• Neu

    Alternative zu Dormicum?

    Hallo,


    weiß jemand, ob man vor einer Untersuchung auch was anderes außer Dormicum zur beruhigung gespritzt bekommen kann, damit man schläft ?

  • 31 Antworten
    • Neu

    Kommt auf die Untersuchung an. Ich mag am liebsten eine Kurznarkose mit Propofol, weil ich die sehr gut vertrage und hinterher wieder schnell fit bin. Dormicum wirkt bei mir erst in einer sehr hohen Dosis und manchmal gar nicht. Deswegen versuche ich immer Propofol zu bekommen.

    • Neu

    Dormicum entspricht Midazolam. Die Art der Untersuchung ist entscheidend. Bei einer Oesophagogastroskopie wird fast nur eine i.v.Kurznarkose mit Propofol durchgeführt. Bei einer normalen Gastroskopie reicht bei vielen Patienten eine Lokalanästhesie des Rachens, der Rachen wird mit einem Spray betäubt.

    • Neu

    ich habe mich vertan. Sie haben propofol gespritzt.


    Was macht dormicum für Nebenwirkungen?


    Ich will das für das MRT gespritzt bekommen wegen Platzangst

    • Neu
    mandysu schrieb:

    Was macht dormicum für Nebenwirkungen?


    Ich will das für das MRT gespritzt bekommen wegen Platzangst

    Als ich mal in's MRT musste, musste ich (wie auch bei den anderen Malen) vorher einen Fragebogen ausfüllen, bei dem es in einer MRT-Praxis sogar auch die Frage gab ob man dafür eine Beruhigungstablette (Tavor - Lorazepam) bekommen möchte.

    Vielleicht könntest du diesbezüglich nachfragen?

    • Neu

    Mir hat man Tavor fürs MRT angeboten, aber damit schläft man nicht. Propofol wäre für ein MRT etwas übertrieben, obwohl ich es echt liebe und jede Möglichkeit nutze um Propofol zu bekommen:_D

    Aber wahrscheinlich ist Dormicum hier noch die beste Wahl, wenn man möglichst nichts mitbekommen will.

    • Neu

    Bei einem MRT ist Lorazepam - Tavor ausreichend. Man kann dieses Benzodiazepin auch sublingual geben. Der Patient schläft nicht, aber die Angst verschwindet. Grund: Tavor ist ein Benzodiazepin mit sehr hoher Anxiolyse, d h. es ist sehr stark angstlösend.

    • Neu

    Bei einem MRT darf man sich doch nicht bewegen. Ob da Propofol oder Dormicum optimal ist ? Aber Trastevere hat ja einen guten Vorschlag gemacht.

    • Neu

    Für alle Patienten, die Platzangst in der Röhre bekommen. Das erübrigt sich durch das sogenannte offene MRT. Da erübrigt sich auch die Gabe von Tavor. Dazu im nächsten Strahleninstitut oder der nächsten Uniklinik anrufen.

    • Neu
    Stella71 schrieb:

    Bei einem MRT darf man sich doch nicht bewegen. Ob da Propofol oder Dormicum optimal ist ?

    Ähm ... warum sollten sie es nicht sein? Man fängt davon ja nicht an herumzutanzen.