Seltsame Fäden in Mikroskopaufnahmen verschiedener Körpersekrete

    Ich habe in letzter Zeit aus Spaß verschiedene Körperflüssigkeiten von mir mikrokopiert. Dabei habe ich eine seltsame Entdeckung gemacht. In den meisten Proben habe ich seltsame blaue Fäden entdeckt. Die Fäden haben immer die Form eines Bandes (nicht rund, sondern flach), so dass man die Stellen erkennt, an denen sie sich "winden". Die Fäden sind in etwa gleich dick, nur ein Bruchteil der Breite eines Haares. Teilweise sind die Fäden auch durchsichtig, nur teilweise blau gefärbt und in älteren Proben (ca. 2 Monate alt) habe ich auch einige mittlerweile rot gefärbte Fäden entdeckt. Die meisten Fäden habe ich in Körperflüssigkeiten (Speichel, Nasensekret und Sperma) entdeckt, heute habe ich jedoch auch an einem Haar von mir gesehen. Die folgenden Bilder habe ich leider nur mit einer Handykamera aufgenommen, also entschuldigt bitte die Qualität. Die größten Aufnahmen sind bei über 600-facher Vergrößerung entstanden.


    http://www.directupload.net/file/d/4263/mc39pjop_jpg.htm


    http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/20160212233228wf2odcb18x.jpg


    http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/201602122330381rew0ndlt4.jpg


    Und by the way, was ist eigentlich das hier?


    http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/20160212232940qgx59z8jad.jpg

  • 9 Antworten

    Entschuldige die Frage, aber bist du ein Verschwörungstheoretiker?


    Habe mal im TV was gesehen von Leuten die in ihrer Haut und in Körperflüssigkeiten usw auch so kleine blaue Fusel gesehen haben.


    Manche von denen dachten wohl es sei von Aliens...


    Geklärt warum und erklärt wurde in der Sendung aber nix.


    Sry wenn ich so direkt frage, aber mor fällt nicht ein, wie ich es anders machen soll... @:)

    Schon beim Titel lesen, dachte ich mir gleich, dass da jemand wohl ein Mikroskop zu hause gefunden hat.


    Ohne zu gucken, kann ich dazu gleich sagen, dass das schmutzige Glasträger wohl sind, die du benutzt hast. Hast du das Mikroskop und die Objektträger etwa auf dem Dachboden gefunden?


    Oder der Dreck von dreckigen Fingern mit denen der Popel, der Speichel und das andere Zeugs semiprofessionel im Kinderzimmer gehohlt wurden.

    Zitat

    Habe mal im TV was gesehen von Leuten die in ihrer Haut und in Körperflüssigkeiten usw auch so kleine blaue Fusel gesehen haben.


    Manche von denen dachten wohl es sei von Aliens...

    Hab ich auch mal gesehen und musste daran denken, ob das jetzt so jemand ist.


    Aber ich glaub, da muss jemand einfach mal staubwischen in seinem Zimmer. :)z

    Zitat

    heute habe ich jedoch auch an einem Haar von mir gesehen

    Ja, keine Sorge, das kommt auch schonmal vor, wenn das Zimmer sauber ist.


    Alte Spermaproben unterm Bett von vor 2Monaten, werden Muttern sicherlich nicht erfreuen. Ihhh

    Ich dachte erstbdu bist so ein hypochonder, aber vielleicht bist du nur ein neugieriger Teenie. Ich hoffe es zumindest und da ist es legitim das du fragst.


    Ich will dir den Spass nicht schmälern.du musst dir einfach die Hände waschen und auch die Objektträger und Aucbewarungsgefäße,wenn du saubere Proben haben möchtest. Du siehst halt alles unterm Mikroskop. Und die Spermaproben... oh je na ja. Schmeiss doch einfach weg nach einem mal angucken.


    Aber jetzt weißt du auch was sich alles fürs Auge unsichtbar auf Gegenständen befindet.Diese Fäden die du da siehst,kommen von der Kleidung, deshalb auch die Farben und schwirren halt im Raum rum und legen sich überall auf die Sachen ab. Du atmest sie auch ein. Deshalb haben wir Nasenhärchen und dadurch gemischt mit dem Nasensekret, entsteht Popel und der sogenannte liebe Rotz,damit das Zeugs nicht in die Lunge kommt.

    Danke für die mehr oder weniger freundlichen Antworten. Natürlich "arbeite" ich nicht unter sterilen Bedingungen und habe auch nicht den Anspruch daran. Ich bin auch kein Hypochonder, es hat mich einfach nur interessiert und da ich es nicht so richtig einordnen konnte, wollte ich mir eure Meinung einholen.

    Zitat

    Danke für die mehr oder weniger freundlichen Antworten.

    Niemand war unfreundlich, sondern hat die Motivation deines Interesses an den Fäden in Fragen formuliert. Es kann ja auch keiner die Begleitumstände wissen und wie gut deine Vorbildung beim Mikroskopieren ist.


    Eigentlich dienen die Antworten hier ja eher, um solche Vermutungen wie Hypochonder oder Verschwörungstheoretiker auszuschließen. Und mit den Fäden ist alles OK, wenn man nicht steril arbeitet, viele haben das selbst schon in der Praxis erlebt.


    Und 2 Monate alte Proben von Körpersekreten ... sorry, aber das ist wirklich eklig, aber doch nicht bös gemeint ;-D