Ist ok..


    Ich habe gerade eine Auflistung von den Blutwerten, die auf ein Schilddrüsenproblem hinweisen können: http://www.wassie.gmxhome.de/sd/Blutwerte.htm


    muss gestehen, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass ich mit SD was haben werde, da die anderen Blutwerte alle ok sind. Ultraschall auch ok. Arzt wird mich nun wirklich als Hypochonder abstempeln.


    Aber durch meine Hartnäckigkeit weiss ich nun seit Donnerstag, dass ich auch eine Histaminintoleranz habe. Damit sind meine Darmprobleme nun auch endgültig geklärt. Von wegen Reizdarmsyndrom und auch nicht eingebildet.

    Zitat

    blutdruck

    Blutdruck geht eigentlich wieder. Ich habe ja sehr viel Sport gemacht und bin generell viel in Bewegung. Da ging der Blutdruck nach einer Woche Sport dann hinauf und ist derzeit bei etwa 107/90 (der letzte Wert, den ich damals gemessen habe). Blutdruck ist sicher nicht immer so hoch, aber es ist nicht der Grund für diese Benommenheit. Verfolge deshalb den Druck nicht mehr.


    Geht's dir schon besser?

    Histaminintoleranz wurde zufällig festgestellt. Habe darauf bestanden zum Allergieambulatorium geschickt zu werden, um auf Allergien getestet zu werden. Dort wird beim Hauttest immer Histamintropfen mitgegeben. Der Punkt ist dann aufgequollen und hat länger gebraucht um zurückzugehen, deswegen die Intoleranz (so hat man es mir gesagt).


    Hatte eine Überweisung von Hausarzt bekommen.


    Fructose bin ich negativ, Zölliakie auch. Lactose halt auch positiv.


    Lass dich auch darauf testen, wenn du Magen-/Darmprobleme hast.

    'ja so gehts mir auch. nur das das ganze schon seit mai 08 geht. man wird eigentlich immer runter gerissen, ist ja nicht so das ich nix körperliches habe. aber ein arzt sagt !Ja die benommenheit kommt davon" der andere wieder nicht. man versteift sich ja extrem auf solche aussagen und ist umso mehr enttäuscht wenns wieder "nein" heißt. jetzt war i im kh und soll ja operiert werden an den nasennebenhöhlen. toll erst ende mai!!! jetzt sitzt ich jeden tag mit kopfschmerzen hier. hab auch angst ,das die knochen durchbrechen.-/ _> hirnhautentzündung. aber man will ja ni vom schlimmsten ausgehen. aber es ist schon 10 monate drin un deine entzündung im kopf ist ja ni grad doll:-(


    naja


    alles gute und meld dich :-)


    gehst du eig arbeiten?

    Oje, du Arme..


    hm, das mit Ärzten und Operationen ist mühsam, kenne das.. war vorher bei einem Kassenarzt wegen den Darmproblemen, hätte 3 Monate auf eine Darmspiegelung warten müssen!! :|N bin daraufhin zu einem privaten Arzt gegangen, habe die Woche drauf bereits die Darmspiegelung gehabt. Was soll man da noch sagen..


    Könntest es über einen privaten Arzt versuchen.. ist traurig, aber offensichtlich haben wir bereits eine 2. Klassenmedizin :-/


    Ich bin im Krankenstand und werde es wohl noch ein Weilchen sein. Bei mir wie gesagt allerdings das Ganze psychisch, wie es aussieht. Kann mich auch ganz schwer konzentrieren (vorhin eine Übersetzung auf Englisch gemacht, war danach fix und fertig). Muss halt Therapie gehen und irgendwann wird das alles weg sein.


    :)*:)*:)*

    konzentrationsprobleme hab ich auch. und vergesslichkeit. wenn mir einer was erzöhlt, hab ich es ne minute später vergessen und kan nes nicht wieder geben.naja und die müdigkeit und benommenheit un ddazu noch kopf und ganz schlimme gliederschmerzen.


    was sagt die therapeutin dazu? hat sie sowas schon mal gehabt, das jemand dauer benommen ist? meine nämlich ni:-(

    Ich habe sie noch nicht gefragt.


    Aber Ärzte haben sich eigentlich alle ausgeklinkt, wie sie vom Burnout gehört haben. Offensichtlich kann man diesen Zustand durch Burnout bekommen.


    Ich glaube, dass Ruhe hilft. Ich für meinen Teil werde es nun lassen nach den Krankheiten zu suchen. Irgendwann muss man den Ärzten auch mal glauben und sich nicht mehr so darauf fixieren, denke ich.


    Wünsche dir gute Besserung! :)*:)*:)*


    melde mich mal wieder nach einiger Zeit und berichte, was daraus geworden ist *:)