Ja, habe ich auch schon dran gedacht. Aber für so was habe ich ehrlich gesagt keine Zeit. Beruf, Sport, Familie - etwas Stationäres wäre da z.B. völlig undenkbar.


    Ich werde demnächst erstmal meinen Hausarzt drauf ansprechen.

    Es gibt ja auch ambulante Therapie. Das ist 1x wöchentlich und das kann man doch locker einplanen.


    Zumindest sollte es das.


    Übergibst du dich denn nach dem essen?


    Wie wäre es, wenn du es einfach mal ein paar Tage ausprobierst, OHNE dich zu wiegen zwischendurch?

    Ich übergebe mich nicht. War auch noch nie der Fall. Deshalb fehlt es für eine Bulemie noch an diesem Symptom.


    Danke für deinen Anreiz wegen dem Wiegen. Aber ich wiege mich jeden Morgen. Ich glaube nicht, daß ich das so schaffe. Naja, ich will das Thema hier nicht zu sehr auseinanderreißen.

    mein tag


    Fs: 2toast, einer mit honig der andere mit nutella, kleines müsli soo 2 El


    M:kohlrabi überbacken mit käse und kartoffelbrei


    ZM: 1 fioretto, 1tasse tee


    A: 1brezel und ein VK-brötchen mit käse


    ZM: 1birne und trauben

    frühstück: hirsebrei mit zimt, apfel


    schule: kornspitz mit gouda


    mittag (auch schule): ofenkartoffel mit sauerrahmdip, 1 M-joy haselnüsse


    später: viele weintrauben


    abends: portion Quiche Lorraine


    jetzt grad: tafel milka amavel <3 .. x:)

    Bist du in Therapie b-ballplayerin???


    ich schreib aus langweile meine Maße auch ma rein


    brust: 85cm


    taille:66cm


    hüfte:87cm


    oberschenkel:48cm


    oberarm:23cm


    also ich find meine oberschenkel zu dick und meine oberarme zu dünn. deshalb mach ich jez immer liegestütze.


    achso und ich bin 178cm groß und wiege soo 54 kilo.


    b-ballplayerin

    @ Kamill

    Zitat

    Dann stell die Waage auf den Schrank und trink gleich nach dem Austehen etwas. So mache ich das , weil ich dann ja nicht mehr nüchtern bin und das wasser mitwiegen würde;)


    Hast du denn Essattacken?

    Waage in Schrank stellen bringt mir nichts. Ich bin irgendwie zu beharrlich, um mich selbst zu überlisten. Der Tipp ist nett gemeint, aber ich bin dafür "zu realistisch". :-/


    Eßattacken, ja. In den letzten vier Wochen hatte ich viermal Tage, an denen ich zwischen 4000 und 4500 kcal verschlungen habe. Dabei esse ich normal zwischen 1500 und 1800 kcal. Ich möchte ja auch wieder einigermaßen normal essen. Aber an diesen Freßtagen war mir alles egal. Und später war ich wegen der Fresserei am Boden zerstört. Ich hatte nur noch Schuldgefühle. :-|


    Seitdem ich diese Eßattacken habe, habe ich auch wieder mit erheblich mehr Sport angefangen. Bis vor fünf Wochen maximal 1x die Woche Vereinstraining. Seit vier Wochen aber 3-4x die Woche 60 min. joggen und zusätzlich das Vereinstraining.


    Doof ist: Joggen tue ich nicht, weil's mir Spaß macht, sondern weil ich Angst davor habe zuzunehmen. :(v

    @ marimaus

    dann versuch doch einfach mal, deinen Sport etwas zurürckzuschrauben und 2000 kalorien zu essen. Ich merke selbst, dass ich viel belastbarer bin, wenn ich anständig esse.


    Klar, man hat Angst, aber der Versuch ist es wert oder?

    Fs: 2toast, einer mit honig der andere mit nutella, kleines müsli soo 2 El 350 kalorien


    M:kohlrabi überbacken mit käse und kartoffelbrei wenns wirklich viel war 400


    ZM: 1 fioretto, 1tasse tee 60


    A: 1brezel und ein VK-brötchen mit käse vf käse? und eine große brezel? 600


    ZM: 1birne und trauben kommt drauf an wieviele trauben, wenn nur n paar 100