Dicke Beule auf der Stirn

    Ich bin vorhin gestürzt und mit dem Kopf ans Treppengeländer geknallt. Jetzt bildet sich eine dicke, dunkelblaue Beule mitten auf der Stirn. %:|


    Ich habe Schmerzen und mir ist etwas schlecht und schwindelig, aber wohl mehr vom Schreck, denke ich. Ich habe mich hingelegt und halte mir einen Eisbeutel auf die Stirn, das tut gut und lindert die Schmerzen, aber die Schwellung nimmt immer noch zu.


    Wenn es morgen nicht besser ist, würde ich natürlich zum Arzt gehen, da ich dann ohnehin eine Krankschreibung brauche. Aber ich würde heute nicht mehr in ein Krankenhaus fahren (selbst fahren möchte ich so auch gerade nicht). So akut schlimm scheint es mir auch nicht zu sein, obwohl es wirklich sehr weh tut.


    Arnica habe ich auch schon genommen. Hat noch jemand eine Idee, was ich sonst noch tun kann, um die Schwellung zum Abklingen zu bringen? Soll ich die ganze Nacht kühlen, damit die Beule nicht noch dicker wird? Und wie lange am besten kühlen und Pause machen?

  • 27 Antworten

    Habe die Nacht ganz gut überstanden und konnte auch schlafen, meine Freundin hat mir über Nacht eine Salbenkompresse auf die Stirn gemacht. Heute morgen keine Übelkeit mehr, aber noch leichte Kopfschmerzen. Die Beule ist aber sehr dick geschwollen und dunkelblau-lila. Tut bei Berührung sehr weh. Werde heute viel ruhen und weiterhin kühlen.


    Wie lange sollte ich unter Beobachtung bleiben? Und würdet ihr damit morgen trotzdem noch zum Arzt gehen?

    Ich komme gerade vom Arzt, weil es mir wieder schlechter ging. Habe wirklich eine leichte Gehirnerschütterung, bin die Woche krankgeschrieben, muss viel liegen und ruhen. Die Beule ist riesig, hart und dick geschwollen... wenn es in 2-3 Tagen nicht deutlich abschwillt, muss sie vielleicht geöffnet werden. Ich soll weiterhin die Stirn kühlen und Salbenkompressen auflegen.


    Lege mir jetzt wieder einen Eisbeutel auf die Stirn und gehe ins Bett.

    Heute sind die Kopfschmerzen besser, Schwindel und Übelkeit fast weg. Aber die Beule ist unverändert. Sie füllt fast meine ganze Stirn aus :°( . Der Druck in der Beule schmerzt, jede Berührung tut weh.


    Ich kühle weiter und lege Salbenkompressen auf.


    Ist das normal, dass es so gar nicht abschwillt? Kann ich den Heilungsprozess irgendwie unterstützen? Ich will vermeiden, dass die Beule aufgeschnitten werden muss... :-o

    autsch! tut mir leid, dass die beule noch nicht besser ist. kann mir vorstellen, dass das ungemein schmerztallein schon durch den druck den die schwellung aufs gewebe ausübt! :-/ :)*

    Zitat

    Ich kühle weiter und lege Salbenkompressen auf.

    ich glaube nicht, dass du da viel mehr machen kannst. was für eine salbe machst du den drauf? ich würde die beule mit einer heparinsalbe einschmieren.


    ein weiterer kontrolltermin beim doc schadet sicher nicht.


    schön, dass es dir aber sonst etwas besser geht! schone dich weiterhin gut!!!


    wünsche dir gute besserung! :)* :)* :)*