Herzstolpern seit Wochen/Monaten

    Hallo ihr Lieben,


    Habe seit Anfang Mai immer wider mal Herzstolpern. Es fühlt sich an wir eine aufsteigende Welle vom Oberbauch bis zum Hals.


    Dachte anfangs es käme von Magen oder so, hab aber dann nach ein paar Wichen mal den Puls gemessen uns sehe bei dem Gefühl tatsächlich auch einen zu frühen Schlag und dann eine kurze Pause.


    Das Tritt dann, wenn ich so etwas habe manchmal einmal in der Minite vor, dann wieder drei mal oder mal gar nicht. - Im Sommerurlaub zB hatte ich das zehn Tage gar nicht. - Ich habe oder empfinde diese Doppelschläge meist nach der Arbeit, im Zug, abends daheim im Bett.


    Da es zwar keinerlei Schwindel, Ohnmacht, Schwitzen oder so mit sich bringt, finde ich es jetzt nicht soooo tragisch, dass ich eine Internisten Termin erst Ende September bekommen habe.


    Der Arzt fragte mich am Telefon nur ob ich Herzrasen auch hätte oder eben anderr Nebenwirkungen...Aber das hab ich alles nicht.


    Ich nehme nur aktuell ab. Hab jetzt, wo ich es intensiver empfinde mit Intervallfasten begonnen (hatte 156.9 kilo und bin jetzt auf 147) und schon fast 10 Kilo in einem monat verloren, indem ich jeden zweiten Tag nur Wasser zu mir nehme. Puls liegt zwischen 50 und maximalst 80 (was vor dem Fasten viel Höher und nie unter 90 war) und Blutdruck ist aktuell bei 122/82 ...Vorm Beginn des Abnhmens war der auch auf mlndestens 140 zu 110...


    Wennnch abends im Bett liege ist es übrigens besser wenn ich auf der rechten Seite liege. Schlafprobleme hab ich aber im Grunde keine. Ich hab auch einen ziemlichen Blähbauch..fühlt sich zumindest so an.


    Ich hab zwar keine panische Angst, hab aber dennoch eine gewisse Unruhe und wollte mal fragen, was ihr davon haltet buw ob ihr das auch kennt/habt und wie ihr damit ungeht bzw was ihr dagegen tut.

  • 8 Antworten
    rr2017 schrieb:

    Das ist eigentlich weit verbreitet und nichts problematisches. Übergewicht wie auch der Blähbauch können Herzstolpern begünstigen. Du musst Dir da wohl keine Sorgen machen.

    hach ich steigere mich da so sehr rein. :-( jedes zwicken und zwacken an den rippen und im rücken, das hungergefühl beim fasten und ich glaub mein herz bleibt stehen... 🤨

    MartinF83 schrieb:

    Der Arzt fragte mich am Telefon nur ob ich Herzrasen auch hätte oder eben anderr Nebenwirkungen...Aber das hab ich alles nicht.


    Ich nehme nur aktuell ab. Hab jetzt, wo ich es intensiver empfinde mit Intervallfasten begonnen (hatte 156.9 kilo und bin jetzt auf 147) und schon fast 10 Kilo in einem monat verloren, indem ich jeden zweiten Tag nur Wasser zu mir nehme.

    Bei Normal- bis Untergewichtigen, die relativ wenig essen und abnehmen, heißt es gerne pauschal, dass deren Herzmuskel dadurch angegriffen und abgebaut werden würde. Möglicherweise gilt das auch für Übergewichtige?


    Aber ich habe persönlich eh so meine Zweifel, dass diese Herzabbauhorrorunkenrufe in den meisten Fällen stimmen. Der menschliche Körper ist darauf ausgelegt, in Zeiten von wenig Nahrung auf sein Depotfett zurückzugreifen; später dann auch Muskeln, aber den Herzmuskel zuerst abzubauen, wäre von der Evolution mehr als dämlich. Bei Magersüchtigen mag das ja noch hinkommen, wenn die kaum noch Körpermasse haben, die sonst alternativ abgebaut werden könnte.


    Außerdem isst du evtl. auch trotz des eintägigen Fastens insgesamt ausreichend.


    Hast du vielleicht Verspannungen am Oberkörper? Die können sich auch ganz schön fies anfühlen, gerade in der "Herzgegend".

    rr2017 schrieb:

    Das Bauchfett ist hormonell aktiv und löst Entzündungsprozesse aus, all das steigert Puls und Blutdruck und erhöht auch das stolpern.

    Ich habe keinen Hochdruck oder schnellen Puls. 122 zu 80 und 55-70 pzls ist güt mich jetzt relativ normal würde ich sagen. oder seh och das falsch?

    ja ich bin ständig verspannt glaube ich. aktuell matern mich wieser keine herzstolperer übeigens. das ist seit zwei tagen weg (kommt sicher irgebdwann wieder) ich merk nur dass ich einen kloß im hals habe. war deshalb auch mal schluckaktröntgrn und sd sono machen. ohne befund. da ich die enge im hals inkl. flacherem atmen nur in rückenlage habe, könnte das auch von verspannungen her rühren

    Was genau möchtest Du denn hier eigentlich für Antworten bekommen? Man kann gar nicht viel dazu sagen. Herzstolpern hat natürlich irgendeine Ursache, und Verspannungen als auch Änderungen im Stoffwechsel (Abnehmen) kommen dafür in Frage, oder auch "einfach so". Aber gefährlich ist das nicht und eigentlich hat auch jeder Mensch sowas und allzu viele Stolperer sinds bei Dir ja eh nicht. Also ich würde sagen, ignoriers einfach..