Unerklärlicher Mundgeruch

    Hallo zusammen,

    ich suche euren Rat auf in der Hoffnung noch irgend einen Tipp zu bekommen, denn ich und viele Ärzte sind mit dem Latein am Ende.

    Seit nun fast 1,5 Jahre leide ich an Mundgeruch und habe so gut wie jeden Arzt besucht.

    Verschiedene Zahnärzte. Zähne wurden geröntgt, professionell gereinigt. Zahnzwischenräume über einen langen Zeitraum penibel gereinigt. Zungenschaber mit Zungenpaste eingesetzt. Meridiol Mundspülung mit Zink verwendet.

    Verschieden HNO Ärzte besucht. Nasennebenhöhlen wurde gescannt. Mallebrin wurde empfohlen. Antibiotika cefurox getestet.
    Mir wurde Blut abgenommen und Zungenabstriche gemacht.

    Kein Pilzbefall. Bakterien waren mehr oder weniger „normale“.

    Magenspiegelung ohne Ergebnis.

    Eigenartig war ein Zungenabstrich der bei der Heilpraktikerin gemacht wurde. Dort wurden u. A. Bakterien gefunden die nur bei Fischen und Reptilien vorkommen. Später wurden diese nicht mehr nachgewiesen.

    Darmsanierung hat stattgefunden, nachdem bei einer Stuhlprobe ein kleines Defizit festgestellt wurde.

    Wirklichen Erfolg hatte nur das Spülen und Gurgeln mit Chlorhexamed, das mit aber schon leicht die Zähne verfärbt hat.

    Wasserstoffperoxid hatte auch eine leicht positive Auswirkung.

    Auch das Spülen mit fangocur Bentoforte (heilerde Salze und Öle) hatte Erfolg.

    Ölziehen hatte nur kurzen Erfolg.

    Aktuell habe ich den Plan Zink zu supplementieren als selbstversuch und probiotika lutschtabletten zunehmen.

    Auch ein Kortison Nasenspray möchte ich noch versuchen. Ehrlicherweise weil ich keine Ahnung mehr habe was ich sonst tun soll, mache ich einfach irgendwas.

    Meine bisherige Krankengeschichte:

    2017, also ein Jahr vor Mundgeruch Start hatte ich eine nasenmuschel Verkleinerung. Davor habe ich kaum Luft bekommen und habe immer nasenspray nehmen müssen.

    Ich habe definitiv Mundgeruch 30-50 cm Reichweite . Vor allem setzt sich dieser im hinteren Bereich der Zunge ab. Teilweise stark belegte Zunge, wenn ich nicht schrubbe.

    Für eine Mandelteilentfernung gibt es laut HNO keine Anzeichen.

    Es ist unfassbar wieviel Zeit und Geld schon in dieses Problem geflossen ist...hat irgendjemand eine Idee? Vlt ein Anzeichen für eine Erkrankung?

  • 34 Antworten

    Zusatzinfo: durch fast ausschließlich pflanzliche Ernährung, ernähre ich mich ohnehin schon sehr basisch.

    Der Mundgeruch wird als „krank riechend“ beschrieben.

    GreenVelvet schrieb:

    Blutzucker ok? Nieren ok? Sonst da mal schauen lassen.

    wie lässt man denn die Nieren überprüfen?

    Blutzucker wäre bei einem großen Blutbild aufgefallen.

    Hyperion schrieb:

    Wer hat denn bestätigt das du MUndgeruch hast?

    meine Freundin.

    Calideya schrieb:

    Evtl. Mandelsteine?

    Das hat der HNO ausgeschlossen.

    Bei eine großen Blutbild wird der Blutzucker nicht bestimmt. Großes Blutbild bedeutet lediglich, dass neben der Menge und Größe der einzelnen Blutkörperchen incl HB und HK (=kleines Bb) auch noch die relative Verteilung der weißen Blutkörperchen bestimmt wird.

    Maulpaul schrieb:

    wie lässt man denn die Nieren überprüfen?

    Blutzucker wäre bei einem großen Blutbild aufgefallen.

    Nein, ein Blutbild beinhaltet keine Glucose. Ausserdem wäre dies nüchtern zu empfehlen und es sollte HbA1c mitbestimmt werden.

    kardamom schrieb:

    Die Nierenwerte sind Creatinin, Harnstoff und GFR, dh. Glomeoläre FiltrationsRate.

    Ganz genau. :)^

    kardamom schrieb:

    Die Nierenwerte sind Creatinin, Harnstoff und GFR, dh. Glomeoläre FiltrationsRate.

    Harnstoff war bei 28 mg/dl

    Kreatinin war 0,9 mg/dL (3x gemessen)

    GFR nach CKDEPI war 115 ml/min (2x gemessen)

    GFR/mdrd >60



    HBA1C war 5,2%
    Hba1c (mol) 34 mmol/mol

    leicht auffällig waren nur...

    Erythrozyten 4,25

    Hämoglobin 13,4

    Leukozyten 3,4

    Glukose im NAF 115mg/dl

    MCV 106

    Seg Granulozyten 41,9

    Lymphozyten 44,2

    Triglyceride 198

    Maulpaul schrieb:

    meine Freundin.

    Naja, dass ist ja dann nicht wertbar, wenn es nur eine Person und dann noch die Freundin sagt.



    Wenn es mehrere Personen bestätigen würden und auch der Arzt, dann würde ich mir Gedanken machen.

    Aber den ganzen Zirkus nur weil die Freundin das sagt, würde ich nicht mitmachen.


    Dazu fehlen mir zu wenig Rückmeldungen von anderen neutralen Personen.

    Also das ist eben die wichtigste Person, die es am häufigsten wahrnimmt.

    Während corona kommt man natürlich anderen Leuten nicht sehr nah.

    Aber natürlich ist es auch Freunden und auch dem HNO und dem Zahnarzt aufgefallen.

    Das ist definitiv keine Einbildung.

    Ich schmecke es sogar wenn es ganz schlimm ist.

    Und das Zeug das ich mir von der Zunge schrubbe stinkt.

    Maulpaul schrieb:

    Also das ist eben die wichtigste Person, die es am häufigsten wahrnimmt.

    Aber nur eine und du weißt nicht ob sie neutral und objektiv das bewertet.

    Dazu brauchst du schon mehr Rückmeldungen von Freunden und anderen Personen.

    Nur die Freundin ist zu wenig.

    Und du weißt auch nicht ob sie es überhaupt ehrlich meint oder es einfach nur so sagt?

    Auch das solltest du im Hinterkopf behalten.

    Oder vielleicht hats du keinen Mundgeruch und deine Freundin eine Riechstörung oder ist einfach nur sehr sehr empfindlich?


    Alles Möglichkeiten.


    Daher ist es wichtig und notwendig wenn du mehrere Meinungen einholst die das bestätigen, bevor du mit dem ganzen Zirkus da weitermachst.

    Meine Anfrage als Zirkus zu bezeichnen ist ebenso eine objektive Meinung und noch dazu eine ziemlich unpassende.

    Es ist definitiv so, dass ich Mundgeruch habe.

    Ich spüre es selbst. Ich spüre die Veränderung im Mund. Meine Freundin täuscht sich da nicht, denn sie hat den Vergleich zu dem Zeitpunkt davor.

    Und wie beschrieben, wurde mir der Mundgeruch von Ärzten bestätigt.

    Auch einen Halimetertest habe ich bereits gemacht, der allerdings nur feststellt ob ich Mundgeruch habe, aber nicht die Ursache zeigt.


    Ich erhoffe mir durch diesen foreneintrag einen Hinweis, eine Spur, der ich nachgehen kann.

    Denn ich mache mir Gedanken ob nicht eine Krankheit dahinter steckt.