Angina, unerträgliche Schmerzen, irgendwelche Tips?

    Hallo alle zusammen :)


    Gerade ist es fast 4 Uhr nachts und ich kann einfach nicht schlafen vor Schmerzen. Vor einer Woche haben die Halsschmerzen angefangen, am Mittwoch bin ich zum Arzt, und man konnte erst einen Tag später feststellen ob es das pfeiffersche Drüsenfieber ist oder eben eine Angina. Ich habe jetzt tausend Medikamente bekommen, Antibiotikum, Schmerzmittel, Neo-angin...Die Schmerzmittel haben schon nach der zweiten Einnahme aufgehört zu wirken. Das Antibiotikum wirkt eh erst nach zwei Tagen sagte die Ärztin. Nun mein Problem: Es wird von Stunde zu Stunde schlimmer. Mein gazer Rachen ist blutrot, geschwollen und das Schlucken treibt mir jedesmal wieder Tränen in die Augen. Und dann habe ich vorhin im Bad entdeckt, dass auf den Mandeln eklige Eiterstippen sind...aber so flächenweise :( Ich weiß, ich muss abwarten bis dasAntibiotikum wirkt, aber hat irgendjemand vielleicht Tips gegen die Schmerzen? ich könnte wirklich schreien, es tut soooo weh! Kennt ihr irgendwelche Hausmittel? ich trinke eigentlich ununterbrochen Salbeitee, esse zwischendurch Eis um den Schmerz zu lindern und trinke viel Wasser aber der Schmerz geht einfach nicht weg! Ich könnte ausrasten!!!! Kommt es manchmal vor, dass ein Antibiotikum gar nicht wirkt? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?


    Danke :-)

  • 9 Antworten

    Welche Schmerzmittel nimmst du denn? Es empfehlen sich Paracetamol und Ibuprofen, wenn möglich hoch dosiert (vielleicht hast du eine zu niedrig dosierte Variante?). Ich habe nachts bei meiner Angina Wick Medinait geschluckt und damit einen engelhaften Schlaf gehabt. Ausreichend Schlaf ist sehr wichtig für die Heilung.


    Ansonsten ist eine Angina etwas, womit du Geduld haben musst, leider geht sie nicht von heute auf Morgen weg :(v

    Hatte vor einem Jahr ebenfalls eine schlimme eitrige Mandelentzündung.


    Mein Arzt riet mir, den Hals nicht zu wärmen, da Entzündung wohl dadurch schlimmer werden. Also hab ich brav gekühlt und mir hats gut getan ;-)


    Was auch geholfen hat, waren Quarkwickel um den Hals.


    Sollte es mit den Schmerzen schlimmer werden, sind Zäpfchen die beste Alternative zum ewigen Tabletten schlucken.


    Gute Besserung @:)

    hey


    ich habe gerade einen seitenstrangangina.oh gott und ich leide mit dir.


    meine tips


    nimm ein höher dosiertes schmerzmittel ,mir haben ibobeta400 nicht geholfen,ich hab die ärtin solange genervzt bis sie mir was verschrieben hat.ich hab damit gedroht nichts zu trinken weil ich so verzweifelt war


    körper immer etwas höher legen


    (ich weiß nicht wie es ist wenn man die mandeln noch hat) früher hat mir eis geholfen ABER


    dann wird es nicht richtig durchblutet und du hast es schmerzhafter wenn du kein eis mehr lutscht.


    keine heißen sachen trinken oder essen sondern nur zimmertemperatur.und was soll ich sagen es stimmt


    eigentlich hat mir der heiße tee am anfang gut getan aber umso schlimmer es wurde desto mehr hat es weh getan


    ein tuch unter wasser halten,um den hals wickeln und einen trocknes drüber bzw. schal und das immer immer immer wieder


    viel trinken (wenn es nicht mehr geht mit einen strohalm den hals runter laufen lassen damit du nicht soviel schlucken brauchst


    bitte nicht verzweifeln


    es stimmt tatsächlich...das AB hat erst heute angeschlagen ( nach 2 tagen)


    nicht verzweifeln,halte durch


    ich weiß das das sehr weh tut.ich hab die ganze zeit geweint.vorallem abends tat es so weh.


    ich hab auch noch eine tochter von 2,5 jahren.nicht so schön