Nach Akne Narben effektiv und dauerhaft weg bekommen..

    Guten Tag liebe Mitglieder,


    schon lange plagt mich das Problem mit den Narben nach der Akne.. >:(


    Mit ca. 15 würde ich sagen ging das ganze los. Ich hatte bis dahin sehr saubere Gesichtshaut.


    Plötzlich kamen Pickel.. immer mehr und immer größer. Familie, Freunde, Bekannte redeten mir immer nur ein,


    dass das ganze wohl nur Pubertätsbedingt sei und von alleine wieder verschwinden würde.


    Bis ich ca. 17 Jahre alt war wurde es aber so schlimm das ich einen Hautarzt aufsuchte.


    Dieser bestätigte mir dann das ich Akne im Stadium 3 von 4 hätte (So wurde mir das gesagt)


    Daraufhin nahm ich täglich Rote eifärmige Pillen für dessen Risiken ich unterschreiben musste.


    Weiß aber nicht mehr welches Medikament das war.. Jedenfalls trocknete meine Haut im Gesicht daraufhin Extrem aus.


    Nach einer Weile verschwanden die Pickel auch beinahe Komplett!


    Zwischen 18 und 19 war ich dann befreit und hatte lange Zeit keine Pickel mehr im Gesicht. Allerdings eben an den Wangen Kraterförmige Haut.


    Nicht Extrem aber eben auch nicht nur leicht.


    Nun bin ich 22, Wasche mein Gesicht jeden Tag mit einem Naturwaschgel, trotzdem habe ich im Gesicht Narben eigentlich nur an den Wangen eine Art kleine Krater.


    Viele Stellen im Gesicht sind auch gerötet, Pickel habe ich meist relativ wenige aber es entstehen bei mir schneller und öfter welche als bei meinen Mitmenschen!


    Fest steht meine Haut sah kurz nach befreiung der Akne besser aus wie jetzt!


    Wie stark die ausprägung meiner Narben ist lässt sich schwer beschreiben, von weitem sieht mein Gesicht ''Verpickelt'' aus. Sieht man sich das ganze aber von nahem an, sieht es garnicht so schlimm aus, dann bemerkt man das es eher kleine kleine Rote Punkte (Narben) sind, und die will ich eben weg haben.


    Habe von diversen Therapien gehört von Schleifen bis Lasern. Eigentlich würde ich aber gerne einfach mal ein paar Erfahrungen von euch sammeln, vielleicht kann mir hier jemand eine sehr gute Creme oder so etwas empfehlen.


    ich danke und hoffe auf Antworten. *:)

  • 3 Antworten

    Mit den Dingern musst du leben. Die lassen sich nicht entfernen.


    Rötungen können nach Jahren verblassen, aber wirkliche Narben bleiben.

    Hallo Tim,


    was Paul_Revere sagt, stimmt meiner Erfahrung nach und mit sehr viel Kontakt zu weiteren Betroffenen nicht ganz: denn je nach Ausprägung können Aknenarben (du hast da wahrscheinlich "atrophe Narben", da du Krater beschreibst) schon visuell entfernt, zumindest durchaus abgemildert und verbessert werden.


    Sobald da was kratermäßig eingesunken ist, kann man von "wirklicher" atropher Narbe sprechen, egal wie flach - ja, genau die "wirklichen" atrophen Narben meine ich. Wenn du magst, kannst du mir per PN ein Bild schicken, dann kann ich dir auch sagen, welche Art atrophe Narben du hast - es gibt verschiedene Arten, die jeweils unterschiedlich gut und mit verschiedenen Verfahren behandelt werden können (ice pick, boxcar oder rolling scars).


    Wenn du Akne der Stufe 3-4 hattest, dann hattest du sehr starke Akne. Dass viele die Krankheit nicht ernstnehmen und als Pubertätserscheinung kleinreden, ist so auch meine Erfahrung - leider resultiert daraus ein (in manchen Fällen lebenslanges) Leidensbild durch Vernarbungen wie deines, da die Erkrankung deshalb nicht früh genug behandelt werden konnte. Man hätte deine Narben vermutlich verhindern, zumindest aber deutlich mildern können, hätte die Behandlung früher begonnen.


    (Am "hilfreichsten" sind dann die Tipps von Frauen mit Babypopohaut, man solle doch das neue Gesichtswasser vom XY, Heilerde oder ein Kamillenteepdampfbad verwenden, dann würden die tiefen Abszesse bestimmt verschwinden. %-| Als hätte man das noch nicht probiert. Viele Erkrankte haben jahrelange Odysseen hinter sich - nicht nur mit diversen Produkten, sondern auch mit diversen Medikamenten und Ernährungsumstellungen. :-| )


    Ich habe deine Geschichte auch durch. Meine Akne war etwas schwächer als das, was du beschreibst, aber einige tiefe Abszesse hatte ich im Gesicht, woraus ebenfalls atrophe Narben resultierten. Auch bei mir wurde meine Erkrankung kleingeredet und nicht ernstgenommen. Der Austausch mit anderen Betroffenen zeigt aber, dass der psychische Leidensdruck bei vielen enorm ist. Nicht wenige ehemalige Betroffene mit Aknenarben werden arbeitsunfähig und psychisch krank, haben zumindest lebenslang Selbstzweifel. Ich gehöre Gott sei Dank nicht dazu. Meine Selbstunsicherheit in Bezug auf mein Aussehen ist aber nach wie vor groß, auch, wenn man meine Narben heute kaum mehr sieht (nur, wenn man es weiß und konzentriert danach sucht, nach Aussage ehrlicher Freunde, die mir zuvor ehrlich gesagt haben, dass die Narben deutlich sichtbar sind).


    Erst einmal würde ich an deiner Stelle gucken, dass ich die restlichen Pickel kontrollieren kann und die Rötungen mildere. Ich hatte diese "Restpickel" auch. Ich nutze seit ca. einem Jahr Dermasence - morgens und abends den Waschschaum und das Tonic, tagsüber die Cream Soft, abends im täglichen Wechsel das Sebhorra Gel und die Aha Effect Plus C. Ich sage dir das, weil dieses Produkt das einzige war, was mir jemals richtig geholfen hat. Ich hatte seit vielen Monaten keinen einzigen Pickel mehr. Bis sich das Hautbild so verbessert hat, vergingen ungefähr drei Monate. Die Produkte müssen für dich nicht genauso gut funktionieren, das kann ich dir nicht garantieren (ich möchte keine Werbung dafür machen - ich hoffe, es kommt nicht so rüber). Ich erzähle dir nur davon, weil ich auch eine sehr persistente Akne hatte, die irgendwann zwar nicht mehr schlimm war, bei der aber nichts so richtig half, die mit nichts ganz verschwunden ist, außer eben durch Dermasence. Die Fruchtsäure aus dem Sebhorra-Gel und der Aha Effect Plus C könnten auch deine Rötungen etwas mindern.


    Bitte erwarte keine schnellen Wunder und von etwaigen Behandlungen nicht zu viel. Dir steht da ein langer, sehr teurer Weg bevor - solche Dinge brauchen Zeit und es ist nach wie vor sehr schwierig, Aknenarben zu behandeln, wenn auch nicht gänzlich unmöglich. Erwarte nicht, dass deine Narben ganz weggehen - das ist nur mit sehr flachen Narben möglich. Es wird aber auf jeden Fall möglich sein, deine Narben sichtbar abzumildern und das Hautbild insgesamt zu verbessern.


    Du kannst versuchen, wenn du die Restpickel weitestgehend los bist, bei der Krankenkasse die Kostenübernahme für eine Behandlung der Narben zu beantragen (wenn du dann schon weißt, welche du machen möchtest). Ich musste einen formlosen Antrag stellen, inklusive eines psychologischen Gutachtens, dass ich stark unter den Narben leide, sowie einem hautärztlichen Gutachten. Bei mir hatte es geklappt. Ruf dazu einfach bei der Krankenkasse an und frag, wo du da einen Antrag hinstellen kannst und was sie dafür benötigen. Lass dich nicht von Aussagen abschrecken, dass die Chance gering ist.


    Was für meine Narben funktioniert hat, muss nicht genauso oder genauso gut für deine Narben funktionieren, denn du könntest andere Narbenarten haben als ich oder ein stärker ausgeprägtes Narbenbild. Ich habe 2x 7 Laserbehandlungen mit dem Fraxel Restore Laser hinter mir (10 davon hat die Krankenkasse bezahlt). Seit diesem Jahr lasse ich mir den Rest, der mich gestört hat, mit Hyaluronsäure unterspritzen. In dem Zuge wurde auch Subcision gemacht, so dass die Narben sich auch ohne das (sich wieder abbauende) Hyaluron verbessert haben. Heute sind meine Narben, wie gesagt, kaum mehr sichtbar. Nach meiner ersten Behandlung mit Hyaluronsäure war ich etwas ernüchtert und dachte, mir würde nie irgendetwas helfen (man sah die Narben damals noch deutlicher), durch die Subcision wurde es aber nochmal sehr viel besser (das braucht nur leider Zeit - mit der Haut braucht alles immer Zeit, Zeit, Zeit; Collagen fehlt in deinen Narben und das bildet sich nicht über Nacht). Hyaluronsäure selbst hat einen Soforteffekt hält etwa 6-8 Monate, je nach Produkt und Produktart (es gibt verschiedene, bei mir wurde Restylane Perlane verwendet).


    Hyaluronsäure kostet pro Ampulle und Behandlung etwa 300 Euro (bei meinem Arzt). Eine Fraxel-Behandlung kostet etwa 450 Euro (je nach zu laserndem Areal). Subcision war bei mir bei der Unterspritzung dabei - eine richtige Subcision dürfte aber mehr kosten (schätze 200-300 Euro - das liegt alles in dem Rahmen in etwa).


    Wie gesagt, bei mir hat das Spiel 3-4 Jahre gedauert und sehr viel Geld gekostet (das Hyaluron kostet auch nach wie vor). Ich gehe zu einem Hautarzt, der eine Gemeinschaftspraxis hat und Professor für Dermatologie an einer Universität ist. Andere würde ich nicht mehr an meine Haut lassen. Dafür hatte ich zu viel Ärger damit und habe zu lange darunter gelitten.


    Ich wünsche dir sehr viel Erfolg mit deiner Behandlung. Gib nicht auf. Bei Männern sind solche Narben übrigens sehr viel akzeptierter als bei Frauen. :)_ Manche Frauen finden das sogar attraktiv.


    Liebe Grüße,


    scarface

    P.S.: Das Medikament, das du eingenommen hast, hieß vermutlich Roaccutan oder Aknenormin - Wirkstoff Isotretinoin.