Schlafstörungen nach Medikamenteneinnahme

    Hallo Zusammen,


    ich habe auf grund von einem Tinnitus vor 3 Wochen Prednisolon bekommen. Ich musste eine Woche eine Stosstherapie machen.


    tag 1 200mg

    tag 2 200mg

    tag 3 200mg

    tag 4 100 mg

    tag 5 50 mg

    tag 6 25mg


    Ich habe unter dieser Zeit extreme Schlafstörungen gehabt. Das Problem ist auch nach dem Absetzen vor 1 1/2 Wochen habe ich noch immer Schlafstörungen. Ich bin zwar müde kann aber nicht Schlafen, eigtl nur wenn der Fernseher läuft und dann auch nicht lange, ca 2-3 std maximal. Meine Hausärztin meinte, kann noch etwas dauern nach so einer Therapie. Erst recht wenn man sowas zum ersten mal oder direkt hochdosiert nimmt. Darunter leide ich dann an Verspannungen (eigtl klar, der Körper kann sich ja kaum Regenerieren)


    Meine Frage lautet ob ihr bei der einnahme von Cortison ebenfalls diese Probleme hattet ,auch danach und wann es sich ca. wieder gelegt hat. Mir geht es sonst eigtl ganz gut.


    Danke

  • 8 Antworten

    https://www.dr-gumpert.de/html/cortison_absetzen.html


    Hier kannst Du nachlesen was passiert, wenn Cortison hochdosiert so schnell abgesetzt wird. Drei Tage Einnahme und danach nichts weiter einnehmen, verkraftet der Körper ohne größere Probleme.


    Danach muss/sollte die Dosis über Monate wöchentlich verringert werden. Dir wäre es besser ergangen, wenn man zumindest die letzte Dosis um jeweils 5mg pro Woche verringert und somit ausgeschlichen hätte.


    Jetzt musst Du da leider so durch und abwarten, bis sich der Körper (die Nebenniererinde) über die Produktion von körpereigenem Cortison wieder selbst eingependelt hat.


    Nur lass das in Zukunft nie wieder zu. Ein ansonsten gesunder Mensch kann das verkraften.


    Ich als ältere Person mit einer tägl. Einnahme von 4mg seit Jahren, bekomme da erhebliche Probleme, wenn ich diese niedrige Dosis 2x hintereinander vergesse.

    hi, so hat mir das mein HNO gesagt, der meinte ich dem kurzen Zeitraum ist das kein Problem.

    Aber ich merke halt, das mein kopf nicht richtig abschalten kann. Und ich dadurch Verspannungen kriege.


    Richtig schlafen ist auch nicht drinne

    Ich konnte bei der Einnahme von hochdosiertem Cortison auch nur schlecht schlafen. Außerdem war meine Blase ständig voll, so dass ich permanent zur Toilette rennen musste. Mein Urin schien unter Cortison stark verdünnt bzw. wenig konzentriert zu sein, so dass die Mengen größer waren als üblich.


    Allerdings habe ich das Cortison wesentlich langsamer ausgeschlichen - also die Dosis so alle 4-5 Tage halbiert. Das Ausschleichen ging mindestens über 3 Wochen.

    ja gut, jetzt muss ich halt abwarten, wann ich wieder richtig schlafen kann. Du bist müde willst schlafen aber es geht nicht. Das ist hart gerade in der Nacht, tagsüber gehts eigtl. Mir hat keiner gesagt das man das so krass abschleichen muss.

    was meinste wie lang dauert das

    Hier eine weitere Info, bezügl. ausschleichen:

    https://www.dr-gumpert.de/html/cortison_ausschleichen.html


    Lies dir beide nochmal durch. Wenn deine Schlaflosigkeit bis zum Ende der Woche unverändert anhält, nochmal mit dem Arzt besprechen. Nach Möglichkeit mit einem, der auch Ahnung hat.

    Ansonsten versuche gedanklich davon weg zu kommen, atme tief durch und akzeptiere die momentane Situation. Wenn Du nicht schlafen kannst, stehe auf und beschäftige dich iwie. Ablenkung ist immer noch besser als darauf zu warten, bis die Augen vor Müdigkeit endlich zufallen. Dann auch mal das Kissen aufschütteln, durchlüften. Kleinigkeiten, die aber helfen können ein evtl. Muster (Kopf) zu durchbrechen.


    Ich kann dir nicht sagen, wann sich das alles bei dir wieder normalisiert. Ist immer auch vom eigenen gesundheitlichen Zustand abhängig, mMn.

    Ich habe auch mal Cortison bekommen, Fortecortin (was stärker ist als Prednisolon). Okay, ich habe langsamer ausgeschlichen (aber auch nicht über Monate), es hat noch ein paar Wochen gedauert bis sich die Schlafstörungen wieder normalisierten.


    Wenn du nachts aufwachst, kannst du es ja versuchen mit: heiße Milch mit Honig / Fenster öffnen bzw schließen / ein paar Schritte laufen. Hat bei mir etwas geholfen. Alles Gute !

    paar wochen :D ach du je. Bei mir sind es jetzt 2 1/2 Wochen her. Ich schlafe immer gut ein, wache aber schnell wieder auf.