Bauchkrämpfe was kann das sein

    Hallo zusammen, mein Problem ist, dass ich seit ein paar Tagen ziemliche Bauchschmerzen/krämpfe habe, mit Übelkeit habe ich auch zu kämpfen . Am besten kann ich es aushalten wenn ich die Beine anziehe oder liege, sobald ich stehe muss ich mich krümmen denn im "gestreckter " oder gerader Haltung ist es kaum auszuhalten.


    Meine Frage ist ob es vllt Verwachsungen sein können, habe einiges an Bauch op's hinter mir; Blinddarm kurz danch einen Abszess, 3 Kaiserschnitte , mehrere bauchspieglungen durch endometriose, Gebärmutter entfernung , stück blase entfernt wegen der endo , endo an den Eierstöcken und 2015 wurden die Eierstöcke entfernt, ich bin 36 Jahre und nehme zur Zeit das Gynokadin Gel 2 Hub, also hab einiges durch und weiß jetzt nicht so recht was ich tun soll, wollte heute zum Doc der hat aber keinen Termin mehr heute und ich habe nur heute frei.


    Vllt hat ja jemand schon mal das selbe durchlitten und kann mir Tipps geben, wärmeflasche, ibu usw. hilft nicht :-(


    Lg

  • 29 Antworten

    Klar können das Verwachsungen sein bei Deiner medizinischen Vergangenheit, nur die Übelkeit..(?) Ich an Deiner Stelle würde, wenn Du sowieso heute frei hast, mal eben einen anderen Doc kurz aufsuchen und vlt. Ultraschall machen lassen etc.


    Gute Besserung.

    Hallo, ja hatte schon probiert einen anderen Doc zu finden der zeit für mich hätte aber nichts zu machen :-( ich hatte früher auch schon solche Krämpfe und da hing es mit der endometriose zusammen aber das kann ja nicht mehr sein da ich keine Eierstöcke mehr habe :°( oder es war eine zyste geplatzt wo die Flüssigkeit im Bauchraum war, aber das kann ja auch nicht sein. Mmh die Übelkeit kann meiner Meinung nach auch nicht mit Verwachsungen zu tun haben bin mir aber nicht sicher , habe mich zwar durchgelesen im inet aber der hat es so der andere so ":/

    Ich würde das auf jeden Fall heute noch von einem Arzt abklären lassen! Wenn heute kein Arzt für dich Zeit hat, geh wenigstens zum Hausarzt oder so. Wenn das alles nichts bringt, gehst du heute Nachmittag zum Notdienst (heut ist ja Mittwoch), oder in's Krankenhaus. Ich finde nicht, dass man das lange aufschieben sollte. Muss ja nicht's Schlimmes sein, aber wenn du weißt was es ist, kannst man entsprechend behandeln und du bist beruhigt.


    Wenn du beim Arzt anrufst, sag du bist ein Notfall und hast starke Schmerzen. Entweder kannst du dann kommen, oder sie schicken dich in's KH.

    Bauchweh über mehrere Tage verbunden mit Übelkeit gehört wirklich immer ärztlich abgeklärt. Spiele nicht mit deiner Gesundheit. {:(

    Danke euch @:) also hab meinen Doc nochmal angerufen er meinte heute wird das nichts mehr und soll heute nachmittag in die klinik zum notdienst, da ist wohl immer ein doc ich war da noch nie.


    Ich hab ihm zwar gesagt das es dringend ist und ich nicht mal nachts schlafen kann wegen den schmerzen und wenn ich mit schmerzen doch mal weg nicke wach ich auch mit schmerzen auf , aber nichts zu machen :°( Stundenlang im kh sitzen war heute nicht geplant an meinem freien Tag, aber ich merke es stimmt was nicht {:(


    Nur was kann es sein , echt doof gerade , schätze ich wechsel auch meinen Doc

    Hallo! Ich schließe mich den Vorschreibern an, dass unbedingt ein Ultraschall und auch ein CT vom Abdomen gemacht werden sollte. Gute Besserung!

    Könnte z. B. eine Blinddarmreizung sein, aber das ist wir Kristallkugel gucken, bringt nichts. Geh hin, dann weißt du es. Gute Besserung. @:)

    Der Blinddarm ist doch schon raus... Ansonsten kann es einfach auch ein atypischer Magen-Darm-Infekt sein. Ultraschall ist sicher einen Versuch wert, aber ein CT? @ Onodisep: Stoppe mal Deine Panikmache!


    Ich hatte das Mitte Dezember... war wohl Noro atypisch; mein Freund fing 24 Stunden nach mir mit klassisch Noro an.

    Kein Ding, das mir klar das es hier keiner weiß wollte mich nur austauschen denn vllt hatte schon mal jemand solche schmerzen oder sogar verwachsungen und kann berichten wie die schmerzen waren, wenn es welche gab @:)

    Bin gestern doch nicht mehr rein zum doc da ich drei std hätte warten müsse , daher war ich heute bei einer vertretung vom HA da dieser krank ist und montag erst wieder da ist, aber ich bin total enttäuscht, er hat mich im stehen auf der rechten seite ( obwohl ich sagte links unten) kurz abgetastet und meinte nicht das es der Blinddarm ist obwohl ich sagte das ich ihn gar nicht hatte und das wars dann . Seine Vermutung nachdem ich ihm etwas von meiner Vorgeschichte erzählte war das es wieder endometriose sein könnte oder aber verwachsungen . Ich soll bis Montag warten bis mein HA wieder kommt um vllt zu klären das man reinschaut oder aber am we ins Klinikum. :-( was nun ich habe keine Ahnung

    Wie sind denn die Schmerzen heute?


    Ich würde je nach Schmerzgrad heute noch einen anderen Arzt aufsuchen, oder am WE in die Klinik gehen. Da gehe ich davon aus, dass die dort wenigstens einen Ultraschall machen und ich einem Gyn vorstellen. Das ist natürlich u. U. mit langen Wartezeiten verbunden. Am besten vielleicht früh morgens gehen.


    Wenn dir die Wartezeiten zu lang sind würde ich sagen, ist der Schmerz nicht so dramatisch, dass er nicht bis montag warten könnte ;-)