Krank fühlen ohne krank zu sein

    Wahrscheinlich ist mein "Problem" zu unspezifisch, aber vielleicht hat trotzdem jemand eine Idee.


    Ich fühle mich einfach auf eine sehr unspezifische Weise seit Wochen nicht gut, einfach ausgelaugt, aber gleichzeitig schwindelig und oft mit so einer unterschwelligen Übelkeit. Was noch hinzu kommt, ich hatte jetzt ein paar Mal mehr durch Zufall festgestellt, dass ich erhöhte Temperatur oder leichtes Fieber hatte (ca. 38°C).

    Ich bin schon zweimal auf Corona getestet worden (war nicht meine Idee), aber immer negativ. Blutbild war auch i.O., also eigentlich müsste ich mich ok fühlen.

    Hinzu kommt aber auch dass ich in den letzten Wochen zwei Antidepressiva angefangen habe zu nehmen und dann wieder aufgehört habe. Könnte das damit zu tun haben?

    Ich glaube die Ärzte halten mich inzwischen eh für einen Simultanen oder Hypochonder, deshalb will ich da eigentlich nicht schon wieder hin.

  • 2 Antworten

    Neee, also ich kenne ein Herumtesten mit Antidepressiva, das falsche und das nächste und wieder abbrechen und ein anderes....da kommen dann Dinge wie seltsame Zustände im Kopf, und Schwindel und ähnliche Dinge. Aber ausgelaugt fühlt man sich da nicht.


    Mir geht es im Moment aber ähnlich. Immer total kaputt. Egal ob ich gut, viel oder wenig schlafen konnte, ich bin kaputt. Bekomme oft richtige Gähnattacken. Muß mich zum Laufen zwingen. Mir ist alles zuviel. Selbst zum Einkaufen bin ich zu schlapp und kraftlos, obwohl ich es letztendlich immer packe. Ich ernähre mich betont gesund: viel Gemüse, Obst, Vollkorn, Fisch und mal Fleisch. Hilft alles nichts. Auch zusätzlich noch ein paar Nahrungsergänzungsmittel helfen nicht. 8-(

    Ich bin in einer extrem miserablen Lebenssituation. Ich schiebe es einfach mal dadrauf.

    Taavi schrieb:

    Ich fühle mich einfach auf eine sehr unspezifische Weise seit Wochen nicht gut, einfach ausgelaugt, aber gleichzeitig schwindelig

    Denkbar, zu überlegen, wären ZB

    Burn Out

    Depression

    Psychische Emotionale Überlastung


    Die mögliche Ursache bzw was da sehr mit hineinspielt kennst du ja, siehe hier:


    https://www.med1.de/forum/psyc…t-vater-eskaliert-975270/





    Weiter schreibst du in einem anderen Thread

    Zitat


    Hi, ich war gerade beim Arzt weil ich überhaupt nicht mehr runterkomme, seit Jahren Schlafstörungen habe und meine Stimmung nicht gut ist und mir halt einfach alles irgendwie egal ist i

    Du weißt das Schlafstörungen den Körper auf die Dauer schwächen, du bist müde, erschöpft und krankheitsanfälliger. Die Leistungsfähigkeit sinkt.



    Für dich ist wichtig:

    Dein Famlienrproblem lösen

    Schlafqualität zurückgewinnen

    Dir psychologische Hilfe holen