Ich möchte nicht mehr müde sein.

    Hallo,


    ich bitte um Rat. Seit Jahren bin ich (ende 20) ständig müde, oft antriebslos. Ich schlafe und esse genug, ich mache regelmäßig Sport, bin kaum gestresst, bin zufrieden. Trotzdem schaffe ich einen gut gefüllten Tag nicht ohne Kaffee oder Schlaf zwischendurch. Ich leide sonst unter Konzentrationsschwierigkeiten, unter der Müdigkeit.


    Ich war bei einer Allgemeinmedizinerin, habe es ihr so geschildert. Erst wollte sie abwarten. Nun, ein Jahr später, nach erneutem Mimimi von mir, habe ich folgende Werte erhalten:


    TSH basal: 1,98 MU/ML

    Serumeisen: 141 YG/DL

    FER: 13 ng/ml

    Vitamin D3: 14 ng/ml

    Vitamin B12: 197 pg/ml

    Folsäure: 3,3 ng/ml

    SE: 6,9 aeg/dl

    ZN: 119 aeg/dl


    Sie sieht keinen Handlungsbedarf. Ich schon. Aber ich habe wenig Ahnung, bin sonst immer gesund. Soll ich mir Vitamin D in Eigenregie reinpfeifen? Reicht es, mehr Sonne zu tanken? Möchte jemand etwas dazu sagen? Ich würde mich freuen.

  • 16 Antworten

    Nun, ganz so tragisch sehe ich es nicht. :-) Aber sie nimmt meinen Leidensdruck nicht ernst, nur deshalb suche ich nach weiteren Meinungen.


    Psychische Probleme. Ich möchte sagen, ich habe definitiv Motivationsschwierigkeiten. Ab und an könnte mir eine hellere Stimmung nicht schaden. Im Grunde fühle ich mich aber psychisch sehr gut.


    TSH basal: 1,98 MU/ML (0,23-4,00)

    Serumeisen: 141 YG/DL (49-151)

    FER: 13 ng/ml (10-120)

    Vitamin D3: 14 ng/ml (30-100)

    Vitamin B12: 197 pg/ml (187-883)

    Folsäure: 3,3 ng/ml (3,1-20,5)

    SE: 6,9 aeg/dl (7,4-13,9)

    ZN: 119 aeg/dl (60-120)

    Sorry, aber paß auf, dass Du nicht gegen die Wand fährst

    Da sind so viele offensichtliche Mängel, und die bestehen auch nicht erst seit gestern.

    Stellt sich die Frage, warum Du diese Mängel-und wahrscheinlich auch noch einige andere-hast.

    Nahrungsmittelintolleranzen, Gluten...., Magen, Schilddrüse?

    Hallo Tinks,

    Mit deinem Vitamin D Wert wäre ich auch dauermüde. Wenn deine Hausärztin bei diesen Werten keinen Bedarf sieht irgendetwas zu machen (weder Vit. D Tropfen noch genauere Nachforschungen warum du wenig Vit. D, Vit B12, Folsäure, FE und SE hast) würde ich an deiner Stelle einen anderen Arzt aufsuchen.

    Lg fuersti

    Die Werte sind nicht besonders gut. Da sind Mängel dabei die Müdigkeit verursachen können.

    Steht SE für Selen?

    Das Ferritin ist an der unteren Grenze, mir reicht das aus, aber manche sind damit anscheinend schon müde. Das Gleiche gilt für Vitamin D, für mich wäre das ok, aber manche sind wohl damit müse.

    Folsäuremangel kann auch sehr müde machen, das kann man auch relativ leicht substituieren.

    Also mein Tipp wäre mit einem Vitamin B Präparat zu beginnen, dazu Eisen und zeitversetzt Vitamin D und Selen (falls SE für Selen steht). Die Präparate muss man soweiso meist selber bezahlen, daher brauchst du den Arzt auch dafür nicht.


    Ich war auch ewig dauermüde und habe mich innerhalb von 4 Wochen mit B-Vitaminen, Zink und Vitamin C in einen neuen Menschen verwandelt. Ich war oft müde und immer irgendwie leicht unzufrieden, gereizt, genervt ohne Grund...später war ich irgendwann total antriebslos und hatte auf nichts mehr Lust. So bin ich Jahre herumgelaufen und hatte mich aufs Eisen konzentriert, weil das schlecht war, aber das war nicht die Ursache. Die Ärzte sagten mir immer, dass alle Menschen in Deutschland gut mit Vitaminen und Nährstoffen versorgt seinen. Das habe ich blöderweise geglaubt und ich habe es nie mit Nahrungsergänzungsmitteln versucht.

    Denn oft haben Ärzte nur das Vollbild einer Vitaminmangelerkrankung vor Augen, also Skorbut und Pellagra, das hat natürlich in D so gut wie niemand. Aber ein leichtes Defizit genügt eben um auf Dauer abgeschlagen und müde zu sein.


    Die ganzen Mängel lassen einen tatsächlich ein wenig stutzig werden. Hast du Probleme im Magen-Darm Bereich? Oder nimmst Medikamente ein? Wie ernährst du dich?


    Hast du außer der Müdigkeit noch andere Symptome, die du nicht aufgeschrieben hast, z.b. mit der Haut?

    Tinks schrieb:

    Reicht es, mehr Sonne zu tanken?

    Wenn du auf die richtigen Zeiten achtest und momentan: Ja. Mehr als dein Körper so täglich synthetisieren kann, kann dir kein Arzt in Tablettenform verschreiben. Dann nach dem Sommer nochmal testen und schauen, wie sich der Wert bis dahin gemacht hat.

    Ferritin und B12 sind auch beides klassische Müdigkeitsgründe, da würde ich supplementieren. Allerdings solltest du dich auch fragen, wieso diese Werte alle so im Keller sind, damit es nicht langfristig immer wieder so weit kommt.

    Schilddrüse ist noch im Normbereich, einige versuchen da trotzdem schon Thyroxin zu nehmen (kommt aber auch auf die freien Werte an, wurden die nicht bestimmt?) - davon würde ich allerdings ohnehin erstmal die Finger lassen und erstmal schauen, was du durch eine Beseitigung der Mängel erreichen kannst.

    Hallo,

    habe das mit der Müdigkeit mit meiner Hashimoto Schilddrüse gut mit Schüßler Salzen hin bekommen

    Nr.2;3;5;8;22

    Ist zwar ein Marathon mit der Lutscherei an Tabletten(je Mittel 5 Tabletten pro Tag) also insgesamt 30 Tbl für 3 Wochen, habe gute Erfahrungen damit gemacht.

    Gruß Christina

    Vielen lieben Dank für die teils sehr ausführlichen Antworten! Die Zitierfunktion macht mich direkt wieder müde. ;-D Ich hoffe, es ist auch ohne Zitate in Ordnung.

    Ich habe keinerlei Probleme mit der Verdauung, vertrage - soweit ich weiß - alles. Ich nehme keine Medikamente ein, ernähre mich vegetarisch (viel Gemüse, viele Kohlenhydrate, leider auch viel Zucker in Form von Brotwaren/Süßspeisen, Hülsenfrüchte, Obst, Eier, Quark und Käse). Ich glaube auch, dass SE für Selen steht (ich esse beinahe täglich Paranüsse, scheint wohl nix zu bringen). Bezüglich Schilddrüse wurde leider nur der TSH-Wert bestimmt - ich tendiere aber auch erst einmal dazu, die restlichen Mängel zu bearbeiten, bevor ich dem nachgehe.

    Andere Symptome, die mir durch euch erst eingefallen sind: Antriebslosigkeit/Erschöpfung, häufig kalte Füße und Hände, trockene Haut, langsame Wundheilung. Diese habe ich seit mehreren Jahren und bei der Ärztin angesprochen. Sie fand nichts davon beachtenswert.

    Ich fühle mich aber durch eure Beiträge bestärkt und werde sie (weil ich für eine Impfung sowieso hin muss) noch einmal auf die Werte festnageln. Sollte sie mir keine Vorschläge machen, versuche ich es wahrscheinlich wirklich alleine mit B12 und Ferritin. Mehr Zeit im Freien will ich ohnehin verbringen. Ist es im Herbst nicht besser, findet sich ein(e) neue(r) Mediziner(in).


    Nochmals ein herzliches Dankeschön! @:) Weitere Anregungen sind natürlich willkommen.

    Ich reihe mich mal mit in die Problematik ein.

    Ich hatte die letzten Wochen ganz außergewöhnlich schlimmen und mehrfachen psychischen Streß, die letzte Streßsituation war eine Zwangsräumung vor ein paar Tagen. Ich befinde mich jetzt in einem Obdachlosenheim. Nun könnte ich erstmal verschnaufen, bis auf die fortlaufenden Probleme...aber es hat sich eine Hammermüdigkeit eingestellt. Ich gähne ununterbrochen ohne Unterlaß und meine Augen haben diesen Hang zum Schielen...was ich immer bei Müdigkeit habe...allerdings habe ich es jetzt schon direkt nach Aufwachen. Mein Schlaf ist nicht so gut, aber auch nicht sooo wenig, dass es so eine Hammermüdigkeit erklären könnte. Von daher wollte ich mal fragen, ob es eine Art psychische Müdigkeit gibt?

    Ich kann echt so gut wie nichts mehr machen. Selbst Einkaufen ist schwer...laufen ist zu anstrengend. Ich gammel die letzten Tage also fast nur in meiner Kajüte herum. Gesundes Essen hilft auch nicht. Mennoo.... :(

    Zitat

    Vitamin B12: 197 pg/ml

    Dieser Wert (Gesamt-B12 im Serum) ist nicht sehr aussagekräftig. Besser ist das "Holo-TC", Erläuterung siehe HIER. Aber das wird bei Dir wohl auch eher niedrig sein.... Da B12 selbst in hohen Dosen praktisch ungiftig ist, würde ich auch zur Supplementierung raten. Du kannst ohne weiteres eine Tagesdosis zwischen 500 und ca. 1.500 µg mehrere Wochen lang einnehmen. Es gibt z.B. gute und preisgünstige Tropfen (aber auch Kapseln) mit Methylcobalamin.


    Niedrige Folsäurespiegel sind häufig, vgl. etwa hier...

    thatsnotme schrieb:

    Ich reihe mich mal mit in die Problematik ein.

    Ich hatte die letzten Wochen ganz außergewöhnlich schlimmen und mehrfachen psychischen Streß, die letzte Streßsituation war eine Zwangsräumung vor ein paar Tagen. Ich befinde mich jetzt in einem Obdachlosenheim. Nun könnte ich erstmal verschnaufen, bis auf die fortlaufenden Probleme...aber es hat sich eine Hammermüdigkeit eingestellt. Ich gähne ununterbrochen ohne Unterlaß und meine Augen haben diesen Hang zum Schielen...was ich immer bei Müdigkeit habe...allerdings habe ich es jetzt schon direkt nach Aufwachen. Mein Schlaf ist nicht so gut, aber auch nicht sooo wenig, dass es so eine Hammermüdigkeit erklären könnte. Von daher wollte ich mal fragen, ob es eine Art psychische Müdigkeit gibt?

    Ich kann echt so gut wie nichts mehr machen. Selbst Einkaufen ist schwer...laufen ist zu anstrengend. Ich gammel die letzten Tage also fast nur in meiner Kajüte herum. Gesundes Essen hilft auch nicht. Mennoo.... :(

    Ja es gibt eine psychische Müdigkeit, das ist sogar sehr häufig und in deinem Fall überhaupt nicht verwunderlich. Du musst dich erstmal von den seelischen Strapazen erholen. Ich würde mir da vorerst keine Sorgen machen.

    Kommst du damit zurecht im Obdachlosenheim zu sein zur Zeit? Wie geht es für dich in Zukunft weiter?