Nach kleinster Anstrengung extremer Muskelkater

    Da ihr mir bereits bei einem anderen Thema geholfen habt, möchte ich euch um weiteren Rat bitten:


    Ich bin nicht gerade eine Sportskanone aber auch kein Bewegungsmuffel. D.h ich betätige mich 2x in der Woche mit je 45 Minuten Nord. Walking und anschliessendem Workout (60 Minuten).


    Aber: Wenn ich mich im Alltag spontan sportlich betätige, habe ich am nächsten Morgen Muskelkater und dies in einem Ausmass, dass es richtig weh tut. Bestes Beispiel: Ich war beim Bowling, spielte einen Durchgang mit, was in etwa 40 Minuten entsprach. Am nächsten Tag konnte ich mich kaum auf die Beine stellen. Es ziepte und brannte an den Arm-und Beingelenken sowie auch am Rumpf. Gleiches erlebe ich, wenn ich mit meinen Kindern eine Runde Kicke oder Fangen spiele. Gestern passierte noch etwas eigenartiges: Ich sass "nur" auf dem Sofa, wollte aufstehen und konnte danach den ganzen Tag lang kaum den Fuss belasten. Früher hatte ich sowas nie...Kennt jemand ähnliches? ???


    Danke euch!

  • 13 Antworten

    Ach nicht? Keiner der Anderen hatte am nächsten Tag Muskelkater und wir waren 20 Personen! Darunter hatte es Frauen um die 50ig, die weit weniger gut in Form waren als ich. Ich bin jetzt davon ausgegangen, dass es selbsterklärend ist, dass wir hier nicht von "normalem" Muskelkater sprechen, sonst hätte ich mich ja nicht in diesem Forum gemeldet.


    Entschuldige die etwas ruppige Antwort. Deine Erklärung ist für mich eben nichts neues und bringt mich nicht weiter.

    Ich werde diesen Thread mitverfolgen, mir geht es genauso wie dir. Bin 22, mache ein paar Mal die Woche meinen Sport (Badminton) und habe danach für 3 Tage solche Schmerzen, dass ich nicht einmal mehr aufstehen kann ohne zu schreien. Das klingt für Außenstehende witzig, aber es ist nicht schön. Ich bin außerdem fit und schlank und verstehe nicht, wieso mein Körper so reagiert. Keiner meiner Freunde hat je, wenn wir gemeinsam gespielt haben, dermaßen Muskelkater gehabt. Ich bin gespannt, ob der Thread was bringt. Ich kann dich jedenfalls verstehen, ist keine schöne Sache :|N @:)

    @ Sansa_Stark

    Zitat

    Ach nicht? Keiner der Anderen hatte am nächsten Tag Muskelkater und wir waren 20 Personen!

    Nicht jeder bekommt bei der gleichen Betätigung Muskelkater. Das ist von vielen Faktoren abhängig. Nur, weil 20 Leute keinen haben, heißt das noch lange nicht, dass du ja auch keinen haben bräuchtest.

    Zitat

    Ich bin jetzt davon ausgegangen, dass es selbsterklärend ist, dass wir hier nicht von "normalem" Muskelkater sprechen

    Solange der Muskelkater nicht länger als 2 Wochen anhält ist durchaus von einem normalen Muskelkater auszugehen. Die Intensität ist dabei unerheblich und normaler Muskelkater kann durchaus mal sehr schmerzen. Sind die Schmerzen jedoch extrem, dann muss man von einer Zerrung ausgehen oder einen Muskelfaserriss. Allerdings hätte man da eben nicht nur ein paar Tage Beschwerden sondern eben etwas länger.


    Vielleicht fehlen dir auch einfach nur bestimmte Mineralien und Nährstoffe. Aber das musst du dann eben beim Arzt abklären lassen.

    @ Mimiko

    Zitat

    Ich werde diesen Thread mitverfolgen, mir geht es genauso wie dir. Bin 22, mache ein paar Mal die Woche meinen Sport (Badminton) und habe danach für 3 Tage solche Schmerzen, dass ich nicht einmal mehr aufstehen kann ohne zu schreien.

    Schon mal beim Arzt abklären lassen? Hat mal ein Physiotherapeut drauf geschaut? Wenn du gerade beim Aufstehen Probleme hast, könnte das nämlich die hintere Oberschenkelmuskulatur "verkürzt" sein. Da hilft aber nur dehnen. Trainierst du auch, wenn du Schmerzen hast? Ich meine, wenn du nach einem Training 3 Tage lang heftige Schmerzen hast, wirst du ja gar nicht so oft in der Woche Badminton spielen können.

    @ mimiko

    Eine gleichgesinnte @:) und ich dachte immer, ich stehe alleine mit diesem Problem da. Ich kann alles was du geschlidert hast unterschreiben.


    Gerade wenn mein Umfeld mich deswegen als unsportlich abstempelt, ist das besonders niederschmetternd, weil das bin ich ja nicht.


    Jedenfalls hatte ich diese Probleme früher nie und eine nachvollziehbare Erklärung habe ich noch nicht gefunden. Ich persönlich wähle deswegen fast nie sportliche Freizeizeitaktivitäten und das finde ich schade. Wie gesagt, bei mir hörts schon beim Kicken mit meinen kleinen Jungs im Garten auf...


    Ach da fällt mir ein, ein Arzt wollte mir mal Fibromyalgie anhängen...

    Zitat

    Ach da fällt mir ein, ein Arzt wollte mir mal Fibromyalgie anhängen...

    Bis ein Arzt überhaupt auf solch eine Idee kommt, dann wird er vorher auch schon andere Ursachen ausgeschlossen haben. Rheuma sicher auch, oder? Schreib doch einfach mal, was bisher beim Arzt ausgeschlossen wurde. Etwas mehr Infos wären schon nicht schlecht.


    Und es wäre auch sinnvol zu erwähnen, wie lange die Beschwerden nach einer sportlichen Aktivität anhalten.

    Zitat

    Solche Aussagen höre ich immer wieder, so quasi "du bist eben unsportlich" und im besten Fall: Nimm Magnesium.

    Es hat sicher keiner geschrieben, dass du unsportlich bist. Du machst ja Sport, aber eben nur Ausdauertraining und auch nicht gerade oft. Und ja, wieso probierst du es nicht einfach mal mit Magnesium? Wenn es nicht hilft, muss eben weiter geforscht werden, wenn es dich so belastet. Vielleicht lässt du auch mal ein Physiotherapeut drauf schauen.

    Zitat

    Ich denke, es hilft mir wohl mehr wenn sich Betroffene melden.

    Ich bin sogar Betroffene ;-) Aber mein Beschwerdebild ist auch etwas anders als deins. Würde dir also wahrscheinlich nicht viel weiter helfen. Ich habe nämlich aufgrund eines Virusinfekts seit 11 Monaten eine verspannte und verhärtete Oberschenkelmuskulatur. Muskelkater habe ich nahezu ständig. Mal mehr mal weniger stark. Bei Bewegung wird es durchaus mal schlimmer.


    Und wie Mellimaus schon schrieb: Dein Ton ist ziemlich unfreundlich. Wenn du so weiter machst, dann wird dir am Ende keiner mehr hier helfen.

    Ich bin übrigens auch ebenso betroffen und mache 7-8mal die Woche Sport und auch unterschiedlichster weise Ausdauer und kraft. Bei mir hat's etwas mit der hypermobilität zu tun. Aber Hey auch ich nehme Magnesium und es hilft wenigstens etwas.


    Und den Ton finde ich ebenfalls unfreundlich. Habe nie behauptet das du unsportlich bist oder mg Mangel hast!


    Aber gut scheint dich nicht zu interessieren. Viel Spaß noch und entschuldige das ich helfen wollte ;-)