Rissige Zunge, weiße Flecken unter Zunge

    Guten Morgen zusammen,

    Ich hoffe mir kann hier jemand helfen. Seit ca. einem Jahr habe ich eine Veränderung meiner Zunge bemerkt. Ich habe im Juni 2019 entbunden und laut Bildern könnte es auch schon seitdem gewesen sein. Meine Zunge ist oben drauf richtig rissig. An der Zungenseite habe ich Einkerbungen von den Zähnen. Ich drücke nachts die Zunge gegen die Zähne. Das kann ich mir noch irgendwie erklären. Die Risse nicht. Des weiteren ist mir vor kurzem aufgefallen, dass ich unterhalb der Zunge weiße Flecken habe, die man nicht weg wischen kann. Die sind tagsüber kaum sichtbar und treten vermehrt abends auf. Ich war schon beim HNO. Dieser meinte, dass es nichts schlimmes wäre und hat einen Abstrich gemacht. Kein Pilz oder Bakterien nachweisbar. Ich war bei zwei verschiedenen Zahnärzten. Beide haben mir gesagt, dass es sich um eine Landkartenzunge handelt, die wahrscheinlich hormonell bedingt ist und ich mir keine Sorgen machen soll. Der Hausarzt hat alle Werte gecheckt. Ich habe keinen Mangel. Leider kreisen meine Gedanken dennoch die ganze Zeit um meine Zunge. Was ist wenn es etwas schlimmes wie Krebs ist und es kein Arzt erkennt? Zurzeit bin ich erneut schwanger. Also könnte es mit den Hormonen zusammen hängen. Dennoch befriedigt mich diese Antwort nicht. Ich erhoffe mir, dass mir jemand helfen und beruhigen kann.