Erkältung?

    Hallo liebe comunity..


    Ich habe folgendes 'Problem'.


    Ich habe seit mehreren Monaten immer wieder eine Erkältung mit heftigem husten,Luftnot, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen. Bin damit immer wieder zum Arzt. Jedesmal Antibiotikum bekommen..


    Im Oktober dann bin ich zum Vertretungsarzt da mein Arzt im Urlaub war, dieser hat mich auch direkt ins Krankenhaus geschickt. Dort wurde aber nichts festgestellt bis auf die Vermutung das ich ein allergisches Asthma habe. ( das erklärt mir aber die anderen Symptome nicht)


    Der Dezember war dann wieder ganz schlimm so das es immer wieder gekommen ist und auch nur für kurze Zeit abgeklungen ist. Letzte Woche war ich bei meiner Ärztin,diese hat mich mit Antibiotikum eine Woche Zuhause gelassen hat. Es war auch wieder besser aber Samstag Abend habe ich dann auch noch Fieber bekommen und war auch gestern nicht arbeiten und werde morgen wieder zum Arzt gehen.


    Hatte jemand sowas schonmal?


    Bin ziemlich fertig und sehr erschöpft.


    Schonmal danke für eure Rückmeldung :)

  • 3 Antworten

    Wieso ums Himmelsgotteswillen nimmt man bei einer stinknormalen Erkältung Antibiotika? Das ist vollkommen Verantwortungslos... Aber der Arzt hat Kohle gemacht, wohl der einzige Gewinner in dieser Geschichte... :|N

    Hallo Christina1997, Erkältungen werden in der Regel durch Viren hervorgerufen, da helfen keine Antibiotika. Besonders wegen der zunehmenden Resistenzentwicklung sollten Antibiotika sehr zurückhaltend eingesetzt werden. Zudem beeinträchtigen sie die Darmflora, die jedoch immens wichtig für ein gutes Immunsystem ist. Daher sollte man nach jeder Antibiotika-Therapie die Darmflora mit entsprechenden Präparaten aus der Apotheke (sog. Synbiotika) wieder aufbauen. Wichtig wäre bei Dir auf jeden Fall mal ein großes Blutbild. Deine körpereigene Abwehr scheint nämlich recht geschwächt zu sein. Durch folgende Maßnahmen kannst Du sie stärken: Eine vitalstoffreiche Ernährung wie die Mittelmeerkost, tägliche Bewegung an der frischen Luft (u.a. zwecks Vitamin D-Bildung), ausreichend Schlaf, ein gutes Stressmanagement und durch die Einnahme des Spurenelementes Zink [Produktwerbung]. Zink stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern ist auch wichtig für die Schleimhäute und hat sich bei diversen Infekten bewährt. Bei uns ist das Präparat mittlerweile fester Bestandteil der Hausapotheke geworden, denn es soll auch antiallergische Wirkungen haben.


    Ich wünsche Dir gute Besserung!