Nach 2 Tage Tamponade schon ganz entfernen?

    Hallo ihr Lieben.


    Am Donnerstag wurde mir ein Abszess in der Achselhöhle entfernt. Das Loch ist fast 3 Cm tief und 5cm lang.


    Habe mich dann am Donnerstag selbst Abends entlassen. Sollte am Freitag aber nochmal wieder kommen um die Tamponade zu wechseln. Gesagt, getan.


    Allerdings sagte der Arzt mir dann gestern, dass ich ab heute alles alleine machen darf. Er gab mir Wundkompressen und Pflaster mit, aber keine TAMPONADE!


    Soll ich jetzt nur das Pflaster und die Wundkompressen wechseln und die Tamponade einfach ganz raus machen oder ist da was schief gegangen?


    Überall lese ich, dass man die ersten 7-14 Tage gar nicht selber da dran darf. Ich bin verzweifelt.


    Vorallem mit was feuchtet man die Tamponade an um sie zu entfernen?


    Meint ihr, ich soll nochmal ins Krankenhaus fahren? :-/

  • 12 Antworten

    Hallo Jennifer,


    es war wohl nicht so gut, sich sofort selbst zu entlassen, aber selbst das dürfte man dir auch nicht unbedingt ankreiden, um dich nun damit allein zu lassen... Ich bin der Meinung, damit solltest du nochmal ins KH fahren. Zumindest am Wochenende, vielleicht kann das Verbinden in der Woche ja dein Hausarzt übernehmen.


    Sag einfach, du bist dir zu unsicher, das allein zu machen. Bekommst du eine antibiotische Abschirmung?

    Ich sollte nur im Krankenhaus bleiben, weil ich am nächsten Tag die Tamponade gewechselt bekommen hätte und das habe ich dann nicht für nötig gesehen. Bin ja wie abgemacht am nächsten Tag also gestern dahin.


    Nein ich bekomme nicht antibiotisches, der Arzt sagte, es sei nicht nötig.

    Es kommt auch immer drauf an wie kräftig jemand ist. Jemand mit mehr Unterhautfettgewebe hat auch in der Regel tiefere Wunden als jemand der rappeldünn ist.


    Und ja das heilt wieder zu, aber das dauert halt sehr sehr lange. Und wenn es ein Abszess war darf der nicht mehr veschlossen werden


    In meinem Bauch ist damals eine Pinzette verschwunden so tief war das Loch ;-D