• Wie schlimm sind Eure Symptome / Beschwerden?

    Hi zusammen, wollte nur mal ne kleine Umfrage starten, in wie weit Euch der EBV beeinträchtigt. Ich kämpfe schon seit 6 Monaten damit und war schon bei Internist, Neurologe und drei Allgemeinmedizinern - kein Ergebnis ausser EBV. Bin 26/m, war bis Juni Sportler und topfit. Im Moment is mir jeden Tag so schwindlig und ich fühl mich Schwach, sodass ich…
  • 18 Antworten

    .

    @ manuchao88:

    ich hab ein ähnliches prob wie du...auch ebv, auch CMV und ausserdem noch reaktivierend, immer wieder windpocken-auch ein virus der herpesgruppe! und die ärzte hier in frankfurt tun sich mit diagnostik schwer, von therapie nicht zu reden- seit 1,5 jahren leide ich (schmerzen dauerhaft am ganzen körper, immer wieder virusreaktivierungen-zig fachärzte besucht) und NICHTS geschieht!! jeder facharzt überweist mich wieder an einen weitern...ich bin am verzweifeln. wenn du noch tipps hast, oder jmd anders, bitte ganz dringend her damit!!


    lg


    pocke72

    @ tom82stg

    Du hast geschrieben, bei Dir gings mit 10 Tagen Fieber los und einem Hautausschlag, dann sei gut gewesen. Wie sah der Ausschlag aus? Ich habe das Ganze 2006 durchgemacht (alles weitere hier: http://www.med1.de/Forum/Infektionen/268362/4982165/) und hatte so kleine rote Pünktchen am Oberkörper. Schwindel, Gelenkschmerzen, Durchfall, Pieksen im linken Oberbauch usw., kein Fieber. So wie viele hier beschreiben.


    Da ich mich jetzt schon wieder so gefühlt habe wie damals, melde ich mich wieder. Diesmal war nur alles eher angedeutet. Hatte Übelkeit, gelbe Punkte auf den Mandeln, grau belegte Zunge und ein paarmal Durchfall, Schwindel und 2-3 rote Pünktchen, so dass ich auf einen erneuten Infekt mit EBV deute. Außerdem wanderten in mehreren Tageswellen Rückenschmerzen von oben nach unten. Mein Arzt sprach nur von einem Virusinfekt mit den üblichen Begleiterscheinungen. Nur kennt man doch selbst seine EBV-Geschichte am besten.


    Ich vermute, dass mein Körper nun besser damit klarkommt und das ganze nicht 2 Jahre, sondern 2 Monate dauert. Hat Jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?


    Vor dem Hintergrund der Schweinegrippe fand ich den Hinweis vom Helmholtz-Institut für Infektionsforschung interessant, dass die Symptome bei Virusinfekten bei den Menschen besonders heftig sind, wo das Immunsystem überreagiert. Viele hier Betroffene haben vermutlich ein überreagierendes Immunsystem.

    hi ich bin neu hier im forum hätte mal ne frage ist es schlimm eig EBV zu haben ich meine ich vergleich zu anderen krankheiten ?


    danke für eure antworten

    Hallo,


    ich hab heute eine wahrscheinliche Diagnose von Pfeiffersches Drüsenfieber bekommen.


    Das was ich hier so gelesen habe, macht mir wenig Hoffnung. Vor allem macht mir das einige "Krankheiten" der letzten Monate klar.


    Ich hab seit Ewigkeiten Probleme mit der Konzentration und bin ständig müde.


    Vor 2 oder 3 Wochen hatte ich eine Entzündung der Muskeln im unteren Muskelpartie, das mit Muskelrelaxan behandelt wurde.


    Seit letzter Woche habe ich Fieber und Kopfschmerzen. Hinzu kommen Halsschmerzen und Ohrenschmerzen. Damit war ich dann beim Arzt, der erstmal eitrige Mandeln feststellte und mit Antibiotika verschrieb. Da das letztes Wochenende immer schlimmer wurde und gestern scheinbar einen Tiefpunkt erreicht hatte, bin ich heute nochmal zum Arzt. Diesmal zu einem HNO. Vorläufige Diagnose, naja Pfeiffersches Drüsenfieber.


    Erstmal wurde mir jetzt Blut abgenommen und ich wurde an den Tropf mit Kortison gehangen.


    Morgen bekomme ich das Laborergebnis. Ich bin gespannt und hoffe, dass es nicht so schlimm ist und schnell wieder vergeht. {:(