(welche) Kopfschmerz-Tablette bei Einnahme von Blutverdünner?

    Hallo,


    habe mal gehört, dass man, wenn man Blutverdünner nimmt, nach Möglichkeit keine Kopfschmerztabetten nehmen soll.


    Stimmt denn das? Und was macht man dann, wenn man Kopfweh hat?


    Danke für Eure Hilfe & Infos!


    LG @:)

  • 12 Antworten
    Zitat

    Auf keinen Fall Aspirin oder Ibuprofen, da diese die gerinnungshemmende Wirkung verstärken können.

    Würde ich so nicht unbedingt stehen lassen. Zumindest bei Ibu ist das nicht als Kontraindikation angegeben, wenn es auch Vorsichtshinweise gibt:


    "Ibuprofen (...) kann vorübergehend die Blutplättchenfunktion (Thrombozytenaggregation) hemmen. Patienten mit Blutgerinnungsstörungen sollten daher sorgfältig überwacht werden. Bei gleichzeitiger Anwendung von Ibuprofen-haltigen Arzneimitteln kann die gerinnungshemmende Wirkung niedrig dosierter Acetylsalicylsäure (...) beeinträchtigt sein. Sie sollten daher Ibuprofen-haltige Arzneimittel nicht ohne ausdrückliche Anweisung Ihres Arztes anwenden.


    Wenn Sie gleichzeitig Arzneimittel zur Hemmung der Blutgerinnung oder zur Senkung des Blutzuckers einnehmen, sollten vorsichtshalber Kontrollen der Blutgerinnung bzw. der Blutzuckerwerte erfolgen."


    (Quelle: www.ratiopharm.de/praeparate/alle-praeparate-a-z/praeparate/praeparatedaten/detail/backpid-114/buchstabe-i/pzn-266011.html – Packungsbeilage als PDF herunterladen)


    Paracetamol ist sicher eine Möglichkeit, bei vernünftiger Dosierung ist es meist sehr gut verträglich bzw. hat kaum Nebenwirkungen. (Bei deutlicher Überdosierung / Missbrauch kann es allerdings tödlich sein...)

    Zitat

    Bei deutlicher Überdosierung / Missbrauch kann es allerdings tödlich sein...

    Dürfte auf etliche Medikamente zutrefen (ja, ich weiß, Paracetaml ist besonders lebertoxisch...). Es gibt für JEDES Medikament Dosierungsempfehlungen, an die sollte man sich IMMER halten. Das sollte eigentlich Allgemeinwissen sein.

    Danke Euch allen für die Infos!! :-)


    Ja, Juley; nehme auch Xarelto; dann weiß ich ja wohl nun Bescheid.


    Habe sonst nie Kopfweh,


    nur heute hab ich immer wieder bisschen Kopfweh an einer bestimmten Stelle (an der Schläfe)


    Mein Hausarzt ist ab heute im Urlaub.


    Ich warte jetzt aber noch ab; das Kopfweh ist nur sporadisch und dann auch nur sehr kurz.


    Danke schön & schönen Tag noch wünsche

    Der gleichzeitige Einsatz von Xarelto und Ibuprofen oder Ciclofenac ist Routine – schließlich wird Xarelto auch postoperativ nach Hüftprothesen-OPs eingesetzt. Es kommt theoretisch zu einer Erhöhung der Blutungsneigung durch die Hemmung der Bluplättchen – die ist aber bei Ibu und Diclo in mäßiger Dosierung nicht sehr ausgeprägt. Nicht einnehmen sollte man alles, was ASS (Acetylsalicylsäure) enthält, z.B. Aspirin oder Thomapyrin – da ist die Hemmmung der Blutplättchen wesentlich stärker. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann ja Paracetamol nehmen.


    Für irgendwelches Hände-über-dem-Kopf-zusammenschlagen besteht jedenfalls kein Anlass. Jedenfals ist das Risiko bei Xarelto + Schmerzmittel schon mal wesentlich geringer als bei Marcumar + Schmerzmittel.