Was könnte es sein? Evtl. Panikattacken

    Hallo,


    letzten Monat vor meinem 21. Geburtstag habe auf einmal von jetzt auf gleich Herzschmerzen bekommen. Ich habe das Gefühl gehabt ich würde einen Herzinfarkt haben. Habe mich erstmal versucht hinzulegen das ging dann wieder weg doch nach 2-3 Minuten kam der Schmerz wieder ich bin direkt zu meinen Eltern gelaufen auch panisch und habe gesagt das ich gerne ins Krankenhaus würde. Ich bin daraufhin ins Krankenhaus und man hat nur einen EKG gemacht und meine Brust geröntgt. Die Ärztin meinte das es vielleicht sein konnte das ich mich falsch bewegt habe. Ich habe in der Nacht kaum geschlafen und habe komplett rumgezuckt als ob ich epileptiker wäre. Die Mutter meiner Freundin arbeitet in diesem Krankenhaus aber war die Nacht nicht da. Bin dann am Morgen wieder ins Krankenhaus gefahren weil diese Schmerzen immer mal wieder auftraten. Sie haben mir dann im Krankenhaus Blut abgenommen und Herzultraschall und alles abgetastet ohne Befunde. Man sagte mir es könnte psychisch sein. Durch Verwandte bin ich dann in der selben Woche zu einem Professor für Psychologie gegangen und habe ihn von meinem Befinden erzählt. Ich muss natürlich dazu sagen das ich grade in den letzten 3-4 Monaten relativ viel erlebt habe. Da wäre z.B. der Tod von meinem Onkel, den ich mit aufgefunden habe oder der Verlust meines Ausbildungsplatzes. Der Professor gab mir nur den Tipp wirklich zum Psychologen zu gehen und er ginge davon aus das es womöglich funktionelle Herzprobleme sind. Mir ging es daraufhin auch schon besser nach dem Gespräch, ich habe mich ernst genommen gefühlt und in einer gewissen Weise hat es mir auch geholfen. Die Symptome blieben aber. Sie sind dann mit den Wochen ein bisschen abgeklungen. Aber nach einer Zeit habe war es wieder soweit ich habe Schwindel bekommen, eine Art Globusgefühl dazu und mein Kopf hat sich komisch angefühlt als ob ich gleich hinfallen würde. Das kam aber nur ab und zu. Ich dachte dann versuche ich mal wieder Fußball zu spielen, das war komplett daneben denn ich habe aufeinmal Atemnot bekommen und mir wurde Schwarz vor Augen. Weiterhin habe ich erstmal nichts unternommen und habe versucht erstmal wieder normal arbeiten zu gehen und diese Woche war es dann wieder soweit ich bin bis zum Freitag arbeiten gewesen habe aber auch an diesem Tag irgendwie ein komisches Gefühl in dem Oberbauch gemerkt, bin dann nach der Arbeit aus der Straßenbahn ausgestiegen in Richtung meines Gleises und aufeinmal habe ich keine Luft bekommen, mir wurde schwarz vor augen, habe mich dann erstmal hingesetzt und versucht mich zum Zug zu bewegen. Im Zug habe ich mich immer noch unter schock gefunden. Bin dann ausgestiegen und habe den Notarzt angerufen. Diese haben dann nur festgestellt das mein Blutdruck zu hoch war. Haben mich nochmal ins Krankenhaus gefahren. Dort wurde mir Blut abgenommen nochmal untersucht und die Diagnose war wieder einmal ich habe nichts alle Werte sind gut auch nochmal wurde das Herz angeguckt alles super. Der Arzt meinte auch das ich unbedingt zum Psychologen gehen soll, da es stressbedingt sein kann. Seit Freitag habe ich nur Atemnot, ich habe das Gefühl ich artme nicht gut genug habe auch ab und zu Oberbauchschmerzen und in der heutigen Nacht bin ich ab und zu aufgewacht und bekomme schlechter Luft und habe einen trockenen Mund. Sind es wirklich Panikattacken und seit Freitag auch vielleicht die Angst das irgendwas mit meiner Lunge vielleicht nicht in Ordnung ist und dieses ständige auf meine Atmung achten? Vielleicht hatte schonmal jemand sowas ich weiß nicht mehr wirklich weiter...habe morgen einen Termin beim Psychologen um das dort abzuklären.


    Beschwerden:


    - Herzrasen


    - Herzstechen


    - Atemnot


    - Brustschmerzen


    - Schwindel


    - Aufstoßen


    - Blähungen


    - Kopfschmerzen

  • 4 Antworten

    Der Schilderung nach würde ich auch ein psychologisches Problem dahinter vermuten, vermutlich zu viel Stress.


    Es haben sich ja keine Auffälligkeiten gezeigt (bis auf den erhöhten Blutdruck welcher wohl durch den Stress so weit oben war) und mit 21 Jahren ist eine Herzerkrankung sowieso Unwahrscheinlich.

    Mittlerweile war ich beim Psychologen und der meinte das es sehr gut Angststörugen und panikattacken sein können. Seit ein paar Tagen habe ich aber noch einen ziemlichen Kopfdruck an der schläfe sowie am Hinterkopf bis zum nacken. Der kopf fühlt sich dazu noch schwer an. ICh habe dazu noch höllische angst das ich nicht einen hirntumor oder sonstiges habe der dies alles auslöhst. :-|