Schmerzen im Leistenbereich - was kann noch helfen?

    Hallo ihr Lieben!


    Ich konnte meinem Leiden keinem bestimmten Bereich zuordnen, deswegen schiebe ich dieses mal unter "Allgemeine Erkrankungen" - hoffe das ist okay.


    Seit ein paar Tagen habe ich das Gefühl, als hätte ich mir einen Nerv im linken Bein eingeklemmt. Es zieht sehr stark im Leistenbereich - im Liegen ist es am Schlimmsten. Da ist es egal, welches Bein ich bewegen - es zieht sehr stark und macht eine Bewegung in dem Moment unmöglich.


    Beim Laufen und Sitzen merke ich es nicht so stark - wobei ich beim Laufen aussehe wie eine Ente - könnte aber auch an der 36. SSW liegen ;-)


    Ich habe bereits meinen Gynäkologen (war noch nicht beim Hausarzt) befragt, welcher sagte, dass es schon vorkommen kann, am Ende der SSW, dass man sich was verklemmt und da viel Wärme hilft.


    Bin jetzt regelmäßig in die Badewanne und habe ein Wärmekissen aufgelegt - aber das zeigt leider keine Besserung. Auch leichte Yoga- Übungen brachten leider keinen Erfolg - im Gegenteil, die Übungen im Liegen konnte ich kaum durchführen.


    Beim CTG gestern musste ich 20 Minuten auf der rechten Seite liegen - nach einiger Zeit tat mir das linke Bein wieder sehr weh und es brannte auch im Beckenbereich.


    Hat jemand eine Idee, was ich noch tun kann? Gibt es evtl. eine Salbe (sowas wie Voltaren), welche ich auftragen kann und die Beschwerden etwas lindert?


    Viele liebe Grüße


    Mazikeen

  • 3 Antworten

    Ich denke, das kommt davon, weil sich die Gelenke ja in der Schwangerschaft da unten lockern und dann gegen Ende auch langsam auseinander gedrückt werden. Da bekommen viele Probleme und meistens ist es der Ischiasnerv. Deine Beschreibung passt dazu sehr gut.


    Was mir geholfen hat: Dauerakkupunktur (ich konnte zeitweise kaum noch laufen) von einer Hebamme, die darauf spezialisiert war, Übungen speziell für das Ischiasakralgelenk aus Youtube.


    Es wird vorbei sein, sobald das Kind raus ist ;-)

    Zitat

    Es wird vorbei sein, sobald das Kind raus ist ;-)

    Ja, dann hab ich andere Dinge um die Ohren ;-D


    Stimmt, Ischiasnerv - das erwähnte der Arzt. Ich Dummerchen hab das im Eingangspost vergessen :-(


    Ich habe leider keine Hebamme. Das Gebiet hier ist sehr unterversorgt. Aber Akkupunktur würde ich sehr gerne ausprobieren, da werde ich mich dies bezuüglich mal informieren, ob es hier Möglichkeiten gibt - ich danke dir für den Hinweis!

    Du musst die Akkupunktur ja nicht bei deiner Hebamme machen. Ich bin dazu auch in eine andere Hebammenpraxis gegangen, in der das halt angeboten wurde.


    Ich würde da mal die Hebammenpraxen und die Kliniken in deiner Umgebung abtelefonieren.