Sollte ich ins Krankenhaus, wenn ich ohnmächtig werde?

    Als ich am Wochenende Rasen gemäht habe, ging es mir auf einmal schlecht, mir wurde schwarz vor Augen und ich könnte mich gerade noch auf denn Rasen setzen und anschließend wurde ich ohnmächtig. Das ist diesen Monat schon zum zweiten mal passiert, daß ich ohnmächtig geworden bin, während ich etwas anstrengendes gemacht habe.


    Ich war schon bei meinem Hausarzt und er sagt, es sei nichts schlimmes. Er hat außerdem noch ein EKG gemacht und dabei ist nichts rausgekommen.


    Wenn das wieder vorkommt, sollte ich dann vielleicht in Krankenhaus?


    Wäre es gerechtfertigt bei sowas einen Krankenwagen zu rufen oder ins Krankenhaus gebracht zu werden?

  • 6 Antworten

    kalauna.... Ich bin 26 Jahre alt. Ich bin seit dem 20. Dezember 2017 krank. Meine Symptome sind: geschwollene Lymphknoten, schnupfen, Halsschmerzen, Herzrasen und Herzstolpern bei Anstrengung. Vor dem 20. Dezember war ich eigentlich relativ fit und habe Ausdauersport/Kraftsport betrieben.

    Hast du mal an Borreliose gedacht?


    Ins Krankenhaus würde ich wenn es nicht nochmal vorkommt vielleicht nicht, aber zu verschiedenen Ärzten.


    Internist, Hausarzt, Kardiologe.


    Also Blutbild machen lassen und Herzecho.

    Zitat

    as ist diesen Monat schon zum zweiten mal passiert, daß ich ohnmächtig geworden bin,

    Und woher weißt du das du ohnmächtig geworden bist?


    Hat das jemand gesehen, hat dich jemand gefunden?


    Auf dem Boden liegend aufgewacht?

    Zitat

    Als ich am Wochenende Rasen gemäht habe, ging es mir auf einmal schlecht, mir wurde schwarz vor Augen

    Hast du was gegessen an dem Tag?


    Was getrunken?


    In der prallen Sonne gearbeitet?