Zitat

    und dann geht er am WE zum arzt?? Aha...

    Muss ich mich hier rechtfertigen, wo und wann wir zum Arzt gehen? Es gibt ja auch Hausärzte, die extra Freitag von 17.00 – 19.00 auf haben :=o

    Zitat

    Trotzdem machst du ganz schön Panik....für eine Notfallaufnahme klingt das ein bisschen übertrieben.....Notdienst hätte es auch getan – bzw. ansonsten nicht wundern, dass es länger dauert

    ich hab mich ja auch nicht über die Wartezeit beschwert, die fand ich voll verständlich (Wochenende, wenig Personal ect.) :=o

    Zitat

    Muss ich mich hier rechtfertigen, wo und wann wir zum Arzt gehen? Es gibt ja auch Hausärzte, die extra Freitag von 17.00 – 19.00 auf haben :=o

    DOCH musst du.


    Ich hab ja sowas von verbal auf die Nase bekommen, als ich wegen der Entfernung einer Zecke zum Not-DIENST gegangen bin.


    Die meisten hier gehen nur zum Arzt bei offenem Bruch mit rausragender Knochenspitze und dann auch erst Dienstags nachmittags, damit man die wichtigen Patienten nicht warten lässt.


    Wer die Ironie findet darf sie behalten.


    Ansonsten finde ich, darf man sich im KH nicht alles gefallen lassen und nett aber bestimmt auf seinem Recht beharren.


    Und es sidn schon viele Anherzanlällen und Schlaganfällen gestorben, weil man der Meinugn wäre "Das ist nichts schlimmes"


    BEi einem Tumorpatienten wäre ich noch vorsichtiger. :)_

    Nein du musst dich nicht rechtfertigen ich finde nur das italienische Gesundheitssystem da ziemlich mies wenn man nur am Wohnzitz zum Arzt gehen darf... denn es kann ja wirklich mal was sein und dann immer in die Notaufnahme... das ist nun mal krass und je nachdem was man hat (und ich meine nun NICHT diesen Fall) ist es auch überzogen in ein KH zu gehen, da würde ein Arzt alle mal reichen, und da kann man doch nicht immer bis Fr abends warten müssen.... also ich reg mich sicher nicht über dich auf, sondern über dieses komische System.


    Wir haben wenigstens sowas wie "man darf auch im Ausland / Urlaub zum arzt und reicht die Rechnung eben bei der Kasse ein. Man darf sich hier ja auch 5 Monate und 29 Tage im Jahr im Ausland aufhalten und trotzdem in D versichert sein.

    @ beetlejuice

    Mit der italienischen Versichertenkarte kann man hier in Deutschland bei Notfällen zu einem Kassenarzt gehen, muss einen Wisch ausfüllen, insbesondere bestätigen, dass man nicht wegen dem Arztbesuch nach Deutschland eingereist ist. Es wird dann über eine deutsche gesetzliche Krankenkasse, z.B. die AOK, mit Italien abgerechnet, so dass man auch nichts vorstrecken muss.

    Ganz ehrlich: ich finde, das italienische Gesundheitssystem ist einer der wenigen guten Punkte an diesem Land ;-D


    Ziemlich effektiv, von der finanziellen Seite her. Auch wenn man fast alles selbst zahlen bzw. zuzahlen muss, ist mir das doch lieber. Wenn nix akutes ist, dann find ich es voll okay, dass ich dann zu meinem HA gehe. Aber ich bin prinzipiell eine, die nur dann geht, wenn es wirkliche Probleme gibt oder ich Rezepte abholen muss.

    Hallo Schnecke @:)


    Erstmal, ich hoffe deinem Schatz gehts besser :)* :)*


    Ich hab eben mal gegooglet und habe herausgefunden dass das ein Sensorthermometer ist. Dabei stand auch, dass die Temperatur auf der Haut geringer ist als im Körper, was ja auch logisch ist und dadurch diese Messmethode Abweichungen hervorbringt ;-)


    Mir selbst hat mein Hausarzt vor ca. 8 Jahren damit schon die Temperatur gemessen, also so neu sind die Dinger nicht und damals hatte ich morgens früh schon 39 Grad Fieber, da will ich erst gar nicht wissen, wie es ausgefallen wäre, wenn man anders gemessen hätte.


    Aber ich finds schon heftig, wenn ein Arzt sich so benimmt, besonders bei einem Menschen der eine Vorerkrankung hat. Aber so sind sie eben, besonders dann, wenn man nicht in den normalen Sprechzeiten kommt.


    Ich drück euch die Daumen, dass er bald wieder fit ist :)* :)* :)* @:)

    Danke minni :)_ @:)


    Naja, es schwankt momentan ziemlich. Mal geht die Temperatur rauf, dann wieder etwas runter und dann wieder rauf. Aber er ist schon etwas fitter als gestern, gestern hat er den ganzen Tag geschlafen, wollte nichtmal was essen.


    Diese Sensorthermometer sind mir ganz neu :-D ich hatte sowas vorher noch nicht gesehen ":/

    Zitat

    morgens früh schon 39 Grad Fieber, da will ich erst gar nicht wissen, wie es ausgefallen wäre, wenn man anders gemessen hätte

    das klingt heftig :-o


    Über unfreundliche Ärzte reg ich mich immer auf, weil man teilweise wie ein Kleinkind behandelt wird. Und jemand, wie mein Schatz, der so viel durchmachen musste, weiß in der Regel schon einzuschätzen, was schlimm ist und was nicht. Aber zum Glück sind ja nicht alle so von oben herab :-D

    Kurz ein Beitrag zu der differenz.


    Ich war 2006 im Krankenhaus, weil ich mit extrem hohem Fieber – das ich wochenlang mit rumgeschleppt habe – zusammengebrochen bin (ich gehe nur dann zum Arzt).


    2 Wochen bin ich im Krankenhaus gelegen mit den BESTEN Werten im Blut – keiner konnte sich das erklären. Einmal leicht überhöhte Temperatur – dann wieder etwas um 41° C rum. Die Werte haben sich so rasant geändert, das fast stündlich eine Messung bei mir gemacht wurde – und zwar da wo man es nicht sonderlich gerne hat, aber früher eigentlich immer angewandt wurde

    . Als es fast vorbei war (ich hatte knapp über 42° C und war schon weggetreten) haben mich 5 Ärzte behandelt. Ich bekam irgendwas gespritzt und das Fieber ging auf einmal rapide runter – von Mittag bis Nachmittag auf Normaltemperatur.


    Es kam danach übrigens nicht mehr wieder und ich konnte einige Tage später wieder entlassen werden. Sie wissen selber bis heute nicht was es war.


    Wollte damit nur sagen dass es auch gut möglich ist 3° C Unterschied von der Messung im KKH bis zur Messung in den eigenen 4 Wänden zu haben. Die Messmethode mag dabei sicher auch eine rolle spielen, sowie das verwendete Gerät.


    Liebe Grüsse:


    Tammy

    Zitat

    denn digitale Messungen sind immer sehr viel moderner und daher genauer als alles andere.

    Wenn ich da an meine digitalen Heizkostenverteiler denke, dann kann das aber nicht so ganz stimmen.


    Ich wüßte noch gerne, wie alt die TE ist... ":/

    @ fiamma:

    das klingt doch schon ganz anders und so fände ich das System doch auch ganz in Ordnung. Ist dann ja ähnlich wie in D. Klang bei der TE für mich echt anders.


    Ich seh das ganze nämlich etwas von der "anderen Seite". Wenn die Notaufnahme bald platzt an einem WE oder Nachts und dann der 10 mit Bronchitis oder ner fiebrigen Erkältung da sitzt und eigentlich nicht mal ein Medikament bekommt was ein Rezept benötigt, dann fragt man sich schon mal ob man im falchen Film ist... (genau wie besorgte Mütter die nachts um 4 kommen weil das Kind Verstopfung hat.. *lach* das kann dann ja nicht noch 6 stunden für den Kinderarzt warten oder wurde am abend vorher bemerkt ":/ %-| )


    Und darum denke ich ein HA sollte für alles da sein, es sei denn man ist wirklich ganz rapide akut krank geworden in der Nacht, oder es sind natürlich Feiertag und WE wo er geschlossen hat. Aber man erlebt da Dinge... da ist die Story mit dem Fieberthermometer echt ein Witz gegen (und zwar von beiden Seiten, Pat. und Arzt) ]:D

    Heut waren wir wieder den ganzen Tag auf der Klinik.


    Gaaaanz übler Ausschlag mit Juckreiz. Zuerst haben wir auf eine allergische Reaktion auf das AB getippt, dann 3 Stunden in der Dermatologie gewartet und es ist keine Allergie. Sofortüberweisung zum Infektiologen, der allerdings auch nicht wirklich was rausgefunden hat (der Ausschlag sieht ziemlich atypisch aus). Er wollte erst stationär aufnehmen, hat dann alle möglichen Proben gezapft und am Blutbild gesehen, dass das AB laut CRP-Wert wohl anschlägt. In einer Woche kriegen wir den Befund. Sollte ich mich angesteckt haben, dann weiß ich wenigstens dann, was ich habe :-p


    Momentan siehts nach bakterieller Infektion und einer viralen Geschichte aus.


    Soweit also zum Thema "überzogene Reaktion" :-p


    Dafür waren die Ärzte heute alle supernett und kompetent :)^ :)=