Müdigkeit, Kreislaufprobleme, Übelkeit: Zusammenhang?

    Hallo und guten Tag euch allen!


    Also schon mal im vorraus ich bin weiblich und 18jahre Jung.


    Seit ca. 3 Wochen habe ich Kreislaufprobleme die ich noch nie hatte. War deshalb auch bei meinem Hausarzt, der daraufhin Blutdruck bei mir gemessen hat und er meinte es sei alles inordnung, die Kreislaufprobleme kommen wahrscheinlich daher weil ich zu wenig trinke. Ich trinke seitdem wirklich so viel wie ich kann aber es wird nicht besser..


    Seit einer Woche ca. Bin ich so müde.. Ich schlafe seitdem im durchschn. Ca 10-12 Stunden und bin dann trotzdem den ganzen Tag echt müde.. Ich habe auch seit ca einer Woche leichte bis mittelschwere unterleibsschmerzen zudem wird mir auch öfter etwas übel aber übergeben hab ich mich nicht (sowas ging bei mir noch nie, ich kann mich nicht übergeben).


    Vielleicht könnt ihr mir ja sagen was das sein könnte ? :-/


    Liebe Grüße @:)

  • 44 Antworten

    Ich weiß das es wenig ist.. Ich versuche auch mehr zu trinken vorallem nachdem es jetzt nicht besser geworden ist..


    Kaffe trinke ich eigentlich so gut wie gar nicht und wenn dann nur im Winter 2-3 mal im Monat.


    Ich trinke hauptsächlich Wasser, ab und zu ein Glas Cola oder ähnliches aber das kommt nicht häufig vor

    Ich finde das reicht vollkommen aus, solange du nicht extrem schwitzt. Wenn man nicht viel über seinen Durst trinken kann, liegt da auch nicht die Ursache. Dieser Trinkwahn wird meiner Meinung nach total übertribene. Ein gesunder Körper zeigt, wenn er Wasser benötigt->Durst. Wer ohne stark zu schwitzen mit normalem Körpergewicht 2-2,5 l trinkt leidet bestimmt nicht unter Austrocknung, so dass es Kreislaufprobleme mit sich bringt.


    Hast du mal den Urin testen lassen, wenn du Unterleibsschmerzen hast? Schwangerschaft ausgeschlossen?

    Okay vielleicht ist es dann doch was anderes..


    Also eine Schwangerschaft kann nicht ausgeschlossen werden.. Aber ich schlafe seit Monaten mit meinem Freund ohne Verhütung und habe die letzten Monate ein paar Tests gemacht und sie warn immer negativ..


    Ich denke nicht das ich schwanger bin obwohl es nicht auszuschließen wäre. Nur hatten wir eigentlich nur Geschlechtsverkehr an Tagen an denen ich nicht fruchtbar war

    Deine Symptome könnten möglicherweise auch auf eine Schilddrüsenerkrankung zurückzuführen sein. Die Untersuchungen dazu sollte allerdings ein Spezialist durchführen (Endokrinologe oder Nuklearmediziner).

    Zitat

    Aber ich schlafe seit Monaten mit meinem Freund ohne Verhütung und habe die letzten Monate ein paar Tests gemacht und sie warn immer negativ..

    Möchtest du schwanger werden?

    Zitat

    Nur hatten wir eigentlich nur Geschlechtsverkehr an Tagen an denen ich nicht fruchtbar war

    Machst du NFP (sensiplan/symptothermale Methode) oder woher weißt du, wann du unfruchtbar bist?

    Hm okay danke ich werde mich mal mit meinen Arzt darüber reden.


    Ich wollte schwanger werden aber die jetzige Situation ist nicht dafür geeignet wäre gerade unpassend aber wenn es so wäre dann wäre es auch schön.


    Naja gut ich weiß das kommt jetzt blöd.. Ich hab einen kalender Am Handy die mir die ungefähren Tage anzeigt wo ich fruchtbar bin.. Das ist jetzt nicht gerade eine zuverlässige Verhütung das weiß ich..

    Naja solange du damit nicht verhüten willst, ist das doch legitim, dafür brauchts kein NFP. Wann hast du den letzten Schwangerschaftstest denn gemacht? Wenn der negativ ist, sollte das eigentlich relativ sicher sein. Hattest du denn deine Periode seit das so geht?'Aber ok, wenn nicht wärst du sicher von selber schon drauf gekommen ;-)


    Wenn eine SS ausgeschlossen ist, würde ich weiter forschen und nochmal zum Arzt gehen, vielleicht FA wegen der Unterleibsschmerzen? Und eben mal den Urin testen lassen, zur Sicherheit.