Der Wert war so hoch (B12), da eine erneute Überprüfung der Werte zu schnell nach dem Spritzen statt gefunden hat.


    An Ferritin + deiner UF solltest du dran bleiben und bist hoffentlich gut in Behandlung. B12 muss weiterhin gespritzt werden.

    ja, die uf wird mit l-thyroxin 87,5 behandelt, aber mein arzt hält den ferritinwert (neuster wert von vor einer woche: 25,7) für unbedenklich..hatte ja ferrosanol duodenal bekommen und überhaupt nicht vertragen, zumindest nüchtern...wollte es mal mittags nehmen und schauen obs dann besser geht...um b12 kümmer ich mich dann auch noch..

    neuster stand: habe ferrosanol duodenal mittag genommen und hatte abend schon wieder starkes bauchgrummeln, musste auf toilette, dann am nächsten tag wieder genommen und am morgen drauf wieder durchfall. dann wieder weggelassen und alles bestens....heißt für mich eindeutig, dass ich das nicht vertrage. was kann ich denn sonst noch gegen meinen eisenmangel nehmen? kräuterblut?

    und wies siehts mit der größe meiner sd aus? rechts 3ml, links 5ml...kam mir irgendwie klein vor, aber mein arzt meinte das wäre normal...was meint ihr?


    und wie ist das: wird die bei hashi kleiner und bei jodmangel größer?