• 4 Antworten

    Vitamin B12 ist wasserlöslich und ein zuviel im Körper wird einfach wieder ausgeschieden. Man muss auch nicht so hohe Dosen täglich einnehmen. Das ist höchstens bei einem Vitaminmangel zu empfelen. Ich hatte auch mal einen Mangel und da bekam ich anfangs ein paar Tage lang jeden Tag 1000 µg (jedoch als Spritze), dann ein paar mal alle 2 Tage 1000 µg, danach 2x die Woche 1000 µg, dann wöchentlich usw. Jetzt bekomme ich eine Erhaltungsdosis von 1000 µg im Monat.


    Kommt halt darauf an, warum du es einnehem musst/ willst. Danach würde ich die Dosis richten.

    Spritzen und Tabletten sind auch nicht vergleichbar, da bei Spritzen ein wesentlich höherer Anteil aufgenommen wird (je nachdem ob IM oder subkutan im Bereich 30-50% wenn ich mich nicht irre). Bei Tabletten sind es, wenn der intrinsic factor mit den ersten 1,5ug voll ist, nur noch niedrige einstellige Prozentwerte.