Eitrige Wunden nach OP

    Hallo zusammen, ich wußte jetzt grad nicht wohin mit dem Thema, wenn nötig bitte verschieben. Also, ich hatte vor 8 Tagen eine Bauchspiegelung, habe 4 Schnitte am Bauch, jeder so ca. 2-3 cm groß.


    Leider fangen 3 davon jetzt an zu eitern. Gestern kamen die Fäden raus und die Ärztin meine ich soll schaun das da Luft drankommt, da wars aber nur der Bauchnabel der geeitert hat. Heute sinds schon drei Schnitte. Nr. 4 ist schon zugeheilt.


    Leicht gesagt, mein Bauch ist recht dick und da wo die Schnitte sind kommt keine Luft dran, ausser ich lege mich nackig in Rücklage aufs Bett und bewege mich nicht. ":/


    Vor allem der Schnitt im Bauchnabel eitert. Dann noch einer in der Leiste und einer an der Schamhaargrenze.


    Einer zwickt und kneift jetzt auch noch ganz nervig.


    Also, was tun? Nochmal zum Arzt? Oder selber? Salbe? Pflaster? Desinfektionsmittel?


    Wer hat nen Rat für mich? ???

  • 2 Antworten

    Auf jeden Fall Desinfektionsmittel drauf... rundum abschließende Pflaster. Und zum Arzt gehen, ggf. auf Abstrich bestehen um zu gucken, ob da Keime drin sind. Dann müsste entsprechend gehandelt werden.


    Bauchnabel ist immer recht kritisch. Ich habe nach sanfter Reinigung immer trockengeföhnt und dann desinfiziert. Meine Mutter hatte v.a. da auch Probleme. Lass' es aber wirklich ärztlich abklären, ggf. vom Operateur. "Luft dran" halte ich für keine so tolle Aussage.


    Achte bitte auch drauf, ob Du Fieber bekommst/hast. Dann DIREKT zum Arzt!