• 13 Antworten

    Ich nehme an, du redest von Haushaltszucker?


    Das wären ca. 200 g Schokolade. Kann man sicher mal machen.

    Für jeden Tag definitiv viel zuviel!


    Die WHO empfiehlt nicht mehr 25 g am Tag.


    In welcher Form konsumierst du ihn denn?

    Da wirst Du unzählige Meinungen finden, wieviel Zucker (oder gar welcher Zucker) ok sei und was nicht ok sei.


    Ein Richtwert könnten die Empfehlungen anerkannter Gesellschaften sein: max. 10% der täglichen Energiezufuhr und das sind in der Regel wohl max. 50g pro Tag: ÄrzteZeitung

    Das hängt von der Kalorienmenge ab, die du am Tag zu dir nimmst. Bei etwa 2000 Kalorien am Tag, sollte die Zuckermenge 50 g nicht übersteigen, d.h. ca. 10 Prozent des menschlichen Energiebedarfs werden durch ca. 50 g Zuckeraufnahme pro Tag gedeckt. Besondere Zuckerfallen: Cola und Co.

    Jap. Kommt auf die Kalorienmenge an. Bei einem Mann sind 100g noch fast in Ordnung. Bei 90 Kilo Körpergewicht braucht man ca. 3000 Kalorien, also etwa 80g Zucker.

    Wenn es einem ernst ist, kann sich an Empfehlungen von den ErnährungsDocs halten. Die sagen was gesund ist, oder wie man seinen Körper vor bestimmten Krankheiten bewahren kann oder ihn sogar heilen kann.


    Zucker kommt da nicht vor. Zugegeben, meine ich.

    Hallo,


    meinst du als einmalige Ausnahme?

    Mir ist schleierhaft wie man täglich auf 100g Zucker kommen soll es sei denn man trinkt vorwiegen Cola, Fruchtsäfte und Co.


    Ich nehme schon auch Zucker zu mir. Also ich verzichte nicht komplett darauf, aber ich habe ihn stark reduziert, was auch überhaupt nicht schwer war.


    Mittlerweile schmecken mir viele Dinge, die mir früher gut geschmeckt haben, gar nicht mehr. Schokoriegel z.B. finde ich total ekelhaft und viel zu süß. So mancher Kuchen schmeckt mir auch nicht mehr, weil ich den Zucker rausschmecke. Wenn ich selber backe, verwende ich viel weniger Zucker.


    Schokolade schmeckt mir nur noch, wenn sie mind. einen Kakaoanteil von 92% hat. 85% ist schon grenzwertig, schmeckt eigentlich schon zu süß.


    Klar, wenn man sich nur von Fertigprodukten ernährt und zusätzlich eine Naschkatze ist, dann kann ich mir schon vorstellen, dass man auf 100g pro Tag kommt.

    tabeaxa schrieb:

    Jap. Kommt auf die Kalorienmenge an. Bei einem Mann sind 100g noch fast in Ordnung. Bei 90 Kilo Körpergewicht braucht man ca. 3000 Kalorien, also etwa 80g Zucker.

    Damit ist sicher nicht der Haushaltszucker gemeint, von dem der TE vermutlich geredet hat.

    Der Körper braucht Zucker, ja. Aber den nimmt man in unseren Regionen zur Genüge in Form von Brot, Nudeln, Kartoffeln, etc. auf. Kohlenhydrate eben.


    Raffinierten, weißen Industriezucker braucht der Mensch nicht. Ganz im Gegenteil ist er sogar ungesund. Und 100 g am Tag sind davon schlichtweg zu viel.

    Ich verstehe den Thread überhaupt nicht.

    Was soll erreicht werden? Guter Kamerad, wenn du bislang 200 g Zucker gefutterst hast, sind 100 g dann zu bejubeln? Ja.

    Wenn du dann auf 50 g runterfährst und dann auf 25 g, und dann auf null, ok. Beifall.

    Ohne Zucker ist quasi auch unmöglich, jedes Obst enthält Zucker, damit wird der Körper auch spielend fertig, sofern in Originialzustand. 100 g getrocknete Banane oder Aprikose wäre dann aber ein anderes Kaliber. Und zuviel.


    Zucker peitscht nun mal den Blutzucker hoch, Insulin wird gebraucht. Vom Körper eingesetzt. Heißhunger nach mehr setzt ein. Und das ist ein fataler Kreislauf. Kann in Diabetes enden.

    Habe seit dem ersten Lockdown keinen Industriezucker mehr gekauft und konsumierte dementsprechend seit ueber 6 Monaten nur ein paar Loeffel Zucker (ab und zu bei ner Freundin Tee trinken). Esse aber im Schnitt fast taeglich eine kleine Banane


    Haette nie gedacht das es so einfach ist, weil wenn ich Zucker habe ist so eine Packung auch gerne mal nach knapp zwei Wochen leer.

    Ich habe ein Paket Zucker im Schrank, dürfte 7 - 8 Jahre alt sein. Wenn ich Besuch bekomme, der Kaffee mit Zucker trinken will, wird die Tupperdose auch mal aufgemacht.

    Hängt davon ab, wieviel Sport Du machst, wie Du so gewichtsmäßig aufgestellt bist und wie schon gesagt wurde, wieviel Kalorien Du isst. Also für den 70 Kilo Durchschnittsnormalo Schreibtischtäter der sich gesund ernähren will, würd man bei 100g reinem Haushaltszucker am Tag mal ernsthaft gucken, ob man da nicht was von einsparen oder ersetzen kann.

    Hallo!

    Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, nicht mehr als 25-50 Gramm Zucker pro Tag (ungefähr 4-10 Teelöffel Zucker) und weniger als 10% der gesamten Kalorienaufnahme der pro Tag konsumierten Lebensmittel zu konsumieren.Die American Heart Association empfiehlt, 9 Teelöffel Zucker pro Tag für Männer und 6 Teelöffel für Frauen nicht zu überschreiten. Der National Health Service of England legt einen Riegel von 30 g Zucker pro Tag fest, nicht mehr.