Freiverkäufliche Beruhigungsmittel

    Hallo,


    kennt wer von euch freiverkäufliche Beruhigungsmittel? Ich stehe z.Zt. sehr unter Strom und habe auch einige andere Probleme, bin irgendwie psychisch total neben der Spur. In einer Woche habe ich einen Termin bei meinem Arzt, aber es wäre gut, meine Nerven auch bis dahin zu beruhigen und durchschlafen wäre auch mal wieder gut.


    Ich habe es soweit mit allen pflanzlichen Präparaten versucht, die es so gibt, sprich Baldrian, Passionsblume, Johanniskraut und diversen anderen Kombipräparaten, aber nichts hat geholfen, ich war eher noch mehr "unruhig" davon. Zur Zeit kann ich nur schlafen, wenn ich genügend Bier trinke, sonst schlaf ich erst gegen 3.00 ein und wache dann auch nach 2h wieder auf und bleibe wach. Das alles macht mich noch verrückt. In der Apotheke meinte man, dass es sonst weiter nichts rezeptfreies gibt, aber wie sieht es denn z.B. mit einem Antihistaminikum der ersten Generation aus? Gibt es die noch zu kaufen und wenn ja welche?

  • 29 Antworten

    Also was Du versuchen könntest, mal in die Apotheke zu gehen und Dir das stärkste freiverkäuflichste (nicht pflanzlich) Beruhigungsmittel zu kaufen. Mir persönlich hat es nichts gebracht. Alternativ kannst Du Dir vom Hausarzt auch was verschreiben lassen, nur darf man das nicht zu lange nehmen da die recht fix abhängig machen. Antidepressiva wie zB das Venlafaxin ist zB. sehr gut und macht nicht abhängig. Nachteil: Verschreibungspflichtig!

    Spontan fällt mir nur als Wirkstoff/Handelsname Clemastin/Tavegil ein, auch das gute alte Diphenhydramin/Vivinox Sleep gibt es wohl auch OTC;


    Insgesamt halte ich aber deine Methode, sich – wenn man "unter Strom steht" – mit Alk und noch solchen Mittelchen zu zu dröhnen für recht bedenklich, professionelle Hilfe erscheint eher angebracht!

    Upps,


    gar nicht gesehen, das zwischendurch noch Antworten kamen.


    Ja, Diphenhydramin war ja glaube ich das was bei den alten Antihistaminika (?) schläfrig gemacht hat, denke das wäre gut.


    Natürlich ist das keine Lösung aber irgendwie muss man die Zeit ja überbrücken ohne nicht völlig durchzudrehen :°( .

    Lasea ist schweineteuer. Bei mir verkauft eine Apotheke seit Jahrzehnten ätherisches Lavendelöl DAB. 30 ml kosten ca. 10 €.


    Angegebener Verwendungszweck: Bei Unruhe, Nervosität, Schalflosigkeit, Schwindel einen Tropfen auf einem Stück Würfelzucker einnehmen.


    So eine Flasche reicht ewig und in diesen Kapseln ist auch nix anderes drin als genau dieses Öl.


    Traumhaft gut auch bei Insektenstichen, Verbrennungen, Schürfwunden. Dann einen Tropfen auf die 'Wunde geben.

    Ich nehme auch Rescuetropfen. Bei mir helfen sie ganz gut. Dauert aber halt auch 2-3 Tage. Noch besser helfen speziell für einen zusammengestellte Bachblüten, da Rescuetropfen nur keine Bestandeteile von beruhigenden Pflanzen hat :-)


    Ansonsten kann auch schonmal ne hlabe Betadorm helfen. Ist nen Schlafmittel. Aber wirklich wenn dann nur zur Überbrückung mal nen Tag nehmen! Nicht das du hinterher noch mehr Probleme als "nur" die Spannungszustände hast @:)