Angst vor Plexusanästhesie

    Hallo!

    Ich wusste nicht genau wo das Thema reinpasst, deshalb werfe ich es mal hier in die Runde.


    Meine Mama soll aufgrund eines Eingriffs am Unterarm eine Plexusanästhesie bekommen und hat total Panik, dass da was schiefgeht (falsches Einspritzen des Mittels, Nervenschädigung, etc.) Sie überlegt nun eine Vollnarkose zu wählen.


    Hat hier schon jemand eine Plexusanästhesie gehabt und kann berichten?


    lg

  • 5 Antworten

    Ich habe mal für einen Eingriff an der Hand eine axilläre Plexusanästhesie bekommen. Bei mir hat sie leider nicht so gewirkt wie es sein sollte. Als der Chirurg das Skalpell ansetzte ... aua! ... Der Anästhesist hat mich dann schnell über die vorher bereits gelegte Braunüle abgeschossen.

    Ich hatte eine Plexusanästhesie war toll. Das setzten war total harmlos. Vorteil danach war auch noch das ich die ersten Stunden keine zusätzlichen Schmerzmittel brauchte.


    Vollnarkose würde ich nur wählen wenn es keine Alternative gibt.

    Ich hatte 2015 auch eine axilläre Plexusanästhesie bei meiner KTS-OP. Beim Gefühlstest habe ich aber erst noch was gemerkt und es wurde nochmal nachgespritzt. (kommt aber selten vor, bei mir wirken auch Kurz- und Vollnarkosen manchmal nicht richtig und ich habe ewig hinterher dann noch Nebenwirkungen. Das hängt bei mir aber mit einer Grunderkrankung zusammen) Danach war alles super. Der Arm war dann bis zum Abend betäubt (die OP war morgens) und ich musste ihn in eine Schlinge legen, da er sonst nach unten gefallen wäre. Schmerzmittel habe ich in der Zeit, in der der Arm betäubt war, auch keine gebraucht. Der Arm ist viele Stunden nach der OP auch wieder ganz normal "aufgewacht".

    Hallo,

    ich hatte bereits sechs mal eine Armplexusanästhesie und würde es jederzeit wieder so machen.

    Das Einspritzen ist kurz unangenehm, tut aber nicht weh. Drückt eben kurz oder elektrisiert evtl kurz, aber als Schmerz würde ich das nicht bezeichnen.

    Und auch nach der OP ist man noch einige Stunden schmerzfrei.

    Ein einziges Mal war die Wirkung nicht ausreichend und es musste doch eine Vollnarkose folgen. Diese OP habe ich schmerztechnisch am unangenehmsten in Erinnerung. Weil eben direkt ab dem aufwachen starke Schmerzen vorhanden waren und die waren auch nicht so leicht in den Griff zu bekommen.

    Bei den anderen OPs mit funktionierender Armplexusanästhesie hatte ich danach nie richtig schlimme Schmerzspitzen...

    Viele Grüße

    Danke für eure Antworten, das wird meine Mama bestimmt etwas beruhigen und mich beruhigt es auch :)


    Freu mich aber weiterhin über Erfahrungen. lg