Hilfe, was ist das gewesen?? Sehr seltsame Symptome :(

    Hi in die Runde....


    Gestern abend fing das schlagartig an: Ich wollte duschen gehen, hab dann aber festgestellt, dass meine Haut sich überall sehr überempfindlich anfühlt. Arme, Beine, Rücken...konnte keine Berührung dort aushalten. Auch das Duschen hat sehr gestört. Als wären die Nerven überreizt.


    Ich war kaum mit Duschen fertig, da setzten extreme Gelenkschmerzen ein und auch Muskelschmerzen. Besonders an den Unterschenkeln und Knien, aber auch Unterarmen und Schulterblättern.


    Im Laufe des Abends wurde mein Nacken ganz steif, ich hatte höllische Kopfschmerzen.


    Als ich ins Bett ging, war mir mega kalt, aber wir haben (wohn unterm Dach) 24,5 Grad im Raum. Musste einen Wollpulli anziehen und nicht mal das hat mir gereicht.


    Bin dann irgendwann eingeschlafen und nachts aufgewacht: Total durchgeschwitzt, pochende Kopfschmerzen. Mir war mega heiß. Klamotten ausgezogen, weitergeschlafen.


    Heute morgen aufgewacht. Alles weg! Kopfschmerzen noch da, Nacken ein bißchen verspannt. Aber ansonsten fit. Bin auf die Waage gestiegen und hab festgestellt: 1 kg weniger als gestern :|N


    Ich bin, obwohl es mir heute besser geht, trotzdem nicht in die Schule gegangen.


    Hat jemand eine Idee, was das sein könnte?


    Spricht das für einen Virus?


    Oder Schlimmeres?


    Ich hatte sowas NOCH NIE.


    Eins muss ich allerdings sagen. Ich muss im Moment für ein Referat lernen, dass ich frei vortragen muss. Mein Bruder hat mir so einen "Vitamin D Stick" gegeben, den er aus der Drogerie hat. So Pulver, das man auf der Zunge zergehen lässt, wie Brausepulver. Angeblich soll das die Leistungsfähigkeit erhöhen. Im Nachhinein find ichs voll dumm, das genommen zu haben. Könnte das damit zu tun haben?


    Bin ein bissel beunruhigt.


    Zum Arzt kann mich heute keiner fahren -.-

  • 14 Antworten

    Also von Vitamin-D selbst kommt das vermutlich nicht, wüsste aber auch nicht, dass das eine belebende Wirkung haben soll. Vermutlich ist da noch irgendwas in Richtung Koffein/Taurin etc. zugemixt und dann machts natürlich wieder Sinn. Also ja könnte durchaus sein.


    Fieber hattest du keins? Ich meine es erinnert ja auch ein wenig an Grippesymptome.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Huhu,


    ja hab zwei Stiche.


    Wird bei Migräne der Nacken auch steif?


    Fieber hab ich tatsächlich keins, also 36.5, alles paletti denke ich! Ich hab auch zuerst an Grippe gedacht, allerdings habe ich jetzt gar keine Symptome mehr. Bei Grippe müsste es mir jetzt hundselend gehen, oder?


    LG Lilly

    Bei Migräne hat man meistens starke Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit und möchte sich nur noch "verkriechen". Ich glaube schon, dass vor Schmerzen (wo auch immer) der Nacken steif werden kann.


    Ja klar hast Du jetzt kein Fieber mehr, Du hättest messen sollen, als es Dir kalt war!


    Es war bestimmt eine Reaktion auf etwas, der Körper hat den Auslöser aber selbst in den Griff bekommen. Alles gut.

    Zitat

    Fieber hab ich tatsächlich keins, also 36.5, alles paletti denke ich! Ich hab auch zuerst an Grippe gedacht, allerdings habe ich jetzt gar keine Symptome mehr. Bei Grippe müsste es mir jetzt hundselend gehen, oder?

    Nein, nicht unbedingt. Ich hatte auch schon eine Infektion, die nur kurz auftrat: Unwohlsein, Hautempfindlichkeit, der Kopf ein bisschen dick, erhöhte Temperatur - und das wars. Am anderen Tag war alles schon wieder weg. Eine spätere Fiebermessung sagt dann natürlich auch nichts mehr aus.

    Ich war wirklich lange in der Sonne. Allerdings nicht mit Nackeneinstrahlung, da waren die Haare drüber. Würde ein Sonnenstich erst Stunden später kommen?


    Arzt hat nun mal Blut abgenommen um zu sehen, wie die Entzündungswerte sind.

    Ich hatte auch shon Sonnenstich. Fieber mit Schüttelfrost, Nackenschmerzen, Kopfschmerzen und die Haut fühlt sich an, als, naja, wie so ein Brennen durch Reiben...


    Hatte ich leider schon, war nicht so prickelnd.