Schmerzen nach Venenstripping

    Guten Morgen Zusammen,


    habe mir vor 8 Tagen am rechten Bein die Stammvene entfernen lassen.

    Anfangs hatte ich keine Schmerzen.

    Jetzt habe ich seit gut 5 Tagen nachts höllische Schmerzen in der Ferse bzw oberhalb der Ferse. Es ist ein stechender, brennender Schmerz.

    Dieser Schmerz ist komischerweise viel stärker, wenn ich mein Bein ruhig halte.Bei Bewegung lässt der Schmerz nach.

    Der Operateur meinte, es könne sein, dass meine diversen Hämatome am Bein auf meine Nerven drücken. Aber würde ich dann nicht ständig diesen Schmerz haben?

    Zwei meiner Zehen sind außerdem auch nach der OP noch taub.

    Vor der OP hatte ich bereits Schmerzen beim Anlaufen morgen, vermutlich ein Fersensporn.

    Bin mir aber fast sicher, dass das nicht im Zusammenhang steht.

    Mein Hausarzt hat mir dann gestern Novalgin verschrieben, aber auch nicht wirklich eine Diagnose gestellt.

    Was meint ihr? Hat vielleicht jemand Erfahrung nach einer solchen OP?



    Danke für Eure Antworten.

    Liebe Grüße

  • 3 Antworten

    Ist die Vene durch die Leiste entfernt worden?

    Ich hatte ein Venenstripping, primär durch die Leiste, aber auch mehrere Stichinzisionen.

    Dadurch dann eine Thrombophlebitis. Hat ziemlich weh getan an der Stelle und auch mehrere Wochen angehalten.

    Manche Bereiche sind taub geblieben, einiges hat sich verbessert.

    Guten Abend, ja die Vene ist durch die Leiste entfernt worden, ebenso habe ich mehrere kleine Schnitte.

    Außerdem am Innen und Außenknöchel am Fuß.

    Ich habe mir heute nochmal neue Kompressionsstrümpfe bestellt, hatte das Gefühl das sie am Knöchel sehr sehr eng waren. Vielleicht hilft das":/Eine Thromophlebitis kann ich so gut wie ausschließen,geschwollen und gerötet ist mein Bein an keiner Stelle:|N