur eine abgelaufene EBV-Erkrankung nachweisen können, mehr aber auch nicht. Ich dachte, man könnte bei einer Infektiologin vielleicht mehr herausfinden, da ich endlich Gewissheit haben möchte, was bei mir los ist.


    Heute hat sie mich angerufen, ich möge bitte zurückrufen aufgrund meiner Ergebnisse. Habe den Anruf zu spät gesehen, auf jeden Fall ging es nicht mehr, da die Praxis schon zu hatte. Ich rufe morgen direkt früh an, aber ich mache mir schon ein wenig Sorgen. Wenn alles gut gewesen wäre, hätte sie wohl kaum sich die Zeit genommen und gerade in Coronazeiten angerufen extra, oder? Immerhin wurde mir gesagt, ich solle nach einer Woche selber anrufen letzte Woche. Muss das was schlimmes heißen, wenn sie zurückruft, oder meint ihr, dass das einfach eine Fürsorge um die Patienten bedeutet?

  • 17 Antworten

    Das kann alles und nichts heißen. Vielleicht ist die Blutprobe auch nicht auswertbar, oder nicht mehr auffindbar, und sie müssen dir erneut Blut abnehmen. Sich jetzt Sorgen zu machen, macht Null Sinn, und ändert auch nichts daran, dass fu gezwungen bist bis morgen zu warten.

    Warum soll sie gerade zu Corona Zeiten nicht abrufen? Gerade da ist's vielleicht sinnvoll was am Telefon zu sagen. Ob es "Sie müssen nicht vorbei kommen, die Werte sind alle in der Norm" oder "bitte kommen Sie vorbei" ist, das kann keiner mit Sicherheit sagen.

    mach dir keine Gedanken, warum, wieso, weshalb.


    Vielleicht ist was, vielleicht auch nicht.


    Meine Ärztin telefoniert generell mit mir, wenn sie Blut abgenommen hat, auch wenn alles wunderbar ist.

    es gibt ja auch harmlosere Ursachen für ein auffälliges Blutbild, wie zbsp. ein Vitaminmangel. Ich denke viele Ärzte haben gerade in der Coronazeit weniger zu tun, weil die Leute ja nur zum Arzt gehen sollten wenns grade sein muss. Ich drück dir die Daumen dass sie dir morgen sagt dass sie die Ergebnisse früher als erwartet hat und alles okay ist :)

    ich bekomme von Fachärzten immer telefonisch Auskunft zu den Blutwerten oder anderen Laborbefunden, selbst wenn man nichts wesentliches findet

    Danke für eure Antworten. Also den Befund bekomme ich noch zugeschickt, aber sie meinte halt, es sei tatsächlich eine abgelaufene EBV-Infektion, und dass es Spätfolgen sind. Zudem ist ein Wert grenzwertig, der die Lunge betrifft, damit soll ich dann nochmal zum Pneumologen. Immerhin hab ich jetzt was Handfestes, von den Ärzten wurde es gerne auf die Psyche geschoben leider.

    Solche Anrufe auf Band hasse ich auch wie die Pest....dieses raten....können die nicht schonmal eine entwaffnende Andeutung machen, was sie sagen wollten? So nach dem Motto: rufen Sie zurück. Machen Sie sich keine Sorgen oder direkt sagen, welche Werte nicht ok sind.

    Das beste ist, das Band zu deaktivieren, wenn man bei der Blutabnahme war....

    quarksalber schrieb:

    Solche Anrufe auf Band hasse ich auch wie die Pest....dieses raten....können die nicht schonmal eine entwaffnende Andeutung machen, was sie sagen wollten? So nach dem Motto: rufen Sie zurück. Machen Sie sich keine Sorgen oder direkt sagen, welche Werte nicht ok sind.

    Das beste ist, das Band zu deaktivieren, wenn man bei der Blutabnahme war....

    mir hat mal der Tierarzt eine Nachricht hinterlassen, ich solle mich doch bitte zurückmelden wenn ich kann, ohne weitere Info, während ich auf Befunde gewartet habe ob mein Kater totkrank ist oder nicht... Ich kann gar nicht ausdrücken wie nervös ich war. War dann alles okay, ich versteh auch nicht wieso sie das nicht schon am Band sagen können.


    Anna, schön dass eine Ursache für deine Symptome gefunden wurde, ich hoffe sie finden einen Weg damit es dir besser geht. Für den Pneumologen alles gute, grenzwertig muss ja noch nichts bedeuten, ich hoffe der war einfach ein einmaliger Ausreißer :)

    Datenschutz. Man weiß als Arzt eben nicht sicher, wer Zugang zum AB hat. Selbst bei Handys. Also hinterlässt man keine Infos, die der Schweigepflicht unterliegen.

    Eine kleine Info, bekommen Sie bitte keinen Schreck oder machen Sie sich bitte keine Sorgen, aber rufen Sie zurück, wäre wirklich hilfreich. Und ich denke auch Datenschutzrechtlich wäre so ein allgemeiner Satz in Ordnung.

    Jana1995 schrieb:

    Eine kleine Info, bekommen Sie bitte keinen Schreck oder machen Sie sich bitte keine Sorgen, aber rufen Sie zurück, wäre wirklich hilfreich. Und ich denke auch Datenschutzrechtlich wäre so ein allgemeiner Satz in Ordnung.

    find ich auch. und ich persönlich brauch auch keinen Datenschutz beim Tierarzt :D

    el-liberty schrieb:
    Jana1995 schrieb:

    Eine kleine Info, bekommen Sie bitte keinen Schreck oder machen Sie sich bitte keine Sorgen, aber rufen Sie zurück, wäre wirklich hilfreich. Und ich denke auch Datenschutzrechtlich wäre so ein allgemeiner Satz in Ordnung.

    find ich auch. und ich persönlich brauch auch keinen Datenschutz beim Tierarzt :D

    Hier ging es ja eigentlich nicht um Tierarzt ;)


    Ich hasse die Mailbox-Nachrichten auch. Auch wenn es nur um Terminverschiebung oder ähnliches geht. Du wirst angerufen und machst dir erstmal einen Kopf, weil es nur heißt, du sollst zurückrufen.