Knacken im Ohr, Probleme mit Muskeln und Nerven

    Hallo,


    wollte mal fragen ob jemand von euch auch nach einem Jahr EBV noch dieses lästige Knacken im Ohr hat.Und ob jemand noch Probleme mit den Nerven und Muskeln hat.Freue mich auf eine Antwort.


    LG

  • 12 Antworten

    Das Ohr gehört zu den ganz wenigen Stellen meines Körpers, an denen das EBV sich noch nicht bemerkbar gemacht hat. ;-)


    Aber ich halte nichts für unmöglich, was dieses Virus betrifft. Nerven- und vor allem Muskel- und Gelenkprobleme kenne ich nur zu gut. Auch ein immer wieder auftauchendes Karpaltunnelsyndrom....


    Gute Besserung

    Ja habe dieses Knacken bekommen,nachdem EBV festgestellt wurde.Es ist auch nicht direkt am ohr....es hört sich an,als ob es vom nacken aus kommt.Sehr komisch und leider konnte mir auch noch kein Arzt sagen was das sein kann....nur nach einem Jahr nervt es höllisch....und kein HNO Arzt weiß was es ist.....Dieser Virus ist echt zum kotzen....wenn Leute berichten dass sie erst nach 1,5 Jahren wieder fit sind....ist das schon traurig,wie lange sowas gehen kann.Naja es ist ein Virus und keine Bakterien.Danke für die Antwort...LG :)^

    Hallo!


    Meiner Erfahrung gemäß klingt dies durchaus nach einem EBV-Symptom. Gerade, wenn das Knacken vom Nacken aus kommt.


    Ich habe (leider nach 13 Monaten immer noch) immer wieder Probleme mit dem Nacken, Nervenschmerzen und zuweilen "komische Geräusche" im Kopf; bei mir ist es eher ein Knistern und Knirschen. Dazu Gelenkschmerzen, mal da, mal dort, vor allem aber in den Daumen, aber z.B. auch im Kreuz, wenn ich länger in einer gebeugten Haltung war. Und in den Muskeln (diversen) treten ab und an kurze Stiche auf.


    Wie Du weißt, gibt es leider Betroffene, bei welchen die Auswirkungen des EBV mehrere Jahre anhalten, (reiser z.B. – an dieser Stelle abermals auch gute Besserungswünsche an reiser! @:) ) und ich habe auch jedes Mal, wenn ich einen Rückfall kriege (wie heute) Schiss, dass es nie mehr besser wird. Aber wenn Du daran denkst, wie viel sich Dein Zustand in den letzten Monaten verbessert hat im Vergleich zu vorher, (ich kenne Deine Website – danke! :-)) kannst Du sicher einen Aufwärtstrend verzeichnen, oder?


    Rückfälle werfen uns immer wieder meilenweit zurück und trampeln auf unserer mühsam erarbeiteten Zuversicht herum, und klar: Wir wissen nie mit Sicherheit, wie es weitergehen wird. Aber noch dürfen wir hoffen, dass sich die bereits erfahrene Verbesserung im gleichen Maß fortsetzt, und dass wir zu den Vielen gehören, die dann – endlich – nach 1,5 Jahren beschwerdefrei sind.


    Übrigens: Kauf Dir doch mal Süßholz (die kriegt man in der Drogerie) und kaue täglich für ein Weilchen an einer Süßholzwurzel – mir scheint das zu helfen gegen das Nackenknacken und die Schmerzen in der Nacken-Kopf-Gegend.


    Liebe Grüße und gute Besserung! *:)


    Crimson

    Danke für die Antworten!!!Es ist schön zu wissen dass man diese Beschwerden nicht nur alleine hat:-)....somit freut man sich auf die Besserung und ich denke,dass dieser Spuk nach 1,5 Jahren ein Ende hat.Morgen werde ich erst mal zu meinem Hausarzt gehen und fragen wie man Muskeln untersuchen kann bzw. was man dafür tun kann um eine Besserung zu erzielen.Klar Sport und Magnesium aber es muss doch in der Medizin was geben,was den Muskeln hilft,sich zu regenieren.All die Beschwerden von mir und von Euch bestätigt, sagen aus, dass EBV verschwinden wird^^Und man bedenke wirklich was der Körper mittlerweile geschafft hat....LG und Danke noch mal...... :)=

    Knacken im Mund/ Zunge/ Rachen/ Kehlkopf nach 12 Monaten EBV

    [Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]


    Hallo,eine letzte Frage habe ich noch.


    Hat jemand auch so n Knacken im hinteren Bereich der Zunge,also bei den Mandeln im Rachen?Hört sich an wie der Kehldeckel,der durch Luft geöffnet wird.War beim Hno und der sagt,es seien die Muskeln hinten an der Zunge,die knacken......


    Wäre toll wenn das hier jemand bestätigen könnte....denn dann weiß ich dass es davon kommt.Es nervt nämlich irgendwann und so bissl Angst hat man immer noch.


    Ebv hat echt so viele Nachwirkungen....war auch beim Augenarzt weil ich schmerzen hatte,und es wurden entzündungen festgestellt.All diese Beschwerden habe ich auch nach EBV. Hoffentlich nicht mehr lange.


    LG Waldemar

    Muskeln/Nerven...Atembeschwerden

    Muss noch etwas loswerden^^ach ja EBV...tolles Gesprächsthema. :-D


    Also ich habe ab und an beschwerden beim atmen.Morgen gehts erst mal zum Internisten/Pneumologen...also Lungenfacharzt.Da ich dieses Jahr(während EBV) immer wieder beschwerden hatte beim Atmen und es gemerkt,nicht am Asthma lag...ist mir aufgefallen,dass manchmal beim liegen,dieses Muskelzucken sogar im Brustkorb spürbar war.Einige von Euch konnten mir im letzten Thread Muskeln/Nervenbeschwerden bestätigen.Hat das auch jemand mal in der Lunge gehabt?bzw. Muskel bedingte Atembeschwerden?Hab öfter so das Gefühl dass der Körper so angespannt ist,und irgendwann dieses Zucken kommt,mal hier mal da und auch im Brustkorb.Und dann merke ich,dass es schwer wird luft zu bekommen.Anscheinend funktioniert die Muskulatur noch nicht so richtig.Mal schauen was der Doc morgen sagt.


    Bin froh dass es dieses Forum gibt und Leute die sich untereinander austauschen können.


    Vielen Vielen Dank *:)