Was passiert bei einer ganzen Flasche Wick Medinait?

    Ich hab gerad in einem anderen Forum gelesen, das eine ganze Flasche davon "normal" ist zu trinken, und das es helfen soll...Normal ist es nicht, dass weiß ich, aber ich war erschrocken wie viele davon erzählt haben. Kann mir dazu einer was sagen?

  • 48 Antworten

    Ich kann nur sagen, dass Wick Medinait bei Stiftung Ökotest katastrophale Ergebnisse eingefahren hat. Sowohl, was die Wirkung angeht (da sind fast alle Kombierkältungsprodukte durchgefallen), als auch was die Inhalts- und Zusatzstoffe angeht. Ich würde keine Flasche von dem Zeug trinken....

    Wick MediNait ist der letzte Mist. Die Wirkstoffkombination ist hirnrissig (Alkohol mit Paracetamol und dann auch noch ein Aufputschmittel neben einem Schlafmittel). Ich weiß nicht genau, wieviel Paracetamol da pro ml drin ist-wichtig wäre aber hier va darauf zu achten, dass die Einmaldosis bei einem 75kg schweren Mann maximal 1000gr beträgt.


    Ich würde es nicht machen-aber ich nehme auch aus Prinzip keine Kombinationspräparate weil alle einfach eine lächerliche Zusammensetzung haben.

    ich mag Wick-Medinait.. es wirkt bei ner normalen Erkältung erstaunlich gut. Und mir ist dann auch relativ egal ob es nur ein Placeboeffekt ist oder nicht, hauptsache ich kann wieder arbeiten.


    Bei einer ganzen Flasche Wickmedinait wirst du wahrscheinlich kotzen müssen (das schmeckt schon irgendwie eklig ]:D ) oder bist halt einfach betrunken (alk irgendwas um die 40% )


    Wirklich schaden wirds wohl nicht.. helfen allerdings auch nicht

    Ich nehme es auch bei jeder Erkältung/Virusinfektion etc, mir hilft es. Eine ganze Flasche als Einzeldosis würde ich dennoch nicht nehmen, schon allein aus Angst vor einer Überdosis Paracetamol. Bei dem Rest der Inhaltsstoffe dürfte es nicht ganz so gravierend sein.


    Ich kann davon gut schlafen, am nächsten Morgen geht es mir besser. Tut also genau, was es verspricht. Dennoch finde ich den Preis absolut unverschämt. Habe schon mehrmals überlegt, die Wirkstoffe einzeln zu kaufen, aber an einzelnen scheitert es dann leider, zB Ephedrin.

    Zitat

    aber an einzelnen scheitert es dann leider, zB Ephedrin.

    Es ist bei einer Erkältung nicht notwendig, abschwellende Stoffe oral aufzunehmen. Genau denselben Effekt (und das ohne aufputschende Nebenwirkung) hat ein Nasenspray.


    Dextrometorphan ist zB auch ein Morphinderivat und kann ganz schön reinknallen-auch deswegen sollte man es tunlichst vermeiden, die ganze Flasche zu trinken.

    Zitat

    weiss jemand wir grippostad C abgeschnitten hat? das zeug nehm ich eigentlich immer

    Das ist für mich persönlichst das lächerlichste aller Komplexmittel: Paracetamol + einen abschwellenden Stoff + Coffein+ Vitamin C-und dafür geben die Leute dann ca 4x soviel aus, wie für die Einzelpräparate.


    Das Vitamin C bei einem Infekt nichts bringt ist schon lange gezeigt und Coffein ist nur drin, weil das abschwellende Mittel einen sofort müde macht.


    Paracetamol + ein Nasenspray hat denselben Effekt und ist viel billiger-und man kann es ganz einfach genau so oft dosieren, wie das Grippostad.


    Im übrigen darf man auch mit keinem der Komplexmittel mehr Autofahren-ist beim MediNait kein Problem, aber beim rest schon.


    Zum gut schlafen braucht man das Wick MediNait auch nicht. Da reicht auch ein handelsübliches Antihistaminikum-und das schwillt auch die Nasenschleimhäute ab.

    "Ganze Flasche" ist schon deswegen eine doofe Empfehlung, weil es verschiedene Flaschengrößen gibt.Bei Anwendung der größeren Flasche hat man die gesamte Tageshöchstdosis Paracetamol für einen normalgewichtigen Erwachsenen auf einmal (unsinnig), dazu eine Alkoholmenge die 1 1/2 Flaschen Bier entspricht (geht auch billiger und wohlschmeckender).


    Vom Rest mal ganz abgesehen...


    Grüße

    Zitat

    Wir hatten mal einen im KH und dachten der wäre auf Drogen! Dann kam raus der hat das Zeug in Massen genommen ;-D

    Und dazu kommt dann noch, dass 8% der deutschen Bevölkerung den Hustenstiller Dextrometorphan schlecht abbauen können. Wir haben im Studium das Semester darauf getestet und es waren tatsächlich einige dabei, die jetzt ihre Dosis halbieren müssen. Eine Kommilitonin meinte dann nur, sie habe sich schon gewundert warum sie auf den Hustenstiller erst mal abgehoben ist-jetzt weiß sie warum.

    @ MoniM

    Das Grippostad ist aber das Einzige, was von Stiftung Ökotest noch ein gutes Testergebnis bekommen hat. Ok, den Preis finde ich auch den Hammer :-o , aber ansonsten soll es wohl helfen....Ich habs auch schon genommen, viell. ist es bei mir auch nur der Placeboeffekt ;-)


    In Zukunft schone ich aber auch wieder meinen Geldbeutel und nehme die Wirkstoffe getrennt....