@ LadyMed

    Habe mich gerade mal bezüglich Aminosäuren belesen. Interessante Sache :)z


    http://www.aminosaeure.com/allgemeine_informationen.html


    Wenn es dir hilft würde ich das Zeug auch weiter nehmen. Aber wie bist du überhaupt darauf gekommen? Wurde dir das verschrieben?

    hallo an alle,


    lasst mal einen großes blutbild machen, v.a. wg. epstein-barr-virus. besteht bei eurem arzt darauf, auch wenn er es vll wg. kosten nicht machen will.


    typisch dafür sind erhöhte blutwerte, mandelentzündung, dicke lyphknoten, extreme müdigkeit, abgeschlagenheit, lustlosigkeit, verschwommene sicht, benommenheit u.v.m.


    mir geht es nämlich auch so, meine ärztin hat dann das virus festgestellt, seitdem kriege ich infusionen. meine symptome sind v.a. die müdigkeit, keine lust für irgendwas, seit monaten verschnupfte nase, starke halsschmerzen, dicke mandeln, glasige rote augen.


    seit ich es weiß trinke ich auch sehr viel (3-4 liter am tag), das hilft mir

    @ ben

    also ich war auch wie du. das ich anfangs dachte ebv.


    ich habe mich so intensiv mit dem thema beschäftuigt das ich mich schon verrückt gemacht habe. und in die immunolgie (chaite berlin) gefahren bin. ich wohne übrigens in dresden!


    es ist wahr, das der ebv viele probleme machen kann, auch über wochen hinweg. aber nicht so extre,( wie bei mir) , über ein jahr.


    es gibt chronische verläufe, die aber auch laut immunolgie sehr sehr selten sind!


    die symptome die du beschreibst, treten auch bei anderen krankheiten auf


    wichtig ist auch ,das man beachten sollte, das 90 % der bevölkerung bis zum 30 lebensjahr mit ebv " verseucht " sind. man wird bei fast jeden ( auch bei mir) eine ebv infektion feststellen. meist ist diese jedoch abgelaufen-.--

    meine Ak sind erhöht. virus capsid sind positiv, early antigen und virus capdis IgM sind negativ..daher spricht man von einer abgelaufenen infektion.


    Krankheit? kann alles mögliche sein. chronische sinusitis oder auch depression oder burn out. pure erschöpfung

    @ all

    was mir auffällt ist das das ganze bei reizüberflutung schlimmer wird:-(

    Zitat

    Aber wie bist du überhaupt darauf gekommen? Wurde dir das verschrieben?

    Ich bin zufällig im Internet darüber gestossen, habe nach Alternativen für ADs gesucht. Irgendwann stand dort was wegen Aminosäuren und dann kam ich darauf, dass L-Tyrosin öfters von Bodybuilder oder Leuten, die trainieren genommen werden. Sie steigern damit die Leistung, viele schreiben in den Foren, dass sie auch besser drauf sind.


    Die Tabletten heissen "Don't worry, be happy" von Aurelia, in Österreich erhältlich im DM und BIPA. Sag es gleich dazu, dass auch öfters steht, dass es noch keine ausführlichen Studien zu den Nebenwirkungen (Nachwirkungen) von den Aminosäuren gibt und man diese nach einem Monat kurz absetzen soll. Aber die Aminosäuren kommen im Körper vor, also kann es nicht so schlimm sein, denke ich mir.

    Zitat

    was mir auffällt ist das das ganze bei reizüberflutung schlimmer wird

    typisch psychische Symptome, denke ich.


    Bei mir ist es so, wenn ich schlecht drauf bin (depressiv), dann ist die Benommenheit extrem. Benommenheit wird dann verstärkt durch Stress (Lärm rundherum, viele Leute in den Öffis etc.). Während dieser Zeit weiss ich allerdings nicht, dass ich depressiv bin, sondern gehe davon aus, dass die Benommenheit mich so runterzieht.


    Jetzt habe ich gerade den Vergleich: wenn es mir psychisch gut geht, dann ist die Benommenheit so gut wie weg und mir macht Lärm nicht, die vielen Leute in den Öffis auch nicht. Was mir bleibt ist, dass ich mich nicht länger wie eine Stunde konzentrieren kann (zB. bei Treffen mit Freunden, nach einer Stunde werde ich müde/ungeduldig etc.) Was ich rundherum mitbekommen habe, haben das Probleme alle Burnout Leute.

    Habe meine Schilddrüsenergebnisse: meine Schilddrüse ist ok!


    Schilddrüsenparameter:


    FT3 2,7 pg/ml (Normal 1,5-4,2)


    FT4 1,1 ng/dl (Normal 0,8-1,85)


    TSH 1,53 mU/L (Normal 0,4-3.0)


    Tg-Ak 10.9 lU/ml (Normal unter 60)


    TPO-Ak 2,3 lU/ml (Normal unter 60)


    Somit ist meine Diagnose wohl klar, denke ich.


    Muss mein Burnout therapieren, dann werden diese ganzen Dinge von alleine verschwinden.

    Für alle, die neugierig sind, wie die Zusammensetzung von Don't worry be happy ist:


    2 Kapseln enthalten:


    - 150 mg L-Tyrosin


    - 120 mg L-Phenylalanin


    - 100 mg Magnesium


    - 20 mg L-Tryptophan


    - 2 mg Vitamin B6


    - 1,6 mg Vitamin B2


    - 1,4 mg Vitamin B1


    - 200 ug Folsäure


    - 1 ug Vitamin B12


    Ich nehme eine Kapsel davon.

    was mich wundert, das man nix über die tabletten findet.. ob die wirklich soviel bringen:-/


    aber wenn du schreibst, das das bei dir der fall ist..


    und die auch frei verkäuflich sind.. mmh .. na vlt hol i die dochmal..;-D

    @ cosma

    Hallo, also, ich hab jetzt zwar nicht die ganze Diskossion verfolgt, aber den Anfang und das Ende so ein bisschen...


    Glaub mir, du kannst da noch 5 Jahre lang nach körperlichen Ursachen suchen, du wirst keine finden. Das sind die Nerven...


    ich hatte das auch, mit 25, von heute auf morgen, und war ein Jahr lang davon überzeugt, dass es ein Virus ist.


    Also, es war keiner.


    Mir geht das teilweise heute noch so, dass ich völlig grundlos so sch...müde bin. Immer so ein Schwächegefühl in der Brust. Da kann man sich hinlegen, da kann man Sport machen, sonst was, das ist einfach da! Nicht wirklich angenehm, aber bringt einen auch nicht um. Also, am Anfang, wie gesagt, hab ich auch nach allen möglichen körp. Ursachen gesucht. Und jetzt, 10 Jahre später, fang ich wieder bisschen an zu grübeln. Dazwischen hab ich mir darüber keine Gedanken mehr gemacht. Aber man kann da noch so oft zum Doktor rennen, der wird nichts ernsthaftes finden. Da werden sonst was für Möglichkeiten durchgekaut, ...


    Naja, das ist zumindest mein erster Impuls, wenn ich soetwas lese von anderen. Muss natürlich nicht auf jeden Fall zutreffen.