• Wie lange hat bei Euch EBV gedauert?

    Hi Leutz, ich wollte mal nachfragen, wie lange sich bei Euch eine EBV-Infektion so hingezogen hat. Ich bin jetzt seit fast 1,5 Jahren krank. Bin im Sommer 17 krank geworden. Hausarzt meinte mit Blick auf die Blutwerte, erste Infektion. Das sei wohl im Erwachsenenalter (ich bin 37) nicht so toll, weil es ewig dauern würde. Ja, kann ich unterschreiben.…
  • 21 Antworten

    Hallo Leute, also ich habe seit 8 Monaten damit zu kämpfen und die ersten 2 Monate war es wirklich schlimm ich kam nicht mehr aus dem Bett und konnte nichts mehr essen. Der Schwindel machte alles noch viel schlimmer, ich war 4 mal in der Notaufnahme und die schickten mich direkt wieder nach Hause. Meinten nur sie müssen sich ausruhen und sich ambulant behandeln lassen wir können nichts finden. Dann wurde beim Hausarzt auf Ebv getestet und da mein Arzt Null Ahnung von der Materie hat, meinte er die Ebv Infektion kann 4 Wochen oder Jahre her sein und ich war wieder nur am rumlaufen also von Arzt zu Arzt. Bei mir wurde seitdem einiges festgestellt bezüglich Mängel an Vitamin d, Seelen und Zink. Erhöhte Leberwerte und und. Ich nehme Nems ein aber die helfen bedingt oder fast gar nicht. Ich quäle mich seit Monaten zur Arbeit und bin in den letzten Monaten sehr oft krank gewesen, jede Krankheit nehme ich mit seitdem. Bin jetzt die Tage das erste mal in meinem Leben beim Heilpraktiker, da ich nicht weiter weiß, strebe ich eine Mikroimmuntherapie an. Wenn ihr Fragen habt diesbezüglich was ebv angeht ich habe seit 8 Monaten nur gelesen also fast nichts anderes getan. Könnte ich vielleicht ein wenig helfen oder man könnte sich austauschen. Gute Besserung wünsche ich allen. Sorry für die Rechtschreibfehler

    Mich würde gerne mal interessieren ob es Leute hier in dem Forum gibt, die nach solchen langwierigen ebv Infektionen, jemals wieder gesund geworden sind und wie sie es geschafft haben? Einfach nur um diesen Leuten, die krank sind..

    Mut zumachen nicht aufzugeben und dahin zuvegetieren.

    Bei mir ist es jetzt ein halbes Jahr her. Manchmal geht es ein Stück bergauf und dann kommen wieder solche meilenweiten Rückschritte.


    Ich habe manchmal das Gefühl, dass die Krankheit irgendwas organisches nachhaltig kaputt gemacht hat.


    Dazwischen gibt es aber auch gute, gesunde Tage. Und wenn etwas irreparabel kaputt wäre, dann gäbe es bestimmt auch keine guten Tage.


    Jetzt ist allerdings die Jahreszeit zu der ich auch gesund immer sehr müde und erschöpft bin. März / April ist so die Jahreszeit die mir immer sehr zu schaffen macht, ich hoffe dass dies der Grund ist für den aktuell wieder sehr schlechten Zustand.


    Ziehe ich die Erschöpfung ab, die ich regulär im Frühjahr immer habe, wäre es EBV-seitig bestimmt gar nicht so schlimm.

    Hallo no Risk no Fear, dass mit dem organischen Problemen....in der hast du gar nicht so Unrecht, da sich diese Viren ganz gerne in den Organen und dichten Lymphknoten festsetzen. Alles wo sie Schwachstellen finden, da setzen sie sich anscheind fest. Bei mir ist das auch so schlimm, dass ich das richtig merke wenn die Leber und die Milz wieder so richtig zwicken und mir das Signal geben, heyyyy da ist wieder ein Schub oder irgend ein Infekt im Anmarsch. Nehme momentan alles an Krankheiten mit, ein kranker Mensch braucht nur an mir vorbei laufen und schwubs werde ich krank. Also ist mein Immunsystem völlig aus dem Ruder und hat andere Baustellen gerade deswegen überhaupt keine Abwehrreaktion. Danke für deinen Beitrag. Gruß

    Also bei mir ist es jetzt 3-4 Jahre her, und war bis zum letzten Jahr komplett schlapp, Müde und konnte keinen Sport mehr treiben.

    Ich habe einen Stoffwechselarzt gefunden der auf EBV spezialisiert ist, wir haben den ersten Termin 18 Blutproben genommen und eingesendet, dabei wurde festgestellt:

    1.Freier Testosteron Wert viel zu niedrig (Serumwerte waren Ok) 2.Serotoninwert zu niedrig 3.Kortisolwert stimmte nicht und Eisenmangel....

    Seitdem bekomme ich verschiedene Supplements und der Testospiegel wurde normalisiert, mir ging es schon nach 2 Wochen wieder Top.

    Allerdings lasse ich die Supplemente sowie Testo längere Zeit weg, gehts mir wieder beschissen!

    Mein Arzt meinte er hat sejr viele Sportler mit EBV und gerade die o.g Defizite treten bei EBV auf.

    Hallo ripped, cool das du dich meldest. Hätte bezüglich dazu einige Fragen aber mache ich später... wenn ich zuhause bin. Vorab hast du eisen suplementiert oder Infusionen bekommen? Kannst du echt wieder Sport machen?

    Ich habe Eisen Supplementiert, hätte das nicht angeschlagen, wäre die Infusion gekommen.

    Ja ich kann wieder voll Sport machen, nur muss ich aufpassen, wenn ich die Mineral und Vitamine nicht regelmässig nehme, werde ich wieder schwach und hole mir auch Erkältungen